Verdummung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Verdummung bezeichnet eine in den 1980er Jahren ins Leben gerufene deutsche Widerstandsbewegung. Einen richtigen Gründer gibt es bemerkenswerterweise nicht. Vielmehr entwickelte sich die Verdummung aus diversen politisch-extremen Randgruppierungen. Bisher zählen nach eigenen Angaben 25 Millionen Deutsche als Anhänger der Verdummung, Experten vermuten allerdings eine weit größere Zahl.

Geschichte

Die Anfänge: von 1979 bis 1983

1979 kristallisierten sich bereits erste Tendenzen zur Verdummung heraus. So wurde im Untergrund der Verein der anonymen Schlagerhörer gegründet, welcher sogleich enormen Zulauf fand. Ein Jahr später entschied der Vorstand, den Verein auf sämtliche Musikrichtungen auszudehnen und den Mitgliedsbeitrag vom Einkommen abhängig zu machen. Der Verein musste sich kurze Zeit später wegen Geldmangels jedoch auflösen. Einige Anhänger des Vereins gaben jedoch nicht auf und besetzten durch Bestechung, Erpressung und Prostitution Führungspositionen in diversen Unternehmen.

Die Gründung: von 1984 bis 1986

Die früheren Anhänger des Vereins trafen sich am 14. März 1984 mit einigen Vertretern politisch-extremer Gruppen, um einen Sturz der Regierung zu planen. Die Verhandlungen endeten jedoch in einem Saufgelage. Man nimmt an, dass an diesem Tag der Name der Verdummung festgelegt wurde. Zwei Jahre später hatte die Verdummung bereits 20000 Mitglieder.

von 1987 bis heute

Die Verdummung ist für viele Sendungen im Fernsehen bekannt:

und auch das Radio liegt der Verdummung nicht fern

Zu den bekanntesten Anhängern der Verdummung zählen:

Es wird angenommen, dass ungefähr jeder zweite Deutsche der Verdummung positiv gegenüber steht.

Ziele und Ansichten

Die Verdummung sieht jeden Menschen als Individuum, der tun kann, was er will, ohne von seinen Mitmenschen dafür belächelt zu werden. Das höchste Ziel der Verdummung ist also, dass der Mensch sich von seiner Einstellung, ein Mensch dürfe anhand seines Verhaltens und seiner Denkweise beurteilt werden, entfernt.
Des Weiteren will die Verdummung Normen für Humor festsetzen. So soll es gesetzlich verboten werden, über einen offensichtlichen Witz nicht zu lachen. Die Verdummung ist außerdem ein strikter Gegner der Wissenschaft. Sie sieht den Grund für die zunehmenden Gewalttaten im Wissensdurst junger Menschen. Würde dieser eingedämmt werden, so gäbe es kaum noch Gewalttaten, so ein Pressesprecher der Verdummung. Anhänger dieser Gruppierung zeigen auch oft Unverständnis gegenüber logisch dargelegten Sachverhalten, besonders dann, wenn es um Politik geht.

Siehe auch