Waffenkunde

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Waffenkunde (nicht zu verwechseln mit Waffelnkunde) bezeichnet ein Lehrfach an Schulen, Hochschulen und Universitäten. Sie wird derzeit noch gelehrt in Harvard, Oxford, diversen Baumschulen, der Assassinengilde von Ankh-Morpork und Hogwarts.

Waffenkunde beschäftigt sich mit der Klassifizierung von Waffen aller Art, aller Epochen auf allen Inkontinenten. Das Unterrichten praktischer Waffenkunde wird aufgrund der immens hohen Opferzahl unter den Schülern und Studenten von den meisten Lehranstalten abgelehnt. Schüler sehen dies natürlich anders, hatten sie in diesem Fach doch die Gelegenheit, sich unliebsamer Lehrkörper unter Vortäuschung eines Unfalls zu entledigen. Die verschwindend geringe Zahl von Waffenkundlern hängt damit direkt zusammen.

Im Fach Waffenkunde wurde auch die passende Wahl der Waffe gelehrt. So passt zum Beispiel der mazedonische Dreizack auf keinen Fall zum Hummer und auch ein MG42 wird als unverzeichlicher Fauxpas angesehen, wenn man es zum Brunch mitbringt. Das gleiche MG passt allerdings zu jedem gepflegten Amoklauf, außer in Kirchen. Hier disharmoniert die Kadenz des MG mit den Orgeln und sollte durch eine leiser agierende Sten-Maschinenpistole ersetzt werden.

Der Profi benutzt in Gotteshäusern allerdings nur vergiftete Amazonasblasrohrpfeile und zeigt damit, dass er ein wahrer Gentleman, ein Mann mit Stil ist. Und dass er in Waffenkunde immer schön aufgepasst hat.

Berühmte Waffenkundler

  1. Wilhelm der Zerstäuber
  2. Prinz Friedrich Wilhelm von Nassau-Saarbrücken
  3. Jesus
  4. Prof. Phil. Dr. A. Schleder

Zitate

"Wer zum Schwerte greift, hat eins dabei" "Zwei Nationen werden in den Krieg ziehen aber nur eine wird gewinnen" (Nostradamus) "Wer hat den Streitkolben gefressen?" (Daimler) "Die Feder ist mächtiger als das Schwert" (Gustav Gans) Stellte sich leider als historischer Irrtum heraus