Zigarettenautomat

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein typischer Bewohner..

Zigarettenautomaten, die, sind sozialistisch-gesellschaftlich-organisierte Behausungen von Zigarettenkommunen. In ihnen herrschen hohe Ein- und Auswanderungsraten, was vor allem an den hohen Steuersätzen liegen dürfte. Der vorwiegende Grund für den Erfolg von Zigarettenautomaten liegt laut US-Forschungen am internationalen Kommunismus, der illegale, süchtigmachende Substanzen in Zigaretten gemischt hat, womit die besorgten US-Konzerne leider leben müssen.

Ein weiterer Grund ist wohl die Zigarette danach, also nach dem Kaufen eines Päckchen. Das Rauchen einer Zigarette bevor man sie bei einem Zigarettenautomaten gekauft hat, ist nämlich aus hygienischen Gründen theoretisch-physikalisch unmöglich.

Zigarettenautomaten befinden sich in der Regel neben jedem guten Puff und neben den Briefkästen von Kettenrauchern, was eigentlich kaum Sinn ergibt, in Zigarettenautomaten gibt es nämlich äußerst selten Ketten zu kaufen.

In Kärnten sind Zigarettenautomaten seit dem großen Hamsterreitfest 1989 verboten. Einige kärtnerischen Forscher versuchten einen von der österreichischen Grenze geklauten Zigarettenautomaten zu einem Hamsterautomaten umzubauen. Allerdings vergaßen sie dabei, dass es in Kärnten keine Münzen gibt - die Hamsterherde verendete qualvoll - somit war die gesamte Hamsterernte für Jahrzehnte zerstört. Mutig fasste Lörd Haiderchen den Entschluss, alle beiden vorhandenen Zigarettenautomaten zu nehmen und zu verbrennen, wie es schon sein großes Vorbild Charlie Chaplin mit ähnlichen Dingen gemacht hatte. Der dabei entstandene Rauch soll Legenden zufolge direkt in Haiders Kopf (da gibt's ja genug Platz) gezogen sein - Ein Grund, warum Raucher und Zigarettenautomaten immer gerne in der Nähe von Haider ein Kreuzchen machen.

Probieren Sie auch