Weltuntergangskomitee

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Weltuntergangskomitee ist eine staatliche Organisation, die sich zur Aufgabe gesetzt hat den Zeitpunkt für die Vernichtung allen Lebens und die Zerstörung der Welt festzulegen und die erforderlichen Ereignisse herbeizuführen.

Bush: "Ich verspreche Ihnen, noch in dieser Dekade sind wir alle im Paradies"


Geschichte

Ursprünge

Über die Ursprünge des Weltuntergangskomitees lässt sich nur spekulieren. Experten zufolge lässt sich die Gründung auf das Jahr 1871 datieren, als die französische Regierung als Wutreaktion auf ihre Niederlage im Deutsch-französischen Krieg ein Gesetz proklamierten, wonach es der Regierung oberstes Ziel sein sollte die "von Deutschland kontaminierte christliche Welt ein für alle Male dem Staube gleichzusetzen". Man geht davon aus, dass der Vorschlag einer spontanen Sektlaune des französischen Premierministers zu verdanken ist, denn man findet keine weiteren Unterlagen, die Realisierungsversuche nahe legen.

Das nächste geschichtliche Anzeichen auf eine Gründung finden wir in einem Brief Kaiser Wilhelms I. an den damaligen deutschen Reichskanzler Adolf Hitler.

[...]so rufe ich sie denn auf dem Treiben dieser verblendeten, scheinheiligen Trottel endgültig ein Ende zu bereiten indem sie gleich das der gesamten Menschheit herbeiführen![...]

Hitler beherzigte den Wunsch, doch schaffte er es nicht dem Vorhaben genug Auftrieb zu verschaffen um die Ziele durchzusetzen. 1945, nachdem er drei Viertel der europäischen Oberfläche abgebrannt hatte, wurden seine Bemühungen zwecklos, doch der Plan lebte weiter, nur in anderer Form.

Im Jahre 1946 wurde in der sogenannten "The true man"-Doktrin des damaligen amerikanischen Präsidenten das erste mal offiziell die Gründung einer für den Weltuntergang verantwortlichen Organisation oder einem entsprechenden Ministerium vorgeschlagen. Diese sollte im Sinne aller Nationen der ungeteilten Welt über die Regierungen der Länder gesetzt werden. Es wurde jedem einzelnen Staat der Welt die Mithilfe angeboten. Dies stieß jedoch auf heftige Ablehnung und so waren die USA gezwungen, das Weltuntergangskomitee, als geheime Organisation verbucht, in ihrem eigenen Land zu gründen, der Code-Name: CIA (Congenial Intelligent Armageddon).
Misslungener Testlauf der "New Jesus"-Bombe

Aufstieg und Konkurrenz

Als in den USA die CIA gegründet wurde, zog der Neid und die Missgunst ihrer Rivalen an. Vor allem die Sowjetunion konnte den sich anbahnenden Triumpf der Amerikaner nicht vertragen und gründete kurzer Hand eine eigene Organisatiion, die KPD (Kommunistisch Proklamierte Destruktivität).

Durch diese Provokation war Amerika zum Handeln gezwungen. Am 1. Januar 1947 verkündete der damalige Leiter des Weltuntergangskomitees James Roberto Robert Tattleburgh seinen 40-Jahresplan. Innerhalb von 14356 Tagen sollten sämtliche Vorbereitungen zur Zerstörung der Welt abgeschlossen sein. Zwei Tage später wurde in Washington D.C. das voläufige Datum für den sogenannten A-Day auf den 1. September 1991 festgesetzt. Eine Woche später begannen die Arbeiten.

Russland zog mit und setzte alle verfügbaren Mittel darauf ein, ein besseres Ergebnis erzielen zu können. Mit dem äußerst kurzfristigen Termin des 17. Juni 1953 startete das Projekt. Doch durch einen unbedeutenden Aufstand wurde das Ziel allerdings um 35 Jahre verlegt, auf den 9. November 1989.

Inzwischen wurden alle verfügbaren Ressourcen Amerikas und der Sowjetunion auf die Produktion von Zerstörungsmitteln verlegt. Es wurden zahlreiche, erfolgreiche Ansätze gelegt. Um den flüssigen Teil der Erde anzubohren, wurden auf einsamen Inseln und leeren Wüsten Löcher und Stollen herausgesprengt. Eine große Anzahl an Fahrzeugen und Raketen wurde gebaut.
Die amerikanischen Bohrarbeiten in Nevada

Im Jahre 1965 wurde zum Zwecke der Ablenkung die totale Zerstörung von den Amerikanern scheinbar vorverlegt. Unzählige Bomber und Infanteristen versuchten auf einer kleinen unbedeutenden Halbinsel namens Vietnam alles Leben auszulöschen und so auch die russischen Kontrahenten zu verwirren.

Als auch der zweite russische Termin ablief, wurde den Regierenden das Ganze zu teuer und sie fingen an, all ihre Waffen zu Spottpreisen zu verkaufen und erfanden einen passenden Werbegag. Die russische Regierung gedachte passend zum Neujahr Feuerwerke zu veranstalten und interessierte Personen mit entsprechenden Mitteln zu versorgen. Das Fest wurde nach einem kommunistischen Nationalhelden "Silvester" benannt.

Merkwürdigerweise wurden 89% der Waffen auf Kredit von einer ostarabischen, insolventen Betonfabrik aufgekauft. Unter dem Namen Al Quaida (Deutsch: "Alles ist Geil da" (Name steht nicht im Zusammenhang mit der Arbeit)) fingen sie an, den gesamten ostarabischen Raum unter Kontrolle zu bringen. Ihre Schulden sind bis heute nicht bezahlt.

Um einflussreicher zu werden sorgten die Anführer am 11. September 2001 vor der Haustühr der Amerikaner für die Zerstörung von zwei Hochhäusern. Diese Demonstration stieß bei den Vorsitzenden der CIA auf enorme Begeisterung. Sofort wurde den Männern die Kooperation in der Weltzerstörungsfrage angeboten. Anfang 2002 traf das Komitee mit den potentiellen Partnern zusammen und verenbahrte die Bedingungen für eine Zuammenarbeit. Das Weltuntergangskomitee wurde an diesem Tag komplett neu gestaltet. Um dem Unternehmen mehr Beliebtheit zu verschaffen wurden zahlreiche religiöse Aspekte untergemischt und das Kommando direkt an den amerikanischen Präsidenten gegeben. Weiterhin unter dem Namen Al Quaida wurde die Organisation als Tochtergesellschaft deklariert und von den US-Militärs ab sofort mit Ressourcen versorgt. Der zentrale Standort für alle weiteren Aktionen wurde im Irak und seiner Umgebung verlegt, sowie weitere 200 Mrd. Dollar für die Erforschung von Zerstörungsmöglichkeiten bewilligt.
Die Kooperationsverhandlungen der beiden Staaten

2006 erlag der Al Quaida-Chef Saddam Hussein einem schweren Milchhieperanfall und musste für immer aus dieser Welt gehen. Kurzfristig wurde die Führungsspitze an den damaligen Exekutivminister Bin Laden abgegeben, doch bereits Ende 2006 ging ein neuer Stern am Himmelszelt der Vernichtungspolitik auf, sein Name Mahmud Hab I di Net satt.

Strukturierung

Das Weltuntergangskomitee ist genaugenommen in zwei große Abteilungen unterteilt, das CIA und der Al Quaida, welche wieder über Unterorganisationen verfügen.

CIA
George-W-Bush.jpeg
Daten
Anführer George W. Bush
Gründungsjahr 1946
Standort Washington D.C., USA
Gründer Harry the true man
Al Quaida
Mahmud03.jpg
Daten
Anführer Mahmud Hab I Di Net Satt
Gründungsjahr 1998
Standort Teheran(ehemals Bagdad, Irak), Iran
Gründer Saddam Hussein


Befehlsbaum

Den obersten Befehl hat der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika inne, nachdem im Jahre 2002 eine Umstrukturierung erfolgte. Den Posten des Stellvertreters besetzt der derzeitige Anführer von Al Quaida. Darunter liegen die Ränge Oberstabsbischof und Generalimam. Sie sind dafür zuständig, den in den Kooperationsverträgen vereinbahrten Religionsfaktor zur Geltung kommen zu lassen. Der Einfachheit halber wurde der Rest der Kommandostruktur aus dem bestehenden Heer rekrutiert, die Dienstgrade sind dementsprechend angeordnet.

Arsenal

Um die Zerstörung der Erde zu erreichen, sind im letzten Jahrhundert viele neue Erfindungen gemacht worden, von denen etliche in das Arsenal des Weltuntergangskomitees aufgenommen wurden.

Die Taliban-Technologie

Zur optimalen Ausührung aller erforderlichen Tätigkeiten wurden schon lange vor 2002 zuverlässige und pflichtbewusste Angestellte gesucht, doch erst durch eine Idee des Ministers Bin im Laden, nämlich einige von Al Quaidas alten Betonbauingeneuren auf die gegenteilige Aufgabe umzuschulen und entsprechend auszurüsten, kam man der Lösung näher.

Ein Erdbohrturm in Tigrit, Irak

Im Eiltempo wurden alle noch unverrenteten und arbeitsfähigen (vorzugsweise auch suizidgefärdeten) ehemaligen Theoriefabrikanten wieder aktiviert und auf töten und vernichten abgerichtet. Neben einer neo-moralischen Lehrstunde erhielten sie ein umfangreiches Angebot an Zusatzkursen, um sich auf bestimmte Gebiete zu spezialisieren.

Um noch mehr Kontrolle zu erlangen, wurden sie ab 2004 nur noch aus dem Reagenzglas rekrutiert, dafür aber zu Massen. Sie wurden Taliban genannt (Zusammengesetzt aus den arabischen Worten Taler In Bahn / Deustch: Geld vom Fließband)

Die Erdbohrung

Bereits am Anfang der Firmengeschichte des Weltuntergangskomitees erkannte man die maßgebliche Bedeutung der Erdwärme in Bezug auf die Zerstörung der Welt. Zunächst versuchte man noch mit Sprengungen Löcher zum flüssigen Inneren des Globus vorzudringen. Am Anfang plump mit Explosionen an der Oberfläche, dann unterirdisch. Doch Ende des 20. Jh. kam der Vorschlag mit großen Türmen und Eisenstangen die Erdkruste anzubohren und systematisch schwammig und spröde zu machen.

Mit der Vereinigung mit Al Quaida wurde der Plan verwirklicht. Auf den Zentralstandorten im nahen Osten wurden ganze Bohrfelder errichtet. Später wurde das Verfeinern der Technologie nötig, da es nicht effektiv war und in regelmäßigen Abständen mit Brennstoffen nachgeholfen werden musste. Das Verfahren hieß nach dem meist verwendeten Treibmitteln "Ölfeld-Brand."
Prototyp der C-Bombe "Fleck-weg-Alpha"

Die Bombe

Veraltet, aber immer noch wirksam, sind alle Arten von Bomben. Am Anfang standen dem Weltuntergangskomitee lediglich konventionelle Sprengbomben zur Verfügung doch mit den Jahren kamen auch neue Entdeckungen. Dinge, die im normalen Alltagsleben zahlreich vorhanden (also auch relativ billig zu beschaffen) waren und deren Wirkung sich ideal auf militärischer Basis einsetzen lassen konnte. Doch um die Fülle der verschiedenen Kampfstoffe aus den amerikanischen Haushalten übersichtlich zu klassifizieren, wurden sie in drei Kategorien unterteilt: A, B und C (A -> Alt / B -> Bio (oder auch Öko) / C -> Chemie (an anderer Stelle als Nicht Öko bezeichnet))

Der Buchstabe war maßgeblich dafür verantwortlich was in den Sprengkopf der Bombe gefüllt wurde. Alt-Waffen sind alle Füllungen, die ihre Kraft aus Stoffen und Gegenständen beziehen, die aufgrund ihres beträchtlichen Alters dazu gekommen sind sie zu besitzen.

Bis 1960 wurden als A-Waffen hauptsächlich südkaukasische Flugzeugmotoren vom Typ Dreschmi A-II 207 verwendet, ab 1960 wurde das komplette Raketenarsenal nur noch mit alten englischen Elektro-Nähmaschinen vom Typ Exploe 1959 bestückt, ein Standard, der bis heute unangefochten ist.

Bio- oder Ökowaffen bedienen sich aus dem weiten Feld des naturalistischen Zerstörungspotentials. Als 1998 in Fledfoot, Nebraska die erste B-Waffe demonstriert wurde fand der Beifall keine Grenzen. Mit zwei Tonnen einer delikaten Gewürzmischung aus Thymian, Puddingpulver und schwarzem Pfeffer hatten es die Ingeneure geschafft die Bevölkerung eines ganzen Dorfes in einen tötlichen Hustenanfall zu versetzen.

Im Rausch der Forschung wurde eifrig weitergebastelt und mit neuen Mischungen ergaben sich noch bessere Ergebnisse. Der Pfeffer wurde durch Chili ersetzt, und das ganze wurde um die Ingredienzen Knorr Gemüseboullion und Bertolli Salatöl verfeinert. Heute gelten B-Waffen zu denen, die das Leben am besten bekämpfen.

Chemie-Waffen (Nicht Öko) sind all diejenigen, die aus den Stoffen bestehen, die normalerweise nur in einem fortschrittlichen Haushalt zu finden sind. Vor einiger zeit wurden als C-Waffen nur Serbische Denare verwendet aber mit der Erfindung von Rohrreiniger und Duschgel wurde die chemische Kriegführung revolutioniert.

Aktuelle Ziele

Um nicht zu versagen lautet George W. Bushs aktuelles Ziel noch vor den Neuwahlen alles abgeschlossen zu haben. Er kommt damit jedoch maßgeblich in Konflikt mit seinen arabischen Partnern, die bis zum 2000sten Jubiläum des Propheten Mohamed warten wollen und stattdessen weiter Vorbereitungen treffen. Die Situation ist also mehr als Unklar und niemand kann wissen wann aber zummindest wie das Leben ein Ende findet.

Verschwörungstheorien

Wie zu vielen heiklen aktuellen Themen gibt es auch zu dem des Weltuntergangskomitees eine gewisse Anzahl an Verschwörungstheorien. Gerüchten zufolge soll Angela Merkel bereits darauf hinarbeiten einen dauerhaften Sitz in dem Komitee zu erhalten. Außerdem glauben einige Experten, dass Russland wieder in das Geschäft einsteigen will, da die Regierung sich sehr für den geplanten CIA-Raketencluster in Osteuropa interessiert.

Verwandte Artikel