Xena

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Xena und Amazonenfreundin.

Xena, geboren 44 vor Christoph Columbus in Amphipolis, Griechenland, ist eine schwarzhaarige Kampflesbe. Über mehrere Jahre war sie mit Gabrielle, dem Anhängsel aus Poteidaiadadeia... oder so, verheiratet, ließ diese dann aber als Witwe zurück und brach ihr und tausend anderen Leuten, die auch gerne mit Xena verheiratet gewesen wären, das Herz. :-(

Jugend

Nachdem ihrem Bruder von ein paar Bösewichten die Rübe eingeschlagen wurde, wollte sich Xena an der Welt rächen. Sie ritt mit ihrer Armee durch das Land, tötete hier und da ein paar Menschen und löschte ein paar Dörfer aus. Der Apfel fiel in diesem Fall nicht weit vom Stamm, denn auch Xenas Mutter hatte schon einen Menschen umgebracht, nämlich den Vater ihrer Tochter (Wobei keiner so recht weiß, wer denn eigentlich dieser Vater war. Einige gehen davon aus, dass es sich bei ihm um Ares, den Gott mit der sich ständig ändernden Haarlänge, handelte. Allerdings schläft Xena später mit Ares, was für eine Familiensendung doch schon sehr... anstößig ist. Der einzige Grieche, von dem man weiß, dass er mit so ziemlich allen Frauen in seiner Verwandschaft geschlafen hat, ist Zeus.)

Frühes Erwachsenwerden

Nachdem Xena von einem unbekannten Römer namens Caesar überrumpelt wurde, ging es erst richtig los. Die kleine Griechin machte sich auf den Weg nach China und ermorchelte ein paar Menschen, bis sie auf eine pseudointellektuelle Chinesin namens Lao Ma traf, die ihr den ersten Schubs in Richtung der guten Seite gab. Aber nein, Xena konnte ja nicht so einfach gut werden- wie das mit Frauen so ist, musste erstmal ein Baby her. Zwar nicht ihr eigenes, das zur Versteigerung... ähh... Adoption freigegeben wurde und an ein paar Zentauren ging, aber immerhin ein Menschenjunges. Zurück in Griechenland wurde Xena aus ihrer eigenen Armee geworfen und im Unterhemd an einer Wegkreuzung ausgesetzt, wo sie dann ihre Seelengefährtin Gabrielle traf (Die übrigens in der deutschen Fassung Gabriella heißt. Kein Mensch weiß, wieso).

Im weiteren Verlauf der Geschichte entwickelte sich das freundschaftliche Verhältnis zwischen Xena und Gabrielle/-a auf 'wundersame' Art und Weise zu einer auffällig emotionalen Beziehung, die die Gemüter ihrer Fans erhitzte, ob zwischen den beiden nicht doch mehr war, als man auf dem Bildschirm sah. Am Ende wurden Xena und Gabrielle/-a durch Xenas Tod körperlich getrennt, denn ein quallenähnlicher Geist verriet Xena, dass sie tot bleiben müsse, um die Seelen ein paar zweitklassiger asiatischer Schauspieler zu rächen. Aber trotzdem werden Gabrielle und Xena einander nie verlassen, denn ihr Schicksal ist es, auf Ewigkeit zusammen zu gehören.

Interessante Fakten zu Xena

  • Xena hat in dem Wettbewerb "Wer tötet die meisten Menschen in 60sec." den zweiten Platz belegt. Der erste Platz ging an Chuck Norris, der in 60sec. 541 Menschen ins Gras beißen ließ.
  • Xena besitzt einen vergoldeten Waschbären, den sie selbst vergoldet hat. Er wollte sich zwischendurch entgolden, was aber wegen Gabrielles Goldigkeit nicht funktionierte.
  • Xena hatte mal eine Gastrolle in King of Queens, sie spielte die Lebensgefährten von Arthur Spooner. Nach diesem grandiosen Auftritt bot man ihr eine Gastrolle in Die Simpsons an, die sie auch annahm. Nach dem Kurzauftritt bei den Simpsons bekam sie keine Rollenangebote für Serien mehr, da sie die Filmcrew im alkoholisiertem Zustand beleidigt und angespuckt hatte.
  • Xena hatte nur einmal körperlichen Kontakt mit einem Mann: Ihr Steuerbrater gab ihr zur Begrüßung die Hand. Nach der Besprechung (bei der herauskam, dass Xena 20.000 € Steuern nachzahlen musste) brach Xena dem Mann die Hand und spuckte in sein Butterbrot.
  • Xenas zweites Kind ist von Gabrielle, die beiden geben dies auch offen und ehrlich in einer Folge bekannt. Ares ist zunächst etwas irritiert und ärgert sich dann, dass er nicht bei der "Zeugung" dabei war. Ein Wunsch, den wir alle verstehen... irgendwo... ganz sicher.