Umsonst

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Umsonst bedeutet "Gratis" und "Für die Katz". Somit sollten also grammatisch betrachtet, alle Hauskatzen-Pflegeprodukte gratis sein. Außerdem ist die Englische Übersetzung wiederum im Deutsch übersetzt meist missverständlich ("For Free"? Was soll der Scheiß, willst du mich verarschen?).

Herkunft

Im Deutschen

"Umsonst" wurde erst in den späten 80ern zu einer Ableitung des Wortes gratis, welches damals in Mode, heute aber vollkommen altbacken wirkt und kaum noch Verwendung findet, ähnlich wie das Wort "altbacken", welches gerade zu sinnlosen Demonstrationszwecken an unschuldigen Lesern missbraucht wurde. "Für die Katz" erlitt ebenfalls einen solchen Schlag wie "Gratis" im Jahre 2001 als am 1. Januar Moritz Leuenberger der Bundespräsident der Schweiz wurde, was wiederum niemanden interessiert und eigentlich auch nie von Belang sein wird, da er von rund 99,9% der Erdbevölkerung weder wahr genommen noch anerkennt wird.

Im Englischen/Amerikanischen

Die englisch-/amerikanische Übersetzung von "gratis", "für die Katz", "umsonst" wird meist als "for free" genutzt und ist (wie schon erwähnt) für Deutsche, welche diese Übersetzung wiederum in's Deutsche übersetzen missverständlich. Was würdest du denn schon sagen, wenn jemand meint, der Hotdog an seinem Hotdog-Stand sei zu Testzwecken "for free"?

  • Verdammt, jetzt sind sogar schon Hotdog-Verkäufer für Freiheit für Würstchen!
  • Ist der jetzt ein Hippy oder will er einfach nur nerven?
  • Die Ammis spinnen, ich sagte ja schon '89, Greenpeace wird sie irgendwann in die Scheiße reiten!

Die eigentliche Herkunft ist immer noch ungewiss, da "for free" selbst den Amerikanern keinen Sinn ergibt. Sprach-Wissenschaftler vermuten jedoch, diese unsinnige Konstruktion von allgemein oft und gern genutzten Wörtern entspränge den Kriegsveteranen des Vietnam-Krieges, welche wiederum aufgrund von Unterernährung an massiven und teils auch lustigen Sprachfelern litten und deshalb bei der Ankunft in ihr Heimatland nur noch "for free" (was wohl soviel wie "four or three beers for me" heißen sollte) riefen und den nächsbesten Pub aufsuchten dort verständlicher Weise der Reihe nach herrausgeschmissen wurden.

Zusammenhang mit der Deutschen Hauskatzen-Pflegeprodukten

Albert Einsteins Geistesblitz zum Thema

Wie schon erwähnt, ist eine weitere Bedeutung des Wortes "umsonst" "für die Katz" und genau dies erscheint heutzutage komisch und doch irgendwie im Zusammenhang mit deutschen Katzen zu stehen. Folgendes Zitat lies Albert Einstein kurz nach seinem 3.601.231ten Stuhlgang erlauten:

Da jedoch, auch wenn es etliche Deutschlehrer nicht wahrhaben wollen, die Grammatik keine physikalische Grundlage darstellt, kosten jene Erzeugnisse hin und wieder sogar übertrieben viel. Ein Beispiel für etwas, das trotzdem Umsonst ist, befindet sich genau vor ihren Augen! Dieser Artikel ist absolute Zeitverschwendung, also "Für die Katz" und gleichzeitig kostetr er sie nichts, ist also "Gratis". Trotzdem wäre "Umsonst" ein toller Name für ein Katzenfachgeschäft. Es sei denn, es sollte Gewinn machen. - Einstein war genial, woher er aber wusste, dass es Stupidedia gibt und, dass dieser Artikel existiert, weiß jedoch niemand. Bis heute.

Jouitu Aramatious Kommentar zum Thema

Umsonst heißt auf japanisch : "atainashi ni", andersrum ergibt das "in ishaniata". Wenn man in Google nach "Ishaniata" sucht bekommt man kein Ergebnis, also war auch diese Suche "für die Katz", womit bewiesen wäre, dass sowohl "umsonst" als auch Google vollkommen sinnfrei sind. Die Frage bleibt, was die armen Katzen jetzt mit dem sinnlosen verhalten von Menschen zu tun haben. Andererseits bekommen sie doch etwas gratis, also könnten sie froh sein. Zumindest wenn das, was sie bekommen keine Tonnen, Drahtesel oder Blumento-Pferde sind.

Siehe auch

Siehe trotzdem auch noch