Uncle Sam

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uncle Sam (dt. Onkel Samuel) ist eine fiktive Person, meist auf Postern oder T-shirts, die erstmals als nicht-realer Mensch an einen Führerposten der US-Regierung kam. Außerdem war er bis 1969 Leiter der Sekte US-Navi, der er später als deren Gott angehörte

Geschichte

Uncle Sam bei seinem Nachtjob.
Typische Pose von Uncle Sam auf einem Poster

Uncle Sam wurde 1948, nach dem Auszug der amerikanischen Truppen von Europa, vom US-Verteidigungsminister Charles Manson entworfen. Der Grund dafür war das Ende des 2. Weltkrieges. Die Welteroberungsmotivation der US-Bürger war nicht mehr so groß und die Armee benötigte dringend neue Soldaten um wieder einen Krieg beginnen zu können.
Die Strategie ging auf. Tausende von jungen Amerikanern traten der Armee bei, die ab 1950 US-Navi hieß. Dies ging lange Zeit gut, bis die Regierung mit der Situation überfordert war und sie beschloss Uncle Sam, der zu dieser Zeit Werbechef der US-Navi war, an die Spitze des Militär zu lassen.

Uncle Sam blieb insgesamt 7 Jahre an der Spitze der Navi. Diese Jahre waren auch bekannt als The Boring 7, da in dieser Zeit keine Befehle von Sam gekommen waren. Die Situation änderte sich 1960 als ein Uncle Sam Plakat aus einen kleinen Fluss in Ohio gefischt wurde. Die Schrift war komplett verwaschen und konnte nicht entziffert werden. Das Plakat ging umgehend an die Regierung und der US-Verteidigungsminister glaubte darin die Inschrift Vietnam fucks the States zu erkennen. In Wirklichkeit stand Victory for the States drauf, doch das wurde erst viele Jahre später herausgefunden.

So begann der Vietnamkrieg und tausende von Soldaten wurden nach Süd-Ost Asien geschickt. Die Offiziere warteten auf Befehle von Uncle Sam, doch der war wie immer nicht anzusprechen. Die Situation in Vietnam geriet außer Kontrolle und so war dies der erste Krieg den die USA verlor. Alle Todesopfer wurden Uncel Sam zugeschrieben und die US-Navi offiziell als Sekte dargestellt. Die fiktive Hinrichtung durch Verbrennung eines Plakates von Sam erfolgte 1969. Die Sekte existiert bis heute noch und hat derzeit viele Einsätze im Nahen Osten und in den diversen Bordellen von Las Vegas.

Einfluss in Amerika

In den 1950er Jahren zählte Uncle Sam, neben den Sensenmann und Mickey Mouse, zu den einflussreichsten fiktiven Personen der USA. Sein energisches Auftreten und die patriotische Kleidung verschafften ihm schnell einen großen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad bei den Bürgern. Er trieb die Anzahl der republikanischen Anhänger in die Höhe und schuf ein national denkendes Amerika.
Doch seine Unfähigkeit die US-Navi zu führen und angeblich zahlreiche Affären verwandelten ihn schnell zu einen der meist gehassten Personen. Obwohl die Regierung seine Affären wehemend dementiert und sie immer wieder darauf beruht, dass er wenig Gehirn habe, stürzte er sich immer mehr in seine Verdammnis.

Beard.jpg
Dieser Artikel ist Teil des Themenkreises „Bärte des Grauens“

Bonifazius | Fidel Castro | Friedrich Engels | Franzosé | Graf Falko von Falkenstein | Grantelbart | Eggman | Schläfer Heinrich | Adolf Hitler | Saddam Hussein | Ayatollah Khomeini | Osama bin Laden | Karl Marx | Reinhold Messner | Nikolaus | Barack Osama | Satan Claus | Uncle Sam | Prof. Dr. Claus Schilling | Bart Simpson  | Josef Stalin | Teufelsbart | Typ aus dem Ruhrgebiet, der sich nach der Schulausbildung einen Rauschebart wachsen lässt, nach Syrien fährt und sich Abu dhabi al germani nennt | Wolfgang Thierse | Pierre Vogel | Weihnachtsmann | Conchita Wurst | Seltsame Bärte
Bearbeiten!

Beard.jpg