Wahnvorstellungen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Wahnvorstellung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Wahnvorstellungen bezeichnet man einen psychischen Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Wahnvorstellungen haben besonders unter Politikern eine lange Tradition. Wahnvorstellungen sind aber gewiss nicht lustig. Es ist gar nicht lustig, wenn jemand denkt Bäume würden ihn auf Surfbrettern durch die Luft verfolgen oder, dass ein Gott zu ihm spricht (eine sehr verbreitete Wahnvorstellung die man auch als Religion bezeichnet)!

Auch eine beliebte Wahnvorstellung ist die Paranoia. Beispiel: Ein Mann bemerkt nachts seltsame Geräusche. Er nimmt sein legal erworbenes Maschinengewehr zur Hand und bemerkt, dass da jemand ist. Ohne nachzudenken schießt er drauf los und tötet dabei einen betrunkenen Obdachlosen.

Die angesprochenen Wahnvorstellungen müssen sich nicht immer kranke Phantasien sein. Manchmal glaubt jemand einen bereits verstorbenen Verwandten zu sehen, der ihm auf Schritt und Tritt folgt. Dies endet allerdings meistens in einer kranken, irrealen Welt, denn meist fordert der lebende Tote zu unflätigen sexuellen Kontakten und verstärktem Alkohol- und Rauschgiftkonsum auf. Der Patient sitzt dann in einer Stripbar, grabscht an wehrlosen Damen herum, säuft einen Korn nach dem nächsten und raucht einen Joint. So fängt er dann auch an zu glauben er sei an Kanarienvogel der fliegen kann und von Seinesgleichen verfolgt wird. Andere Fälle stammen von Leuten die glaubten, dass sie mit einem Unterseeboot nach Taka-Tuka-Land fahren müssten, wo ihr Vater eine Wäscherei hätte, die er aber nur besäße, weil er wie ein kleines Mädchen herumtanzt und dabei Trompete spielt. Dann müssten sie angeblich mit einem überdimensional großem Steak wieder zurück schwimmen, damit sie die Welt vor der Invasion von Ausserirdischen retten müssten.

Das um nur die Ernsthaftigkeit der Krankheit zu beleuchten.

Siehe auch