1 x 1 Silberauszeichnung von Lysop3669

Weight Watchers

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
WEIGHTWATCHERS.png

Die Weight Watchers ( auch genannt: Gewichtus Verlierus schnellus -Oder: "Gewichts-Scientology"), eine Sekte zum verlieren von überflüssigem Gewicht betrachtet die bittere Ernstheit des Abnehmens als Spiel. Jedes Essen bekommt Punkte und umso mehr Punkte man bekommt, desto mehr Gewicht und desto weniger Geld hat man. Ein faires System.

Ursprung

Die Weight Watchers, so haben Forscher es herausgefunden, haben ihren Ursprung in der Steinzeit, die Menschen waren viel zu fett und saßen die meiste Zeit vor dem Fernseher oder haben auf irgendwelchen Internetseiten dumme Artikel geschrieben. ( Durch diese Erkenntnisse der Forscher wurde auch die Serie Flintstones gemacht) Also dachten sich ein paar ganz kluge Steinzeitmenschen: wir können viele Euros verdienen, wenn wir ein korruptes System machen, womit die anderen auch Abnehmen. Nach ein paar Jahren und ein paar Milliarden €uros später dachten die Leute allerdings: Für ne Diät ist es zu spät und für die Welt hab ich kein Geld"
Leider verflog dieses System bis vor ca. 30 bis 20 Jahren. Heute sind die Weight Watchers wieder an der Macht, bis die Leute wieder denken: Für ne Diät ist es zu spät und für die Welt hab ich kein Geld

Zu dick???

Die meisten Menschen, die zu den Weight Watchers gehen sind weibliche Wesen, die den Drang verspüren, Geld aus dem Fenster zu werfen, denn sie sind keinesfalls zu Fett oder zu mollig. Sie denken es nur und lassen dann in ihrem Umfeld so Sprüche ab wie: Ich bin 1.76m groß und wiege 60 kg, ich bin zu fett oder Siehst du meinen Speckbauch und versuchen dabei krampfhaft ihren nicht vorhandenen Speck zu zeigen.

Die Betroffenen

Zwei Weight Watchers bei der Darmkur. Bald wird sie niemand mehr durch den Schmutz ziehen.

Wie eben schon genannt, sind die meisten Opfer weibliche Wesen mit dem Drang zum Geld wegwerfen, doch nun hört man auf, auf den Frauen rumzuhacken, denn auch manche Männer gehen zu den Weight Watchers. Ja, viele von denen geben dies meistens nicht zu, doch auch sie verspüren oft diesen Drang. Ebenfalls in die Kategorie Betroffenen einzuordnen aber auch unter Opfer von Weight Watchers aufzuführen ist die ehemalige TV-Moderatorin Andrea Kiwi, die in der Weight Watchers Gruppe per Hypnose manipuliert wurde, in der Fernsehsendung des gleichnamigen Moderators Johannes B. Kerner wie in Trance immer wieder den Namen dieser Selbshilfegruppe für massereiche Lebensformen zu wiederholen. Das Resultat dieser Aktion ließ nicht die Pfunde, sondern Andrea Kiwi aus Ihrem job fallen.

Erfolge

Erfolge zeigen sich tatsächlich bei vielen Betroffenen, denn meistens steigert sich das Selbstvertrauen eines Opfers enorm, wenn sie nach hunderten verlorenen Euros feststellen, dass sie gar kein Übergewicht haben. Allerdings bleiben die meisten Abhänger trotzdem bei den Weight Watchers um ihren Drang zur Geldausgeberei zu befriedigen.

Siehe auch