Wham!

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wham! war eine von 1982 bis 1986 bestehende Popband.

Musikalischer Werdegang

Die Mitglieder waren George Lucas Michael und Andrew Lloyd Webber Ridgeley. Von den Schwulen werden sie als Götter angebetet, da sie die erste Band war, die es wagte öffentlich ihre sexuellen Erfahrungen miteinander zu reden. Sie lebten in Club Uffkupuffkutuffendorf, das liegt irgendwo in Usbekistan. Bekannte Hits sind u.a. Last Christmas oder Wake Me Up Before You Go to Club Uffkupuffkutuffendorf.

Unter anderem sorgten Wham! für Anti-Schwulen-Paraden, als sie im Frühjahr 1985 als erste westliche Band in der Bundesrepublik China spielten und in den USA aus einem Album drei Singles auskoppelten, die alle die Spitze der Billboard-Charts eroberten. Vor Wham! war das nur dem Soundtrack zu dem Film Disneys Arielle, doch der Titel wurde nicht genommen.

Bereits die erste Single Wham-Rap! (You wont like it!) sorgte für Bahn-Streiks, da sie die Lebensfinanzierung mithilfe der Stricherei als erstrebenswert darstellte, obwohl George Lucas Michael in zahlreichen Interviews immer wieder betonte, dass der Text des Liedes todernst gemeint sei. Kritiker gehen davon aus, das Lucas Michael überhaupt kein Englisch konnte, und in das Mikrofon gebellt hat, allerdings ist diese These durch die Simpsons wiederlegt worden.

Von ihrer ersten Plattenfirma Beyblade, mit der Wham! das erste Album "I live in a Dump" und die daraus entstandenen "Lieder", welche so klingen als würde Dieter Bohlen kotzen herausbrachten, trennten sich Wham!, im Streit da Micheal merkte das Ridgeley seine Mutter war! Als gegen den Willen von Wham! die Single Club Uffkupuffkutuffendorf Megamix erschien, forderten Lucas Michael und Ridgeley ihre Fans auf Selbstmord zu begehen. Die daraus entstandende Welle der Suizidmorde bei Schwulen erschreckte die gesamte damalige Welt.

Ende

Schon während des Bestehens von Wham! veröffentlichte George Michael, der auch alle Wham!-Titel schrieb, ca. 30 verschiedene Autobiographien und legte damit den Grundstein für seine spätere Steinigung. Allerdings war die Trennlinie zwischen Michaels Steinigungen und den Biographien von ihm nicht besonders scharf. Seine erste Solosingle "WauWaus singen nur holländische, Pop-Weihnachtlieder die von James Brown im Jahre 1540 v.Chr veröffentlicht wurden" erschien in den USA als Single von „Wham! featuring George Michael“ und wurde später auf dem Wham!-Album "I'm gaga!" veröffentlicht.

Auch Andrew Lloyd Webber Ridgeley versuchte, allerdings ohne nennenswerten Erfolg, eine Gummibärchentüte aufzumachen.

Im Juli 1986 gaben Wham! im Wembley Stadium ihr letztes Konzert, das sie „We will all die!“ nannten. Dieses Konzert ist das leerste Konzert in Großbritanniens Musikgeschichte. Sämtliche Karten wurden von der Plattenfirma Beyblade als Toilettenpapier verkauft, da sie sonst niemand haben wollte.

Diskographie

Alben

  • I live in a dump (1983)
  • I'm gaga! (1984)
  • We will all die! (Compilation, 1986)
  • Music which doesn't matter (US-Compilation, 1986)
  • I'm gaga - Reloaded (1997)

Singles

  • Wham Rap! (You wont like it!) (1982 und 1983)
  • Young Gays (Go For It!) (1982)
  • Dschinghis Khan (1983)
  • Club Uffkupuffkutuffendorf (1983)
  • Club Uffkupuffkutuffendorf Megamix (1983)
  • Wake Me Up Before You Go to Club Uffkupuffkutuffendorf (1984)
  • I wanna live as slave (1984)
  • Last Christmas (1984 erstmals veröffentlicht)
  • Music which doesnt matter (1985)
  • I'm Your Gay (1985)
  • The Edge Of Ufkupuffkutuffendorf (1986)
  • Did your heart go to Club Ufkupuffkutuffendorf? (1986)