Veterinärtheologie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Veterinärtheologie ist ein Studiengang der Freien Universität Jena und der Lutherschule in Eisleben. Ein Kooperationsprojekt also. Ausgelernte Studenten dürfen sich Veterinärtheologe nennen, und können z.B. von der First Church of Entomologie zum Schweinepriester berufen werden.

Einordnung in die Religionshierarchie

Der Klingelbeutelbewacher rangiert in der Evangelischen Kirche noch unter dem Küster. Zu unrecht!

Veterinärtheologie wird als Nebenfach ausschließlich in der Evangelischen Kirche sowie in der First Church of Entomologies praktiziert. Während die Evangelische Kirche zwar die Theologierichtung anerkennt aber für Veterinärtheologen lediglich die Funktion des Klingebeutelbewachers in ihrer Ämterstruktur vorsieht, steht bei der First Church of Entomologies der Schweinepriester seit kurzem in der Hierarchie ganz oben.

Der Kampf um Gleichberechtigung

In beiden Kirchen steht auch Frauen das Studium offen, leider ist ihnen der Zugang zu den Kirchenämtern auch bei erfolgreichem Abschluss versagt. Eine engagierte Verfechterin für die Veterinärtheologie-Gleichstellung ist Margot Käßmann. Käßmann wurde allerdings zum Rücktritt gezwungen, weil sie es mit Ihrer Forderung, Diplom-Veterinärtheologinnen sollten automatisch zu Heiligen Kühen ernannt werden, zu bunt getrieben hatte.

Umstrukturierung des Studiums

Ab dem Jahre 2011 gibt es auch für die Veterinärtheologen einen Bachelor- und einen Master-Abschluss. Die Evangelische Kirche hat bereits reagiert und ihre Ämterstruktur angepasst. So können zukünftig Studierende mit dem Bachelor-Abschluss zu den Ämtern "Schweinehund" und "Sackratte" berufen werden. Für alle mit Master-Abschluss steht die Funktion des "Hornochsen" (als Ergänzung zum Organisten) offen. Kontrovers diskutiert wird, ob für weibliche Absolventen die Auszeichnung "Schnapsdrossel" vergeben werden kann.