Universal Soldier

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willy Williams beim universellen Löten mit seiner Erfindung

Universal Soldier (engl. für Universelles Löten) ist eine Fachrichtung des elektrotechnischen Handwerks. Es handelt sich um die Kunst, verschiedene metallische Materialien miteinander durch Löten universell zu verbinden, um elektrische Leitfähigkeit herzustellen.

Die Kunst des Universal Soldier wurde 1964 von dem US-amerikanischen Ingenieur Billy Bob Robert Williams jun. erfunden, den alle immer nur Willy Williams oder einfach nur Bill (engl. für Rechnung) nannten. Er wollte damit der bis dahin verbreiteten Unart, Drähte einfach zusammenzuknoten, ein Ende bereiten.

Erfindung

Entwickelt hat Williams das Verfahren in seiner Zeit als Entwicklungshelfer in Vietnam gegen Ende der 60er Jahre. Er half damals für das amerikanische THW in einer der vielen kleinen Mopedreparaturwerkstätten als KFZ-Elektriker aus. Aufgrund des ständigen Mangels an Presskabelschuhen und Quetschhülsen musste man sich immer wieder anderweitig behelfen. Doch irgendwann waren auch die letzten südvietnamesischen Kugelschreiberminen bis zum letzten Röhrchen ausgebeutet. Aus einem alten Tauchsieder und einem rundgelutschten Dreiecksschraubendrücker bastelte er sich schließlich eine Art Lötpistole, mit der man verbogene Zinnsoldaten aus dem Minilazarett einschmelzen konnte.

Aktuelles Modell

Bedeutung

Mithilfe des flüssigen Metalls ließen sich nun alle möglichen Drähte strom- und zugfest miteinander verbinden. Vorbei war die Zeit der Ausreden und Vertröstungen ungeduldiger Hondakunden. Auch andere Mopedschrauber wollten jetzt die neue Technik. So wurden bald Universal Soldier Guns für ganz Vietnam gebaut und kurz darauf ein Unternehmen in den USA gegründet, das eine moderne industrielle Fertigungslinie für Lötpistolen und Lötkolben erhielt.

Heutiger Stellenwert

Universal Soldier ist heute internationaler Stand der Technik und ist genormt in ISO9001 und VDE0100.

Verfilmung

Dieser revolutionären Löttechnik wurde durch den deutschen Historiker Roland Emmerich ein filmisches Denkmal gesetzt. In der Hauptrolle brillierten Jean-Claude Van Damme als cholerischer Erfinder und Rolf Luntengrün als sein perfider Widersacher. Allerdings bemängelten Kritiker, dass die wissenschaftlichen Hintergründe gegenüber der Action zu kurz käme und der Arbeitsschutz nicht ausreichend Erwähnung fände.