Wii Sports

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wii Sports ist der ebenso misslungene wie vergebliche Versuch, Videospiel-Anfänger zum daddeln zu bringen.

Beschreibung des Spiels

In Wii Sports geht es darum, in den 5 Sportarten (Tennis, Boxen, irgendein langweiliger US-Sport, Golf und Bowling) möglichst viele Punkte mit selbsterstellten Charakteren zu sammeln. Die Detailtreue dieser Figuren im Gegensatz zu ihren Vorbildern entspricht übrigens dem Gepinsel eines 3-jährigen. Leider funktioniert dieses System noch nicht ganz, da man seltsamerweise seine Punkte abgezogen bekommt, falls man verliert. Das alleine ist schon nicht gerade motivierend, genauso wie die beschissene Steuerung. Anfänger werden ihre Fernbedinung wahrscheinlich schon nach 5 Minuten in ihrem Fernseher sehen, wenn sie verzweifelt versuchen, den Tennisball in das gegnerische Feld zu schlagen. Man sagt über einzelne Vollblutzocker, dass sie dieses Kunststück schon geschafft haben. Doch selbst wem das gelingt wird wahrscheinlich an den teils übernatürlichen Sprüngen der Gegner verzweifeln. Dazu kommt die (natürlich) total versaute Grafik und der Sound klingt so, als würde man einen mit LSD zugepumpten Kanarienvogel mit einer Kettensäge jagen.

Tennis

Tennis ist die vielleicht am wenigsten schlechte Sportart. Hier versucht der Spieler mit einem Schläger den kleinen gelben Tennisball auf ein Spielfeld mit vielen Linien und noch mehr Verwirrung zu schlagen. Um die Sache noch einen Tick schwerer zu machen, als sie ohnehin schon ist, befindet sich in der Mitte des Spielfeldes ein anscheinend übergroßes Fischernetz, dass die 2 Spielhälften teilen soll. Auch wenn am Anfang das Spielen leicht fällt, werden die Gegner mit der Zeit saugut und machen Sprünge nicht irdischen Ursprunges (Matrix lässt grüßen).

Beim betrachten der Figuren merkt man, wie misslungen die Grafik ist. Trotzdem geht das Spiel weg, wie warme Semmeln, vielleicht deswegen, weil man beim Kauf einer Wii dazu gezwungen wird, das Spiel dazu zu kaufen.

Boxen

Boxen ist die schwerwiegenste Ursache dafür, weshalb das Spiel eigentlich erst eine USK Freigabe von 18 Jahren bekommen sollte.Bemerkenswert ist auch die Tatschache, dass man grundsätzlich nur gegen Minderheiten(Farbige,Asiaten,Renter) kämpft. Diese sind in der Regel übergewichtig bereits ergraut und tragen grundsätzlich eine Brille. Hier wird das, was man annähernd KI (Künstliche Intelligenz) nennen kann, brutal auf die Bretter geschickt, auch wenn letzteres durch die extrem ungenaue Steuerung fast unmöglich ist (Rechtsschwinger mit der Fernbedienung für Kinnhaken???). Fazit: Hier ist die Schwierigkeit nicht gegen den Gegner zu gewinnen, sondern ihn zu treffen.

Golf

In Wii Sports wird dieser sonst so exklusive Sport leider auf bodenloses Niveau gebracht. Doch bevor wir den Ball auf das BSE verseuchte Grün schlagen können, üben wir das Schlagen neben dem Golfball. Schon allein deswegen sollte man immer mehrere Fernsehgräte bereithalten (besonders wenn man Zuckungen hat), denn die Schlaufe für das Handgelenk reißt schneller, als man denkt. Nachdem man mit der A-Taste einen Schlag ausgeführt hat, kann man nur hoffen, dass der Ball zumindest in die Richtung des Loches fliegt, denn ansonsten landet der Ball im aus oder im Wasser, was eventuell zu Punktabzügen führen kann.

Bowling

Mit Bowling gibt es auch eine Sportart auf Wii Sports, die des öfteren für Lacher sorgt. Die Tatsache, dass man durch umwerfen der Kegeln Punkte bekommt, interessiert hier eigentlich nicht wirklich jemanden. Vielmehr allerdings, dass sich das Publikum halb totlacht, wenn man die Kugel auf eine andere Bahn wirft (ist leichter als man glaubt!). Und falls ihr genug von dem Gelächter habt, werft die Kugel einfach in die Zuschauermenge, was für höllische Panik sorgt. Hier haben es die Entwickler tatsächlich geschafft, aus einer stinklangweiligen Sportart ein lustiges Spiel für zwischendurch zu schaffen.

Baseball

Auch wenn das Spiel auch so schon die Langspielmotivation einer Wunderkerze besitzt, wird hier mit diesem US-Sport eine weitere, stinklangweilige Disziplin geliefert. Ziel des Spieles ist, einen Baseball (ja, genau diese kleinen weiß-roten Dinger) möglichst weit in das Publikum zu befördern, damit die armen Zuschauer ja nicht ohne Kratzer und Schrammen das Stadion verlassen. Dass allerdings überhaupt jemand sich dieses Spiel ansehen will, grenzt allerdings schon an ein Wunder, da Baseball von den 5 ohnehin bescheuerten Spielchen sicherlich das missratenste geworden ist.

An- und Verkauf des Spiels

Da Nintendo einsieht das sie mit Wii Sports kein Geld einbringen, legen sie jeder Wii Konsole das Spiel gratis bei damit sie immerhin behaupten können das es das meist verkaufte Wii Spiel ist. Verkauf des Spieles ist unmöglich weil es jeder schon gratis hat und selbst wenn es jemand noch nicht hätte würde diese Person gar keine Wii besitzen. Und auch wenns unmöglich ist es zu verkaufen ist Nintendo so paranoid und schreibt auf die kleine billige Karton Packung von Wii Sports drauf: Nicht für den Einzelverkauf bestimmt.

Vor- und Nachteile des Spiels

Dekadentes Design des Konsolengehäuses

Vorteile

  • Manchmal zum kaputtlachen
  • Zeigt wie unnütz Geld ausgegeben werden kann
  • Man musst nicht zum Sperrmüll gehen, es liegt schon bei der Konsole dabei
  • Man kann es mit anderen Personen zusammen spielen
  • Es gibt sogar Lernspiele für die etwas kleineren

Nachteile (natürlich beabsichtigt)

  • billiger als PS3 und XBOX 360
  • Langweiliges Gameplay
  • Noch langweiligeres Gameplay, im Ernst!
  • Nach 10 Minuten durchgespielt
  • Blöde Grafik, noch dümmerer Sound
  • Man kann den Figuren nicht den Arm (Vorzugsweise auch den Hals) verdrehen, da sie keinen haben
  • Nach kurzer Spielzeit Muskelkater.
  • Man kann während dem Spielen leicht andere Personen verletzen
  • Hohe Wahrscheinlichkeit einen Schaden von 1-10.000€ zu verursachen (z.B. Omas antike Vase oder den neuen, teuren Plasmafernseher von Papa)
  • Falls man beim Spielen kacken muss kann man nicht auf PAUSE drücken weil man so von der Grafik fasziniert ist