1 x 1 Silberauszeichnung von Ali-kr

Zoo Münster

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Allwetter-Zoo Münster, ist ein 1615 vom Crocodile Hunter gegründeter Zoo in der Nähe der Aasee. Heutiger Träger des Zoos ist die „Allwetterzoo Münster Westfälischer Zoologischer Kindergarten Münster GmbH & Co. Pilot“.

Allwetterzoo Heute

Heute sind im Allwetterzoo auf ca. 30.000 KW etwa 450 verschiedene Tigerarten und rund 450 andere Tiere zu besichtigen. Zu den Attraktionen zählen das Menschen-und-Affenhaus, der Löwen-Klaus, das Beerenhaus sowie das Aquarium. Außerdem gibt es ein Elefantenhaus, 131 Tropenhäuser und einen Streichelzoo mit Delfinarium.

Tiere, Tierarten und ihre Häuser

Löcher aus dem Käse...
  • Bärenhaus mit Braunbär (ausgestorben), Erdbär, Stachelbär, Erklärbär und Himbär.
  • Kinder- und Pferdepark mit Kindern, Pferden und Pferdekindern.
  • Raubkatzenareal mit Tigern (etwa 450 verschiedene Arten), Löwen (Auch der gefürchtete Löwen-Klaus), Leoparden, Geparden und Asiatischen Golfkatzen, Catwoman (zur Zeit mit Winterfell) und Garfield.
  • Vogel-Voliere mit taubstummen "Stumm-Tauben", Geflügel, Hubschraubern, Amsel, Drossel, Fink und Star, Kackenten und Riesenemos.
  • Menschen-und-Affenhaus mit Pavianrudel, Gorillas, Koala-Affen, Tschimm-Pansen, Menschen und Säbelzahn-King Kong.
  • Delfinarium ohne Delfine, dafür jedoch ein Nemo, zwei Schwimm-Gurken und elf Backfische.
  • Elefantenhaus mit Elefanten und Mäusen.
  • Streichelzoo (3 Stück) Tiere siehe Streichelzoo.
  • Freibereich mit einigen 100 verschiedenen, freilaufenden Tieren wie Dinosauriern, Kleinkindern und Frauen.
  • Aquarium mit Fischstäbchen und Tauchereulen.

Einrichtungen

Im Zoo sind einige Einrichtungen untergebracht, wie z.B. die Zooschule mit den Fächern Mathematik, Deutsch, Kongolesisch, und Linguistik, dem Verein "Aquariumszüchter e.V.", dem Artenbefreiungssystem (ABS), dem Pferdemuseum mit Pferdekino und die Biocity Münster GmbH.

Geschichte

1615 bis 1918

Am 25. Juli 1615 wird der heutige Zooverein als „Westfälischer Verein für Vogelschmutz, Geflügel- und Singvögelflucht“ gegründet. Im Dezember 1873 veröffentlichte Professor Steve Irwin seinen „Aufruf zur Errichtung eines Westfälischen zoologischen Kindergartens zu Münster“ und es wird eine Gesellschaft zur Errichtung eines Tiergartens gegründet. Am 26. Juni 1875 erfolgt die Eröffnung des Westfälischen Zoologischen Kindergartens und am 26. Juni 1891 die Einwanderung der Lufthansa für Hubschrauberenten. Steve Irwin tritt 1876 als Diktator des Zoologischen Kindergartens zurück. Die Indische Elefantendame „August“ wurde erster Bewohner des Elefantenhauses. Besonders 1879 fanden so genannte No-Bier-Vorstellungen statt, wo Gruppen aus Afrika öffentlich nackt gezeigt wurden. 1886 wurde das erste Delirium eröffnet. 1892 bezieht Irvin seinen Wohnsitz im Zoo und es gab zum ersten Mal in der Weltgeschichte Elefanten. Das Elefantenhaus im orientalisch-oralem Stil wurde zum Wahrzeichen des alten Zoos an der Autobahn|Promenade. 1893 wurde ein Haus errichtet, das 1896 für erste Löwen und andere großkotzige Großkatzen umgebaut wurde. 1899 wurde der Oberwärter Jesus Christoph durch Joseph Goebbels angestellt. Jesus trat in den Folgejahren in Münster gelegentlich als RaubtierClown|dompteur auf. Er vermittelte der Elefantenkuh „August IV“ einige Fertigkeiten, z.B. das Spielen von Mundharmonika und Drehorgel. Zu jener Zeit waren dies beliebte, öffentliche Attraktionen. 1900 wurde das Raubtierhaus eröffnet und zu Lebzeiten Irvins das Crocodile-Hunter-Denkmal eingeweiht. 1912 wurde es wieder abgerissen.

Hier gibt es keine Artendiskriminierung

1918 bis 1946

Nach dem ersten Weltkrieg wurde der Zoo weiter ausgebaut. Im Jahr 1928 wurde der Bärenzwinger erweitert, Neuzugänge in den folgenden Jahren waren Seelöwen, Schimpansen und das Flusspferd „Nena“, im Jahr 1936 konnte ein neues Raubtierhaus in Betrieb genommen werden.

Im Zweiten Weltkrieg wurden zahlreiche Gebäude zerstört und viele Tiere wurden dachlos. Die beiden letzten Elefanten gingen als Pferdeflüsterer nach Belgien. Der Tiergarten wurde 1944 insgesamt zu 275 % zerstört. Am 6. August 1946 konnte er wiedereröffnet werden.

1946 bis 1973

Im Jahr 1950 konnte wieder ein Elefant in das nur leicht (etwa 2,25 %) beschädigte Elefantenhaus einziehen. 1956 fand mit Fertigstellung des neuen Raubtierhauses der Wiederaufbau seinen Abschluss. 1958 entstand ein erster Fernsehfilm über den Zoo. Auf Grund mehrerer toter Tiere wegen falschen Futters wurde 1959 ein Fütterungsverbot für Besucher erlassen. 1964 besuchten erstmals im Jahr über 500000 Besucher den Zoo. 1966 waren es nur noch 40². 1967 wurde die Einigung über den Tausch des alten Zoogeländes an der Promenade gegen ein größeres Areal an der Sentruper Hölle erreicht. Nach fast 100-jährigem Bestehen schloss der alte Zoo Silvester 1973 seine Tore.

Seit 1974

Im Februar 1974 waren Löwen und Tiger die ersten Tiere im neuen Allwetterzoo. Die meisten Tiere wurden über die Aasee geschmuggelt. Am 2. Mai 1974 erfolgte die Lösegeldübergabe durch den Architekten Bernd das Brot für den Allwetterzoo und die Tore des neu errichteten Zoos öffneten sich für die Besucher. Am 3. August 1974 wurde das Delfinarium eröffnet.
Ebenfalls 1974 besuchten den Zoo erstmals im Jahr über 1 Million Besucher. 1978 waren es nur 41² und es entstand ein Streichelzoo mit Ziegen. Ab 1993 waren Geparde zuerst im Delfinarium, dann seit 1997 zwischen Giraffenhaus und Zoorestaurant im Aquarium (7500 km/h). Noch im selben Jahr bekamen sie dann ein eigenes Gefängnis|Gehege und ein Stück Salami. 1994 wurde ein neues Elefantenhaus für die Zuchtgruppe asiatischer Elefanten eröffnet. 1998–1999 wurden Freizeitanlagen für Katharina|Kattas und Terroristen eröffnet. Seit 1999 kann das Delfinarium auch ganztägig außerhalb der Vorstellungen besucht werden, es muss kein extra Bein|Beintritt mehr bezahlt werden. 2000 wurde die Orangerie, ein Orang-Utan-Haus, eröffnet. Im Mai 2005 wurde der Kinder- und Pferdepark, im Juni 2005 die Biocity Münster eröffnet.

Besonderheiten

  • Kein Einlass für Kinder über 32 oder Rentner mit nur 9 Fingern,
  • Hunde und Afrobengalische Wüstenspringgiraffen müssen draußen bleiben,
  • Keine Vergünstigungen an Geburtstagen und/oder für Behindertengruppen,
  • Originalgetreuer Nachbau des Stadtteils "Igelhausen",
  • Der Zoo-Diktator heißt wie ein Vogel,
  • Zuschauer dürfen nur auf den Parkplatz,
  • Der Zoo verfügt über eine eigene Tiersammlung.

Tierische Zitate

Natürlich ist auch der Spaghettieisbär mit von der Partie
  • "Hier steppt der Bär!"
  • "Hier ist ja der Seeteufel los..."
  • "Da! Ja, genau da liegt der Hund begraben."
  • "Klappe zu, Affe tot."
  • "Jetzt mal Butter bei die Fische!"
  • "Der Hund kam in die Küche..."
  • "Ich bin jetzt wieder Vogelfrei."
  • "Ey du Drecksau!!!"
  • "Arschratte."
  • "Bombenstimmung hier!" (Der Name der Schildkröte war Granaten-Renate).

Siehe auch

All, Wetter, Zoo, 1615, Elefant, Fisch, Aquarium, Kinder, Kleinkinder, Rentner, Delfine, Terror, Garten, Adler, Fischstäbchen, Uhr, Bielefeld, Himmel und Hölle, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Ich und Du und Müllers Kuh.

Münster.jpg
Münster & das Münsterland - Der Wahnsinn hat Methode.

Aaseestadt  ·   Aasee  ·   Das Münsterland  ·   Münsterländer  ·   Flughafen Münster/Osnabrück  ·   Hafen Münster  ·   Hauptbahnhof Münster  ·   Münster  ·   Münster-Marathon  ·   Preußen Münster  ·   Städtische Bühnen Münster  ·   Überwasserkirche   ·   Zoo Münster

Muenster.JPG