Warndreieck

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jedes fahrende Auto muss nach StVO Paragraph (hier könnte eine Zahl stehen) ein Warndreieck mit sich führen. Im Falle einer Panne oder gar eines Verkehrsunfall warnt das Warndreieck andere Verkehrsteilnehmer im Voraus. Hört sich bekloppt an, ist es auch.

Erfindung

Erfunden wurde das Warndreieck schon lange bevor es Autos gab durch einen Zufall. Im Jahre 1678 hatte der Künstler Franziskus Trinomius einen Geistesblitz. Er war gelangweilt von den immer viereckigen Bilderrahmen. Warum gab es keine dreieckigen Bilderrahmen. Er erzählte seinem Freund Martinus Reflektorius von seiner Idee. Dieser war davon begeistert und kam auf die Idee Reflektoren, die er selbst erfunden hatte, auf die dreieckigen Bilderrahmen zu kleben um die Bilder hervorzuheben. In Nullkommanix hatten sie ihre Idee umgesetzt und verkauften die sogenannten Dreieckbilderrahmen auf dem Münchener Markt. Ein nordfriesischer Händer namens Hans Hansen kaufte ihn als erster. Als er feststellte, dass er es nicht gebrauchen konnte, bekam der Dreieckbilderrahmen einen Platz im Müllkeller. 300 Jahre später fand sein Ururururururenkel Björn Björnsen aus Paderborn ihn bei Aufräumarbeiten und stellte das komische Ding in seinen Kofferraum. Als er wieder zurück nach Paderborn fuhr, blieb er in der Dunkelheit irgendwo im nirgendwo in Bielefeld oder so liegen. Die Autobahn war stark befahren, also kam ihm die Idee das komische dreieckige Ding aufzustellen als Vorwarnung. Leider brachte es nichts und er wurde überfahren.

Einführung der Mitführpflicht

Die eingetroffen Polizisten sahen das dreieckige Ding und fanden es genial. Die Polizei suchte schon lange eine neue Geldeinnahmequelle. Die Polizisten berichteten ihrem Chef davon und 6 Monate später im Juni 1983 wurde die Mitführpflicht eines Warndreieckes von irgendeinem Wichtig-Popichtig Sesselfurzer eingeführt.

Seitdem sollte jedem dieses "Warndreieck" von folgendem Szenario bekannt sein:

  • Polizist:Schön guten Tag, allgemeine Verkehrskontrolle
  • Opfer: sucht nach Führerschein und Fahrzeugpapieren
  • Polizist:Ne, ne, lassen Sie mal stecken, haben Sie ein Warndreieck dabei?
  • Opfer:Nein, habe ich nicht, aber Sie können ja mal gucken, vielleicht ist ja doch eins da!
  • Polizist:Das machen wir so! geht zum Kofferraum
  • Opfer:Man was ist das eigentlich, dieses bekloppte Warndreieck?
  • Polizist: So, schon wieder da!
  • Opfer:Und?
  • Polizist:Nichts gefunden, 20€ bitte!
  • Opfer:Das ist doch Abzocke! Dann suchen Sie doch wenigstens den Verbandskasten, den habe ich dabei!
  • Polizist:Mache ich!
  • Opfer:Meine Fresse, ich könnte kotzen. Oh Scheiße, da fällt mir ein, dass ich den doch zur Krankenhaus-Mottoparty mithatte...
  • Polizist:Da ist nichts! Nochmal 20€!
  • Opfer:Ich flippe aus!