Witwe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Witwe bezeichnet man ein ehemals verheiratetes Menschliches Individuum, dessen Geschlechtspartner unter meist ungeklärten Umständen verstarb. Die Witwe lässt sich in zwei Unterarten einteilen: Die Arme Witwe und die Brutale Witwe.

Arme Witwe

Die Arme Witwe stellt in der Regel eine normale Frau dar, die durch den Tod des Ehemannes verwitwete. Da nichts weiteres über ihre Entstehung erforscht werden konnte, ist über sie soviel bekannt wie oben angegeben.

Brutale Witwe

Urzeitforscher sagen, dass die Brutale Witwe sich aus der Kreuzung einer Gottesanbeterin, mit einem Skorpion bildete. Diese Art jedoch hat sich in der Evolution identisch wie die Menschen entwickelt; die Urform jedoch starb aus. Die Theorie wird durch 3000 Jahre alte, babylonische Schriftstücke bestätigt in der eine Witwe die Herrscherin von Babel war die Hure Babylon.

Paarungsverhalten

Ebenso beim Paarungsverhalten treten Unterschiede auf. Während bei der Armen Witwe ein menschenähnliches Paarungsverhalten sichtbar ist, aber einfach Pech im Leben hat, ist die Brutale Witwe zielgerichteter in der Opferauswahl. Meist handelt es sich bei ihnen um kleine schmächtige aber loyale Männer, die sogar dann noch für sie den Kopf hinhalten, wenn sie von ihr grün und blau geschlagen wurden. Das Leben des Opfers speziell das Sexualleben (Sterberate der Männer nach Paarung: 85 von 100) wird von nun an stets von ihr dominiert, sodass den Armen Mann kein Spielraum mehr übrigbleibt.

Eigenschaften der Witwe

Eigenschaften der Armen Witwe

Die Arme Witwe hat es nicht leicht. Ständig wird sie von Verwandten und Freunden belagert, die sie trösten wollen. Dabei will sie nur noch bei ihren Mann sein, der aber nicht mehr da ist. Sie fängt an ihn imaginär wieder auferstehen zu lassen. Nach 2-3 Monaten wird sie von einem Bekannten zu einem Mann geschleift, der meint ihren Gatten gekannt zu haben. Man redet ein bisschen und kriegt ein Blatt in die Hand gedrückt, mit dem sie zur Apotheke gehen soll. Dort wird sie mit bunten Pillen überschwemmt, von denen sie jeden Tag (Morgens, Mittags, Abends) jeweils drei nehmen soll. Sie fängt an sich wieder wohl zu fühlen, kurze Zeit später fühlt sie sich todtraurig und würde am liebsten ihrem Mann hinterher laufen, was sie ein halbes Jahr später tut, nachdem sie mitgeteilt bekommt, dass sie morgen in ein Haus mit kahlen, mit Gummi beschichteten, Wänden (Sollte es auch für meine Pfannen geben) umziehen muss. Sie geht auf eine Brücke und springt auf die Autobahn, auf der ihr Gatte verunglückt ist.

Eigenschaften der Brutalen Witwe

Da die Nahrung der Brutalen Witwe das Leid von Männern ist, zeichnet sie sich durch eine elegante Grausamkeit und Brutalität ihrem Geschlechtspartner gegenüber aus. Diese kann auf physischer, wie auch auf psychischer Ebene erfolgen. Ihr Gatte versucht diese so lange wie möglich auszuhalten bis er es aufgibt und Suizid begeht.
Interessant ist, dass in 95% der Fälle die identische Art des Selbstmordes gewählt wird: Dabei handelt es sich um ein Japanisches Ehrenmord-Ritual in der mit einem Schwert..[Zensiert]. Verwunderlich ist, dass diese Art sogar verwendet wurde, ohne dass die Männer jemals mit japanischer Kultur in Kontakt kamen. Nun ist die Witwe allein und wird bemitleidet, jedoch wird jederzeit die wahre Todesursache vertuscht, da sich jeder vor einer Überreaktion fürchtet. Meist findet die Witwe nach kurzer Zeit ein neues Opfer.
Den beiden Witwentypen ist gemeinsam, dass der Verstorbene unter Umständen Kinder hinterlässt, um die sich die Witwe nun kümmern muss und damit heillos überfordert ist. Deshalb handelt es sich bei 99,9999...9% der verzweifelten Frauen, die von der Super Nanny betreut wurden, um Witwen.


VIDVA CONDITIS (Witwe, gewürzt):

Schon im frühen Menschenzeitalter war die Witwe in kannibalischen Kreisen bekannt. Dort diente sie als Grundnahrungsmittel. Dazu beschreibt ein Rezept aus einem Bericht eines römischen Reisenden aus dem Jahre 532 v.Chr folgendes: Man nehme:

  • ein Ehepaar
  • Lieblingsgewürze
  • Hunger

Man trenne die Frau von dem Mann, dabei muss der Mann sterben. (Der Körper kann als Vorspeise genutzt werden.)

Man überfalle die frisch gewordene Witwe

  • Man lasse die Witwe lebend in den Topf.
  • Man koche und würze sie nach Belieben.

Guten Appetit P.S: Mir hats geschmeckt - Ist zu empfehlen.

Artverwandtschaften