Zwangsjacke

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zwangsjacke entstand um rund 1000 vor Chr. in der Zeit als die bekloppten und die normalen Menschen die Welt regierten.

Geschichte und Entstehung

Die bekloppten und die normalen Menschen hatten Krieg, es konnte nur eine Nation geben, deshalb sandten alle normalen Menschen ihre schlausten und klügsten Köpfe an einen Ort, wo sie nach einem Ultimativem Mittel suchten, um die bekloppten Menschen zu besiegen. Sie suchten drei Jahre nach einem Mittel, da entstand nach mehreren Versuchen, etwas mit Seide, Baumwolle oder anderen Stoffen herzustellen, die Zwangsjacke. Der Prototyp war zwar noch nicht so ausgereift wie heute, aber sie war ultimativ. Die bekloppten hatten davon mitbekommen, sie wollten auch eine ultimative Waffe entwickeln, als sie es erst nach fünf Jahren geschafft hatten überhaupt alle mehr oder weniger schlauen und klugen Leute an einen Ort zu bringen suchten sie nach einer Waffe. In der Zeit wurden schon viele bekloppte eingetütet, bald reichten die Vorräte nicht mehr und die schlauen Köpfe suchten nach einer neuen Waffe, vergebens.
In der Zeit hatten die bekloppten auch eine Waffe, den Fernseher! Sie stellten ihn irgendwo hin wo viele normale Menschen waren und die normalen Menschen wurden wie hypnotisiert davon angezogen und wurden auch bekloppt, damit schufen sich die fast ausgerotteten bekloppten Menschen eine neue große Population. Der Krieg dauerte deshalb umso länger und den Menschen ging es immer schlechter.

Ende des 14. Jahrhunderts entwickelte einer der normalen Wissenschaftler die Zwangsjacke der neuen Generation, sie konnte vier Bekloppte gleichzeitig einschließen und normalisieren. Im 15.Jahrhundert mutierte die Zwangsjacke plötzlich zu einem komplett neuen Lebewesen, viel war nicht über sie bekannt, aber sie lebten in Gummizellen wie Menschen. Sie schlossen aber Mittlerweile bekloppte Menschen und normale von allein ein. Die bekloppten starben aus und ein neuer Krieg zwischen den normalen Menschen und den Zwangsjacken entstand. Es dauerte nicht lange, da wurde es für beide Seiten schwer, da schlossen die normalen Menschen mit den Zwangsjacken einen Pakt: Die Zwangsjacken verhalten sich ruhig und dürfen nur noch bekloppte einschließen. Die Zwangsjacken waren nach drei Wochen einverstanden und so war wieder Frieden auf der Welt.

Heute

Heute ist die Zwangsjacke immer noch friedlich aber beachtet!

Wende einer Zwangsjacke niemals den Rücken zu, es könnte jeden erwischen!

Der Fernseher: Auch heute macht er viele normalen Menschen noch bekloppt, aber viele neuere Fernsehr und Firmen von Visual-Technik bauen einen Anti-bekloppten Sender ein damit es nicht mehr zu so vielen Fällen kommt, die vier bzw. drei bekanntesten Fälle sind:

  1. Nominativ - wer,was
  2. Genitiv - wes(sen)
  3. Dativ - wem
  4. Akkusativ - wen,was

Fakten

  • Der theoretische "zwangsjacksche" Krieg war von 1000 v. Ch. bis fast ins 15.Jahrhundert.
  • Die Zwangsjacke lebt von Staub und Schweiß (hauptsächlich von gefangenen) in der Umgebung.
  • Die Zwangsjacke lebt fast unendlich.
  • Die Zwangsjacke war noch nie in Mode und wird es auch nicht sein.
  • Die Zwangsjacke zwingt einen eine Jacke zu tragen, deshalb wird sie oft von zu fürsorglichen Eltern benutzt damit den Kindern schön warm ist.
  • In östlichen Ländern werden Babys und kleine Kinder in Baby-Zwangsjacken gesteckt und auf dem Rücken getragen, das beugt vor, dass die Kinder in den späteren Jahren mal bekloppt werden.