1 x 1 Silberauszeichnung von BrainStew

Wo ist Walter?

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo zur Hölle ist Walter?
...ist er das? Nein, natürlich nicht.

Wo ist Walter? (nicht zu verwechseln mit Wo ist Thomas?) ist eine tschechische Kinderserie, in der sich ein Hartz IV-Empfänger in irgendwelchen Bildern versteckt um dann von den Zuschauern gesucht zu werden.

Versteckspiel

Walter, in diversen Erotikfilmen auch "Wilder Walter" genannt, ist ein Deutscher Bürger, in einem rot-weiß gestreiften Hemd und einer Mütze in der gleichen Farbe. Walter hat ein perverses Hobby, er versteckt sich gerne irgendwo. Man könnte meinen, er versteckt sich, um gefunden zu werden, was aber falsch ist. In Wahrheit versteckt er sich vor der Citibank, da er von ihnen einen Kredit erhielt, den er aber nicht abbezahlt hat, weil er sich dafür einen Kleiderschrank und 1000 Outfits gekauft hat, die alle gleich aussehen. Um von der Bank und den Behörden nicht erwischt zu werden (ja, er wird auch wegen Steuerbetruges gesucht) versteckt er sich meistens da, wo alle so aussehen wie er. Nein, nicht im Behindertenheim, sondern auf Jahrmärkten, im Zirkus oder in der Stupidedia. Manchmal versteckt er sich auch auf dem Gaza-Streifen, was er aber seit einiger Zeit unterlässt, da er dort als deutscher nicht gern gesehen wird, was die Israeliten und Palästinenser mit unfreundlichen Taten mit ihren Waffen gezeigt haben. Seitdem kann Walter sich nicht mehr hinsetzen und steht einfach irgendwo herum.

Folgen der erfolglosen Suche

Hat Karl-Heinz Funke Walter in seiner Hosentasche versteckt?

In vielen Ländern der Welt wurden extremste Verhaltensstörungen gemeldet, die von erfolglosen Suchen ausgelöst wurden. Amokläufe, Komagesaufe, Schwarzfahrerei, Morde, Bundeswahlen, Rapmusik, und viele andere schlimme Verbrechen werden nur dadurch ausgelöst, dass Walter nicht gefunden wurde. Experten meinen sogar, dass der Zweite Weltkrieg hätte verhindern werden können, hätte sich Walter nur nicht hinter den Rot-Weiß-gestreiften Zirkus gestellt. Wegen den vielen Verbrechen, die wegen Walter ausgelöst werden, wurde die Serie verboten. Natürlich haben dann aber irgendwelche Kellerkinder Bücher und Videospiele gemacht, in denen man Walter suchen muss. In dem Spiel "Counter-Strike: Walter Edition" geht es sogar darum ihn zu suchen, um ihn danach ab zuknallen. Das Spiel wurde zu dem Lan-Party-Hit überhaupt. Die Regierung hat das Spiel jedoch (wie auch die Spiele "Schwarzfahren - Das Spiel" und "Schulschwänzen") indiziert. Doch nicht nur in der Spielwelt wurde Walter gesucht, auch in der Musik. So schrieb die Band Smokey das Lied "Who da fuck is Walter", in dem sie herausfinden wollen, wer zur Hölle Walter ist.

Dämliche Suchaktion

Als der kürzlich verstorbene Ex-Präsident Russlands und Gewohnheitssäufer Boris Jelzin, in seiner Amtszeit, im unerwartetem nüchternem Zustand geriet und dabei die Sendung in seinem Schwarz-Weiß Fernseher sah, bekam er bei seiner erfolglosen Suche einen Panikanfall. In Folge dessen ließ er ein brutal-kommunistisches Suchkommando nach dem Flüchtling suchen. Sobald sie ihn gefunden haben sollten sie ihn erschlagen, einfach aus dem Grund, dass sich ein Mann mit schwarz-weißer Kleidung nicht verstecken würde, wenn er unschuldig ist. Außerdem sind bei Jelzin 2 Wodkaflaschen auf mysteriöser Weise verschwunden. Was er in der Zeit des Diebstahls gemacht hat, weiß Clean-Boris nicht, aber er ist sich sicher, dass Walter ihn auf dem Kopf gehauen haben muss, anders kann er sich seine Kopfschmerzen nicht erklären. Nachdem das Suchkommando wieder zurück kam (ohne irgend eine Spur von Walter), gab es zum Trost trotzdem eine ordentliche Sauferei.

Walter gesichtet

Da ist ja der Lümmel!

2004 wurde Walter in Sri Jayawardenepura (Sri Lanka) gesichtet, wo er Banknoten gescannt und in PDF-Dateien umgewandelt hat. Nach einer langen Verfolgungsjagd durch die ganze Stadt verschwand Walter erneut. Danach wurde er nicht mehr gesehen. Einige Einheimische behaupten, dass Walter durch den Tsunami verstorben ist. Die Gerüchte erledigten sich aber, als er sich 2007 in einem Video zurück meldete, in dem man ihn wieder suchen musste. Um die Aktualität des Videos zu bestätigen, erwähnte er die Präsidentschaft des neuen Osttimor "Präsidenten" Uga Ugas. Das Kopfgeld auf ihn wurde auf 50 Millionen erhöht, was der Grund ist, warum nicht mehr nur Kinder nach Walter in Videos und in Filmen suchen. Was er genau gemacht hat und was der Grund für Walters Flucht ist, ist bisher nicht bekannt, aber ihm wird die Schuld für viele Sachen, wie z.B. die galoppierende Inflation oder Günter Netzers Perrücke.

Zitate der Serie

"Wo ist Walter" - Moderator
"Hast du Walter schon gefunden?" - Moderator
"Siehst du Walter schon?" - Moderator
"Ah, da ist ja Walter" - Moderator
"Scheiß auf Walter" - Zuschauer
"Mein Gott Walter" - Mike Krüger
"WOW Alter!" - Sohn zum Vater