Wilson Gonzales Ochsenknecht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilson Gonzalez Ochsenknecht wurde am 18. März 1990 in einer Zuchtanlage für Seebarsche geboren, weil er aber zu große Lippen hatte und weil er komische Lieder vor sich her trällerte, wurde er in die Obhut eines Gorgonzola produzierenden Ochsenknechtes gegeben, der ihn den heutigen Namen gab. Der Ochsenknecht hatte aber schon einen Englisch- und Stylebehinderten Sohn namens Jimi. Er hatte vor allem Probleme mit der englischen Sprache, was ihn nicht daran hinderte auf Englisch zu singen und sich eigenartig fast schon abartig einzukleiden.

Karriere

Wilson Gonzales Ochsenknecht gehört zu Gattung der Großlippenbarsche, deren markantes Zeichen die übergroßen Botoxlippen sind

Mit 8, man weiß nicht warum, fing er plötzlich an im Chor zu blubbern("blubbern" Fischisch für "singen"). Mit 10 versuchte er sich als Schauspieler in Blockbustern wie "Freche Meerjungfrauen" oder "Die wilden Barsche". Dies hatte er alles seinen Vater zu verdanken, der durch seinen erstklassigen Gammel-Gorgonzola ein Vermögen gemacht hatte. Durch das ganze Geld-ins-Arsch-Geblase konnte sich Lippenwunder Wilson bald eine Reise in die USA leisten. Aber er kehrte schnell zurück, weil es in der USA schon genug Lippenschlauchboote gab wie z.B. Angelina Jolie. Nun begann er seine "sexy" Lippen zu der Musik zu bewegen, was man im Volksmund als singen bezeichnet. Aus dieser Schlauchakrobatik entstanden folgende Lieder (Neudeutsch="Songs"), wobei die Songtexte aus der Feder von Jimi stammten (daher die leicht abweichende Rechtschreibung):

  • "Eim follin"
  • "Nu Jork Zitti"

"Leider" kann er keine weiteren Lieder mehr produzieren, weil sich seine Schlauchlippen unheilbar entzündet haben. Seine bekannteste Filmrolle ist die in Cast Away, deutscher Titel Verschollen, wo er an der Seite des Weltstars Tom Hanks eine durchaus passable Rolle spielt und damit ein Millionenpublikum zu Tränen rührte. Wer hat nicht die herzzerreißenden Wilson-Wilson-Rufe von Tom Hanks noch im Ohr, als er verschwand?

Allgemeines

Wilson (oft auch liebevoll WG-Fisch genannt) ist im Sternzeichen Fische geboren. Er hat 10 cm (seit der Lippenentzündung 20 cm) fette Lippen und blonde kurze Haare, die er gerne emo-like gescheitelt trägt. Um seine komisch kleinen Fischaugen zu verstecken trägt er gerne überdimensional große komisch anmutende Sonnenbrillen. Seine Lieblingsfarbe ist Blau (Fische eben). Er hat meist Achselshirts an, wo man schön seine Flossenunterhaare sehen kann. Außerdem trägt er Röhrenjeans um seine Schwanzflosse zu betonen ("Schwanzflosse" ist Fischisch für "Beine"). Als Wilson im Alter von 20 die Pubertät erreichte, wurde ihm bewusst, das er von den meisten Menschen als die traurige Zweitbesetzung in mainstreamhaften Teenagerfilmen wahrgenommen wird und entschloss sich deshalb dafür, sich ab jetzt im Rockstar-Lifestyle zu präsentieren. Böse Zungen munkeln, er habe sich die verstorbene Legende Kurt Cobain als Vorbild genommen, vermutlich ist aber jede Ähnlichkeit ein reiner Zufall. Aufgrund seiner extrem aufgeworfenen Lippen wird es Wilson nie möglich sein wie andere junge Menschen Cabrio zu fahren. Die Lippen würden durch den Fahrtwind derartig zu flattern beginnen, dass es ihm schließlich den Kopf wegreißen würde. Und das will keiner, obwohl er auf der Beliebtheitsskala noch hinter seinem Bruder Jimi Blue und seinem Vater aber wenigstens vor seiner Mutter steht.

Mädchen/Fans

Es fällt ihm schwer eine Fischfreundin zu finden, weil seine Lippen selbst für seine Art zu groß geraten sind. Aber er gibt nicht auf. Also bist du in seinem Alter und gehörst zur Gattung der Großlippenbarsche und stehst auf extrem große Lippen, dann ruf ihn an. Seine Fans sind für gewöhnlich weibliche Menschen im Alter zwischen 14-16 Jahre, die an Geschmacksverwirrung leiden. In einem Video, das sie in diversen Videoportalen rein stellen, behaupten sie, dass es ihnen egal wäre, was andere über sie und Wilson sagen und dass sie stolz darauf sind Wilson-Fans zu sein und wenn andere was anderes sagen, sind sie schwul. 6 Monate später erzählen sie total aufgelöst, dass man ihnen den Kopf gewaschen hätte und dass ihr Leben total den Bach hinunter geht. Meistens erfährt man dann unfreiwillig, dass ihr Freund sie verlassen hat und andere Sachen die einen nicht interessieren.

Die wenigen Mädchen, mit denen Wilson bisher zusammen war, erzählten alle unisono vom Alptraum, wenn sich seine Lippen um ihr ganzes Gesicht schlossen und sie schlagartig das Gefühl hatten Waterboarding (wohl eher Spuckeboarding) ausgesetzt zu sein und nach Luft schnappen mussten. Ein Mädchen, welches zufällig auch in Guantánamo war berichtete BILD-Reportern, dass sie sich lieber noch 5 x fachgerecht ausgeführtem Waterboarding in Guantánamo aussetzen würde als sich noch einmal von Wilson knutschen zu lassen, dabei nestelte sie nervös an ihrem orangefarbenen Overall.

Anmachsprüche

  • "Hei, ich habe noch ein Ticket nach New York City, willst du mitkommen?"
  • "Ich werde dich wie einen Cookie vernaschen"
  • "Wenn du bei mir bist, werde ich nicht schlafen, ich werde bereit sein"
  • "Gib mir bitte einen Kuss ... meine Lippen sind so angeschwollen"
  • "Huhu, ich bin deine Mausi, und würde dir gerne mal meinen Schwanz zeigen"

Trivia

  • Aus den Lippen Wilsons kann man ein Schlauchboot machen. (Wilsons kleiner Bruder)
  • Angelina Jolie träumt davon solche Lippen wie Wilson zu haben. (Brad Pitt)
  • Wilsons Achselbehaarung ist dichter als der Urwald. (Ein Biologe)

Siehe auch