Zauberwürfel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Mann da muss gecheatet haben!

Der Zauberwürfel (auch Rubiks Würfel) ist ein teuflisches Gebilde aus 26 kleinen, bunten Würfelchen, die einen zusammenhängenden, eigenständigen Würfel ergeben. Das Hauptziel besteht darin, möglichst so lange daran herum zu basteln, bis sich auf wunderliche Weise der Würfel in Staub auflöst und die Aufschrift: "Gedisst, du hast nix gewonnen!" erscheint, so der Hersteller. Bisher ist niemand auf die Lösung gekommen, einige hochqualifizierte Physischer und Statische vermuten jedoch dass es etwas mit den einzelnen Farben der Würfel zu tun hat und wie sie untereinander in Position gebracht werden, sind aber noch nicht zu der logischen, rationalen Lösung gekommen, dass alle Farben sich jeweils nur an einer Seite aufhalten sollen, wie es Chuck Norris vorhersagte. Der Bild-Zeitung zufolge sind aber schon 83 Menschen wegen des Würfels an Verrücktheit gestorben, Tendenz steigend.

Die Geschichte des Würfels

Der Rubiks Würfel wurde während des Vietnamkrieges von einem besoffenen US-Soldaten erfunden. Der Würfel soll ihm in ein Rauschtraum als Deckung vor kommunistischen Regeln geschützt haben und ihre Köpfe zerätzt haben. Als Dank dafür bastellte der Soldat am nächsten Morgen aus seiner eigenen Scheiße einen einfachen, primitiven Würfel, und weil der Hamster des Soldaten Rubik hieß, hat der Typ ihn kurzerhand auf die Bezeichnung Rubischer Würfel getauft.

Nach dem Krieg stellte er seinen Würfel Toys 'R' Us vor, weil der Geschäftsführer ein schwuler Realist war, hatte er grosse Chancen. Da hat er zwar kein eigenes Unternehmen gegründet und den Würfel nie produziert, anfangs noch getreu der Tradition aus seiner Scheiße, doch weil das nicht so gut ankam später dann aus Tierleder bedrohter Arten, was besonders Japaner super fanden. Später wurde die Idee von fiesen Online-Piraten von seinenem Windoof geklaut und durch einen Mac in einen 12-Eckigen Würfel mir 3 bis 36 Seiten konvertiert und einem hier zensierten Unternehmen vorgestellt, das dann mithilfe von verkrüppelten Linuxxen (Sg. Linuxx) un weitere (12*(n^w / 16)) Seiten erweitert, wobei n und w undefiniert sind und keinerlei Zweck dienen. Somit entsdand der heute als Kugel bekannte "(12*(n^w / 16))-Eck-WürfelseitenkorrespondierendeparalellPyramidenQuader" Geworden, der nur in 7D, also 7 Dimensionen dargestellt werden kann und somit für Quantenphysiker keiner Beachtung wert ist.

Speedcubing

Die World Cube Association (WCA) ist eine im Untergrund agierende Organisation, die im Jahre 2003 gegründet wurde. Fast jedes Wochenende finden auf der gesamten Welt Wettbewerbe statt, an denen viele komische, würfelverrückte, vielleicht sogar vom Teufel besessene Spasten teilnehmen. Diese versuchen den Zauberwürfel so schnell wie möglich zu lösen, was jedoch den wenigsten gelingt. Speedcubing gilt als eine der gefählichsten Sportarten der Welt, da bisher über 50 Menschen auf Wettbewerben gestorben sind, wie die Bild-Zeitung berichtet. Den Weltrekord hält aktuell ein Känguru mit einer Zeit von 4 Tagen, 7 Stunden, 3 Minuten und 7 Sekunden.

Bisher bekannte Lösungsmethoden

  • Fridrich - eine Methode entwickelt von Jessica Fridrich, man macht einfach sinnlose, keinen Sinn ergebende Züge, bis der Würfel gelöst ist (kann mitunter einige Jahre dauern).
  • Petrus - eine Methode die nur Petrus und Chuck Norris beherrschen.
  • ZZ - eine Variation der Fridrich Methode, bei der aber schon viele eingeschlafen sind (daher der Name zzzzz).
  • Roux - man verROUXelt den Würfel einfach so lange bis er fertig ist.
  • Sticker abziehen und tauschen - eine weit verbreitete Methode für Nooobs.