Turbolenz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Turbolenz (urspr. Turbulenz; auch: Turbo-Lenz; kurz: Turbo) bezeichnen führende Klimatologen die stetige Verkürzung der Binnenjahreszeit Frühling zwischen den Hauptjahreszeiten Winter und Sommer. Amateur-Beobachter sprechen diesbezüglich oftmals von einem "Durchrauschen" des Frühlings und berichten gehäuft von einem damit verbundenen, deutlich hörbaren Pfeifgeräusch.

Wissenschaftliche Erkenntnisse

Während der Frühling laut Kalender ebenso wie die anderen drei Jahreszeiten ein Quartal lang, also drei Monate andauert, hält er sich meteorologisch gesehen nur noch ca. für eine Woche im Jahr. Dies trat im Durchschnitt des vergangenen Jahrhunderts auf die erste Aprilwoche zu. Sollte sich der Frühling weiter so drastisch verkürzen, könnte es durchaus dazu kommen, dass er in naher Zukunft nur noch einen Tag lang andauert. Wissenschaftler hoffen, dass der Lenz in diesem Falle nicht ausgerechnet auf den ersten April fällt, denn dann würde es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Aprilscherz handeln. Somit bliebe der Frühling in einem solchen Jahr komplett aus. Setzt er hingegen erst besonders spät ein und/oder wird wieder von der schwächeren Jahreszeit Winter eingeholt, handelt es sich um ein sogenanntes Turboloch.

Folgeprobleme und Missverständnisse

Das Klimaphänomen Turbolenz setzt insbesondere die Modeindustrie zunehmend unter Druck, da es den Gebrauch von Übergangstextilien weitgehend unnötig macht und somit für Absatzschwierigkeiten bei großen wie kleinen Mode- und Kaufhausketten sorgt. Des Weiteren kommt es oftmals unter Autofahrern und Amateurbastlern zu Verwechslungen, die die Motorleistung ihres Fahrzeugs durch Einbau eines Turbolenz zu erhöhen versuchen. Die Antwort ist oftmals nur ein ungläubiger Blick des Werkstattmeisters. Auch wird völlig zusammenhangslos und unabhängig von der Jahreszeit über Schwierigkeiten mit Turbolenzen in Passagierflugzeugen berichtet.

Der neunte November

Am 9. November 1911 wurde die tatsächliche Existenz des Klimaphänomens Turbolenz von dem damals 36-jährigen Amateurboxer Ferdinand "Turbo" Porsche erstmals wissenschaftlich nachgewiesen und unter Garagenbedingungen weitestgehend akkurat, jedoch nur über einen Zeitraum von extrem kurzer Dauer reproduziert. Das Versuchsexemplar wurde in Volkskreisen spöttisch "Neunelfer" genannt. Seitdem versucht die Nachkommenschaft Porsches über den Zeitraum mehrerer Generationen - unter Zuhilfenahme des technischen Fortschritts - den perfekten Turbolenz künstlich zu erschaffen, jedoch bisher ohne Erfolg. Jede Generation geriet zwar besser als die vorhergehende, aber eben nicht perfekt. Der 9.11. ist Gedenktag innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.