Trucker

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Trucker (lat. "tucke langsamfahrus straßus blockiensis") ist eine spezielle Art des kraftfahrzeugführenden Humanoiden; er zeichnet sich durch besondere Kleidung, Verhaltensweisen und durch einen sehr diffizilen vorsinnflutlichen Sprachstil aus. Als erster Trucker gilt der ägyptische Baumeister der ausgehenden 18. Dynastie El Kaweh Farah, damals allerdings ohne Truck.

Grundsätze

Trucker sind in der Regel junge und alte Menschen, deren berufliche Qualifikation sich auf einen kostenlos bei der Bundeswehr erworbenen LKW-Führerschein beschränkt. Beim Trucker wie auch bei allen anderen gallertartigen Meereslebewesen (Quallen, Brief-Quallen, Seegurken und Mexikaner) gilt das alte Sprichwort aus Castrop-Rauxel: "Gleich gibts auf die Fresse!", oder Hochdeutsch ausgedrückt: "Gleich und Gleich gesellt sich gern."
Man kann mit viel Glück des nachts bei Vollmond, wenn die Wölfe heulen, ein seltenes Ritual unter Truckern beobachten, den sog. Tuckentanz. Die Trucker haben ein Informationsnetz mit Hilfe von CB-Funk aufgebaut, über das sie sich zu nachtschlafender Stunde verabreden. In einsamen Raststätten und Tankstellen kann man dann vorsichtig beobachten, wie sie freudig zu Musik wie "Gunter Gabriel" oder "Truck Stop" tanzen und wild kopulieren. Der Alkoholkonsum wird bei den Truckern groß geschrieben und gepflegt. Doch wie auch bei anderen Wildkatzen ist hier vorsicht geboten, denn schon mancher Naturfilmer wurde durch Unachtsamkeit und Übermut entdeckt und zerhackt (vgl. hierzu Katzen zerhacken). Alles in allem ist der Trucker jedoch ein nettes Haustier, wenn auch nicht immer stubenrein, und kann mit viel Freilauf auch bei Menschen leben. Ohne genügend Freilauf ist von der Anschaffung eines Truckers jedoch abzuraten, da die Exkremente übelerregenden Duft verbreiten.

Übrigens: Das Berühmte Sprichwort "Nachts sind alle Katzen grau" kommt vom altgermanischen Ausspruch "Nachts fickt alle Trucker sprüh" was soviel bedeutet wie "Mach ich mal ein Bier auf" oder auch "Mein Arsch kratzt nackig in der Meute" womit die alten Germanen darauf hinwiesen dass einem Esel noch etwas Exkrement aus dem Poloch guckt, was damals ein belustigendes Schauspiel war, da Eselexkrement als Delikatesse bekannt war und der Eselhalter beim Ausspruch "Mein Arsch kratzt nackig in der Meute" sich sofort mit weit geöffnetem Mund ans Hinterteil seines Esels presste. Dies wurde von lustigen Gesellen auch für Schabernack benutzt, indem man z.B. einfach eine alte Landmine ans Hinterteil eins Esels gebunden hat, den Spruch mit dem Arsch gebrüllt hat und nach der Explosion belustigt mit dem Kopf des Esels Fußball gespielt hat.

Gleichungen

Denn mehr war von Esel + Reiter dannach nicht mehr übrig, was ein zu einer interessanten Gleichung führt,
Esel + Reiter = Eselsrumpf + Eselskopf + Reiter
Eselskopf + Eselsrumpf + Reiter + Landmine = Eselskopf
was automatisch dazu führt:
Eselsrumpf + Reiter + Landmine = 0
Was weiter interessant zur nächsten Gleichung führt:
Eselsrumpf + Reiter = Landmine

Besondere Fälle

Das ist interessant und sollte weiter beachtet werden, denn nach weiterem Umstellen kommt man auf
Adolf + Hitler + lutscht + Schwänze + in + der + Hölle = Rabumm!
Und während man mal über diese Gleichung nachdenkt sollte man sich sanft im Schritt fassen und überlegen woher die plötzliche Erektion kommt...na? Sprachlos, was? Ein seltenes Naturschauspiel!