Vanessa Anne Hudgens

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine überglückliche Hudgens.

Vanessa Anne Hudgens (*14. Dezember 1988 in Schweinfurt, Kalifornien) ist ist eine Pseudo-Schauspielerin, die durch den leider erfolgreichen Film HSM High School Musical berühmt wurde. Hudgens' erster Film, der ihr sogleich zum mehr oder weniger großen Durchbruch verhalf, trägt den Namen Stöckelschuh Musik. Der geplante Originaltitel war eigentlich "High School Musical", der aber wegen des unpassenden Filminhaltes abgelehnt wurde. Der Film handelt von den beiden infantilen Teenagern Gabriella Monte von Zott und Siegfried Roy Zack, die durch die Liebe zum Stöckelschuh zueinander finden. In dem Film wird zu jedem sich bietenden Anlass getanzt und gesungen. Meistens so schmierig und grauenhaft gefühlvoll, dass die Zuschauer schleunigst das Weite suchen oder Opfer lebenslanger Taub- und Blindheit werden.

Anfang und Aufstieg

Vannesa ist leider einer der begehrtesten hormongeplagten Teenstars in den USA. Ursprünglich kommt sie aus einem noch kaum erforschten Urwald in der Nähe des Amazonas-Regenwald. Was sie ist und welcher Rasse sie angehört, ist noch unbekannt. Forscher jedoch nehmen an, dass sie der selben Gattung wie Paris Hilton angehört. Ihre vermeintliche Karriere nahm ihren Anfang als kleine Gastrollen in Filmen wie "Dreizehn". Ihren schwunghaften Aufstieg zum Superstar verdankte sie letzendlich ihrem Talent, gut spreizen zu können. Mit ihrem ebenfalls berühmten Schauspielerkollegen und auch festen Freund Zac Efkorn (Name wurde aus Personenschutz geändert) wurden sie zum Traumpaar in der Geschichte Disneys.

In beiden HSM Filmen und warscheinlich auch in dem dritten werden sie als talentierte und vorbildliche Teenanger dargestellt. Unterbelichtete Fans, dessen IQ bereits mehr als nur ein bisschen gesunken ist, jubeln den Teenstar ununterbrochen zu und bewundern sie für ihre schöne Stimme. Fakt ist jedoch, dass ihr Gesang nur dank den Computern und neuesten Stimmenveränderungsprogrammen erträglich ist. Der Beweis dafür, dass ihre Stimme nur ein Computer manipulierter Fake ist, wurde beim HSM-Konzert geliefert. Jedoch wird sie weiterhin von bereits fernsehgeschädigten Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt angehimmelt, was ihrer Karriere nur weiteren Schwung gibt.

Der Skandal

Am 06. September 2007 tauchten private Nacktphotos auf Hudgens' offizieller Website auf. Zunächst spekulierte man, dass jene Photos für eine Bewerbung bei Kentucky Fried Chicken aufgenommen wurden und ein Hühnchen es hochgeladen hätte. Später räumte aber Hudgens persönlich ein, dass die Bilder für ihre Großmutter entstanden seien, die ihr deshalb einen Bananenkuchen schicken wollte, sie sagte auch, dass sie diese selber hochgeladen hatte. In einer Pressekonferenz nahm sie Stellung zu dem Skandal:

"Mir war nicht bekannt, dass Bilder, die auf Websites hochgeladen sind, von Leuten angesehen werden können. Es ist mir so unangenehm, dass nun alle wissen, dass mein Handy über eine schlechte Graphik verfügt. Ich entschuldige mich bei der ganzen Welt, bei jedem Obdachlosen, jedem Hund, aber vor allem bei Sony. Es tut mir so leid.", wird Hudgens aufgelöst zitiert.

Anfang August 2009 tauchten wieder Nacktbilder von Vanessa Hudgens auf. Waren sie diesmal für ihren Opa? -Nein! Sie wollte sich nur bei Sony entschuldigen, weil sie das letzte Mal so eine miese Qualität mit ihrem Handy gemacht hat! Ihre Worte:

"Ja, dies soll eine Entschuldigung an Sony sein, ich habe jetzt ein neues Handy und die Graphik ist echt super!"

Weiterer Lebensweg

So wie es aussieht, werden unschuldige Fehrnsehzuschauer und Kinofans durch ihre vermeintliche Schauspielerei und ihren Gesang weiterhin gefoltert. Vermarkten lässt sie sich jedoch ganz gut. Ihre Produkte und Fanartikel dienen einzig und allein dazu, die Kosten einer neuen Digitalkamera für weitere Skandalfotos zu decken. Wir alle können nur hoffen, dass sie nach dem dritten Teil von HSM nun endlich rausfliegt und wir nie wieder leiden müssen.