Wixxe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Man kaufe nur die echten Wixx-Riesen für die Kleinen!!

Ein Stoff wird als Wixxe bezeichnet, wenn er bei 20 °C knetbar, fest bis brüchig hart ist, eine grobe bis feinkristalline Struktur aufweist, farblich durchscheinend bis opak, aber nicht glasartig ist, über 40 °C ohne Zersetzung schmilzt (da ist dann der Zeitpunkt, wo im Advent die Finger der Kinder (das Alter spielt hier keine Rolle) tief in die Wixxe tauchen, um damit dann rum zu spielen) , wenig oberhalb des Schmelzpunktes leicht flüssig (wenig viskos) ist, eine stark temperaturabhängige Konsistenz und Löslichkeit aufweist sowie unter leichtem Druck polierbar ist (die Ehefrauen der spielenden Kinder und Männer dürfen sich dann meist mit dem herausbügeln polierter Flecken aus Tischdecken beschäftigen).

Ist mehr als eine der oben aufgeführten Eigenschaften nicht erfüllt, ist der Stoff keine Wixxe. (Deutsche Gesellschaft für Wixxwissenschaft)

Eigenschaften

Optisch ist Wixxe stumpf durchsichtig bis milchige trüb aus und schmilzt meist ab 35 bis 4000000 °C. Wixxe brennt am besten in Partnerschaft mit anderen Stoffen, zB. Holz, Seile, Dochte, Eisenwolle, Wasser. Voraussetzung ist dass der zündgebende Stoff seine maximale Temperatur erreicht hat, dann schließt sich Wixxe gerne an.

Wixxarten

Tierische und pflanzliche Wixxe (tierisch: Walgewixxe, Bienengewixx; pflanzlich: Carnaubagewixx aus der brasilianischen Wixxpalme, Zuckerrohrgewixx) bestehen überwiegend aus Estern höherer Fettsäuren mit höheren Alkoholen. Bienenwixxe wird für Kerzen verwendet. Blätter und Früchte sind durch Wixxschichten vor Wasserverlust und Formverlust geschützt. Eine der bekanntesten formgeschützen Obstsorten ist das sogenannte Möbelobst, das von Möbelhäusern zur Dekoration ausgelegt wird.
Geologisch vorkommende Erdwixxe und das Erdölgewixx sind Gemische fester Parafine und dienen zur Herstellung von Vaseline. Künstlich hergestellte sogenannte synthetische Wixxe sind zum Teil Esther, oder es leitet sich von weichgeklopften Plastikestern (PE) und chlorierten Kohlenwasserstoffen ab. Diese Wixxarten werden etwa in Kerzen, Schuhcreme und Möbelpolituren sowie wasserabweisenden Imprägnierungen (zB.: Autowixxe) verwendet.

Historisches

Wixxe wurde erstmals in einer Feuersbrunst in Bitterfeld entdeckt, bevor man überhaupt daran dachte sie zu bauen. Der Neandertaler, der das Feuer in einer Höhle entzündete, übersah bei dieser Tätigkeit den großen Bienenstock über seinem Kopf. Die flüssige Wichse, die sich daraufhin über ihn ergoß, verhinderte bis auf weiteres die Ansiedlung von neuen Stämmen in dieser Gegend. Die Neadertaler sahen es als böses Omen an, erst von einer weisslichen Flüssigkeit überzogen zu werden, dann in Flammen aufzugehen, um anschließend von einer Horde wütender Bienen zu Tode gestochen zu werden.

Wixxe war schon im Vorbrotzeit bekannt. Nach der Sage verwendete der Vater des Ikarus Daedalos Wixxe, um so Federn an beider Armen zu befestigen und so wie ein Vogel zu fliegen. Ikaros kam der Sonne zu nahe, die die Wixxe schmelzen ließ; er stürzte ab und kollidiert so mit ET's Eltern auf ihren Bikes, die ihren kleinen Sohn daraufhin auf der Erde zurück ließen. Wixxer!

Wixxtafeln dienten in Griechenland und Rom als Schreibgrundlage für Notizen, da das Geschriebene durch einfaches in die Sonne halten wieder gelöscht werden konnte. Deswegen baut man auch die großen Basiliken, damit die Senatoren überhaupt in der Lage waren, auf den Wixxtafeln zu schreiben und ihnen nicht die Suppe an den Armen herablief.

Im Mittelalter war der Handwixxer ein hochangesehener Beruf. Er produzierte feine teure Kerzen für die großen Feiern der Kirche, jeder der es sich leisten konnte, hat dann die diese kleinen dünnen Stengel in der Hand.

Verwendung

Über die Jahre haben sich viel Verwendungsmöglichkeiten für Wixxe ergeben. Das ist zum einem dem Spieltrieb von Kindern, die mit der weichen Masse den meisten Blödsinn anstellten, zum anderen ihrer Vätern und Müttern, die dadurch auf technische und praktische Ideen für Haushalt und Wirtschaft kamen, zu verdanken.

  • Ägyptische Mumien sind mit Wixxfarben eingefärbt, damit sie nicht so blass in der neuen Welt aussehen. Diese Technik nennt sich Enkaustik. Heutzutage wird gefärbte Wixxe als Wixxmalstift verkauft.
  • Bienenwixxe dient den Wixxmotten und dem Honiganzeiger (speziell den Redakteuren) sogar als Nährstoff. Wegen der Ungiftigkeit ist sie auch als Lebensmittelzusatzstoff (meist als Trennmittel) zugelassen, so kann der Magen sich entscheiden, was er heute von dem Essen abbaut und was unverdaut wieder ausgeschieden wird.
  • Wixxfigurenkabinette, wie das von Madame Tussaud's in London erfreuen sich großer Beliebtheit, weil sie die Bleichen von kürzlich verstorbenen Stars so der Nachwelt auf viele Jahre erhalten kann. Leider ist das Verfahren nicht dauerhaft, wenn man es falsch anwendet, was man an Lenin in Moskau sieht.
  • Bekannt wurde die Wixxe auch durch verschiedene Filme wie "Der Wixxer" 1,2 und der ansehnlichen Reihe des F****nregiments 1-6.
  • Siegelwixxe wurde bis zum 16.Jahrhundert zum Versiegeln von Dokumenten verwendet. Leider konnte man mit ein bisschen Geschick und einmal drüber schlafen solche Dokumente trotzdem öffnen, weshalb es dann durch den als spanische Wixxe bezeichneten Siegellack ersetzt wurde.
  • In der Technik wird Wixxe als Abdruckmittel benutzt. So beißt man beim Zahnarzt in Wixxe, um einen Abdruck aller Zähne zu erhalten. Wenn dann einer durch schlechte Pflege, durch Kontakt mit einer Faust oder dem unsachgemäßen Kauen von nichtkaubarem Dingen verloren geht, kann man in zügig ersetzen.
  • Jeder Autofahrer, der sein Auto liebt, hatte selbstversändlich ebenfalls Wixxe schon mal in der Hand. Und die Technik des Polieren kennt er ja noch von diversen Begegnungen mit Advendskerzen und Tischdenken.

Spaß auf Jugendfreizeiten

Jugendgruppen mit dem Hang zum Zündeln - also Pfadfinder - haben eine der besonderen Eigenschaften der Wixxe entdeckt. Wenn man die Wixxe in einem Topf auf dem Feuer zum Kochen bringt und dann Wasser hinein gibt, entstehen Stichflammen. Man sollte jedoch mit der Dosierung vorsichtig sein. Bei einem Liter Wixxe reicht schon ein Schnapsglas für die ersten 2 Meter Flamme. Unverantwortliche, die 3-5 Liter Wixxe benutzen und anschließend einen Eimer Wasser darüber schütten, müssen, wenn sie Glück haben, die nächsten 3 Wochen nicht mehr zum Friseur. Außerdem hat man wegen der gut 28 Meter hohen, hellweißen Monsterflamme innerhalb von 5 Minuten, die Polizei, die Feuerwehr und das Bombenräumkommando auf dem Platz stehen.

Siehe auch