Von Hinten Burg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dort treibt er sein Unwesen. Der Zäpfchenbomber "Von Hinten Burg".

Die "Von Hinten Burg" ist ein modernes, zeppeliniges Luftschiff, das im Auftrage eines nicht näher genannten Pharmaziekonzerns seine infiltrativen Spielchen am deutschen Firmament treibt.

Die traurige Geschichte einer niederträchtigen Idee

Die Geschichte dieses monströsen Angriffs auf die öffentliche Meinung, dieses Leviathans des Gesundheitswesen begann mit der Gesundheitsreform im Jahre 2003. Indirekter Vater dieser Reform und damit auch der "Von Hinten Burg" ist Gerhard Schröder. Sein Gehilfe heißt Tony Blair und ihr niederträchtiges Instrument war die Agenda 2010.
Bereits 1999 entwickelten Blair und Schröder den Plan, die Sozialdemokratie zugunsten ihrer Regierungsämter zu opfern. Sie schufen das sogenannte Schröder-Blair-Papier, welches später Schrödingers Hund und Blairingers Katze als Klo-Streu diente. Doch leider zu spät. Die klugen Tiere, die eines Abends heimlich das Traktat der beiden Sozialverräter verschnipselten, hatten nicht damit gerechnet, dass ihre niederträchtigen Herren bereits eine 2. Auflage des Schröder-Blair-Papiers mit dem Namen Agenda 2010 inklusive der Fortsetzung "Gesundheitsreform" auf Druck der Wirtschaft erstellt hatten. Mit dieser Auflage warfen die beiden (Schröder und Blair, nicht die Viecher), soziale Errungenschaften über Bord und schufen statt dessen die Praxisgebühr, welche mehr als 10 Jahre später von einer konservativen Politikerin mit hängenden Mundwinkeln und grünem Bademantel [1] wieder einkassiert wurde. Dennoch oder gerade deshalb hat ein nicht näher genannter Pharmakonzern mit einem Zäpfchen den Luftraum über Deutschland erobert.

Das Zäpfchen beim Eintritt in den Darm mit einem Miniatur-Teleobjektiv rektalseits fotografiert.

Dieser nicht näher genannter Pharmakonzern, nennen wir ihn aber vielleicht gerade deswegen, stellvertretend für alle Pharmakonzerne, Bayer, wir könnten aber genau so gut Merck schreiben, dieser Konzern jedenfalls befürchtete Umsatzeinbußen, obwohl Schröder beim Leben seines Hundes geschworen hatte, dass die Lasten der Gesundheitsreform auf den Beitragszahler und, wenn der nicht mehr könne, auf den Steuerzahler abgewälzt würden.
Dennoch. Bayer glaubte Schröder nicht und schiss auf Schrödingers Hund, denn Bayer oder Merck oder Schering konnten Tiere nur für Tierversuche gebrauchen und Schröder wollte seinen Hund nicht abgeben. Jedenfalls schickte Schrödinger seinen Hund erst einmal in den Urlaub und eine Werbeagentur entwickelte für Bayer die Idee, ein Zäpfchen in den Gedanken der Konsumenten zu verankern.


Umsetzung der niederträchtigen Idee in einen perfiden Plan

Heimlich entlädt der Pharmazieluftgigant seine Zäpfchenproben um ahnungslose Rentner in die Sucht zu treiben.

Anfangs fand der nicht näher genannte Pharmakonzern diese Idee hirnrissig, weil Zäpfchen im Arsch und nicht in Gedanken verankert werden sollen. Und deshalb erteilte die Konzernleitung einem Tochterunternehmens, nennen wir es Agfa, wir könnten genau so gut Kodak oder vielleicht sogar Carl-Zeiss-Jena sagen, den Auftrag, die Wirkungsweise eines banalen Zäpfchens rektal zu dokumentieren. Es wurde ein Fotodokument mit ungeahnter Tragweite geschaffen. Der Aufsichtsrat des ungenannten Pharmakonzerns war von der Zeppelinform des Zäpfchens auf dem Rektalbild dermaßen beeindruckt, dass er der Marketingidee vorbehaltlos zustimmte und in der Tat einen Zeppelin zum Firmament schickte, die "Von Hinten Burg". In feuerroter Präsenz sollte das Luftschifff über Berlin kreisen und so Regierung und andere korrupte Politiker daran erinnern, wer das Sagen im Staate hat. Doch bald schon erwies sich diese Mühe als überflüssig. Wann schon hat sich jemals ein Politiker den Lobbyisten verwehrt?
Und so ersannen alte Herren im Aufsichtsrat, denn die Quotenweibchen müssen bei börsennotierten Unternehmen noch nicht eingesetzt werden, eine zusätzliche Aufgabe für die "Von Hinten Burg": Süchtigmachende Placebos werden als Zäpfchen vom Luftschiff über Altenheimen und Golfplätzen abgeworfen. Diese scheinbaren Geschenke sollen jedoch einzig und allein arme oder geizige alte Menschen (die einzige Gruppe die den Pharmazeuten erwähnenswerten Widerstand entgegenbringt) in die Abhängigkeit treiben und den Wohlstand des unbekannten Pharmazieunternehmens mehren. Ein guter Plan. Und nur Schrödingers Hund, der aber noch im Urlaub ist, könnte ihn vereiteln.