Wurstball

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wurstball kommt aus dem Lateinischen (wurstica balla werfa = die, die mit der Wurst tanzt),was jedoch von der alten Germanen fälschlicherweise Wurst, Ball und Werfen übersetzt wurde. So kam es zustande, dass die Germanen aus diesen drei Wörtern eine Sportart erfanden. Im laufe der Jahrhunderte starb diese Sportart fast aus, da es immer weniger Würste gab, die Menschen sie lieber assen, als mit den Würsten zu spielen. Jedoch gibt es immer noch vereinzelte Gruppen, die diese sehr anspruchsvolle Sportart ausüben und Wettkämpfe austragen.

Geschichte

Im Jahre 225 während Christus endeckte eine kleine Gruppe von Germanen einen alten Brief eines Römers an seinen Sohn, in welchem ein Rätsel stand. Die Germanen waren sehr verwirrt und dachten, es sei eine himmlische Botschaft an sie. Die einzigen Wörter, die sie verstanden, waren Wurstica, Balla und Werfa, aus denen sie diese Sportart entwickelten.
Im Jahre 100 v.Chr. wurde es zum Weltsport ernannt, doch durch viele Unfälle (Aufspießen der Gegner) wollten immer weniger diese faszinierende Sportart betreiben und auch die Würste waren vielen Leuten zu Schade, so dass der Sport immer mehr in Vergessenheit geriet.

Heutige Regeln

Jeder Spieler bekommt eine ein Meter lange Gabel aus Metall, mit der er die Wurst fangen und weiter werfen kann. Die Wurst ist eine 25cm lange Fleischwurst, welche, auf Grund der besseren Orientierung rot angemalt ist.

Das Spielfeld

Das Spielfeld ist ein gleichseitiges Dreieck ([math]a=b=c=25m[/math]) in dessen Winkeln jeweils ein Torring ([math]d=1,25m[/math]) in einer Höhe von 2,50m angebracht ist. Um diese Tore ist in jeder Ecke ein 5 Meter langer Bereich abgesteckt, der wie ein Trampolin funktioniert.
In der Mitte des Dreieckes ist der Anstoßpunkt, wo die Wurst am Anfang des Spiels liegt.

Die Mannschaften

Es spiellen jeweils drei Mannschaften mit je 5 Spielern gegeneinander, wobei man auf jedes gegnerische Tor spielen darf. Die traditionelle Spielkleidung ist eine Wollmütze mit Feder mit passender Bademode dazu, außerdem werden Chucks getragen.