Zapp (Magazin)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zapp ist ein „Medienmagazin“ des NDR, das schon mal gute Dinge recherchiert, meistens jedoch mit erhobenen Zeigefinger und geladener Pistole durch die Medienwelt marschiert und auf unterhaltsame Weise wild um sich schießt. Hauptgegner von Zapp ist der Axel-Springer-Verlag und insbesondere dessen Flaggschiff Bild. Immer wieder liefert Zapp neue Beweise dafür, dass Journalisten die am schlechtesten ausgebildete Berufsgruppe sind. Zum Glück gehören die Zapp-Journalisten zu den Guten.

Das Magazin beschäftigt sich mit journalistischen Fehltritten sowie die Beeinflussung der Journalisten durch Dritte, wie beispielsweise durch sich selbst. Zapp zitiert dann die Antwort des angegriffenen Medienunternehmens, was wieder zu einer Zitation desselben sowie Rezitation durch Zapp führt usw. Das Ergebnis ist dann eine Zitate-Pyramide. Meist reagieren die Medienunternehmen jedoch nicht auf Zapp. Seltsamerweise wollen sie oft nicht mit Zapp reden und es heißt immer nur: „Kein Kommentar“.

Thematische Schwerpunkte Zapps sind Dinge wie der große Skandal bei Spiegel und der Aust-Zeit (sehr großer Skandal), Schleichwerbung während der Werbeeinblendung, eingesperrte Journalisten bei der ARD sowie generell die Inkompetenz des Journalismus.