2 x 2 Silberauszeichnungen von Sky und Dilder hopfensack

Toni Kroos

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toni Kroos bei einer Werbeveranstaltung seines Sponsors

Toni Kroos (*4.1.1990 im Osten) ist ein deutscher Standfußballspieler in Spanien und Werbefigur auf Cornflakespackungen. Er ist der Sohn von Antonio Kleein.

Jugend

Toni Kroos wurde in den letzten Tagen der DDR als Sohn einer DDR-Badmintonnationalspielerin geboren und hat somit keinerlei Gene für eine nennenswerte Sportart mit in die Wiege gelegt bekommen. Kroos verbrachte seine Kindheit an der Ostsee. Die DDR hatte gerade ihr Ende gefunden. Dies war ein großes Glück für Toni Kroos, denn andernfalls hätte seine Mutter versucht, ihn mit einem Poweraufschlag über die Trave zu schlagen, wovon letztendlich knapp abgesehen werden konnte. Somit fand Kroos sich wenige Jahre später in der Jugend des Greifswalder SCs wieder, eines Tischtennisvereins, der allerdings auch über eine kleine Fußballabteilung verfügte. Diese war zwar so klein, dass sie nur über einen einzigen Spieler verfügte, dennoch wurde Kroos bereits nach kurzer Zeit als großes Talent gefeiert - vor allem, weil seine Fehlpassquote in jedem Spiel bei genau 0% lag. Ob er sie auch erreicht hätte, hätte er Mitspieler besessen, bleibt allerdings ein ewiges Geheimnis.

Um nicht an Vereinsamung einzugehen, wechselte Kroos nach einigen Jahren zum Wikingerclub Hansa Rostock. Dort lernte er alles Wissenswerte über das Brandschatzen, den Langschiffbau, die Kunst, mit dem Außenrist eine brennende Heukugel um eine Burgmauer herumzuschlenzen und die Vollbartpflege, die er jedoch mangels Bartwuchs bis heute nicht umsetzen konnte. Da die Rostocker generell mit dem Boot durch die gegnerische Hälfte fuhren, lernte Kroos allerdings nie die größere Laufstrecke kennen, dies hielt ihn dennoch nicht davon ab, bald als eines der größten Talente in Deutschland zu gelten. 10 Minuten nachdem dies bekannt wurde, kaufte ihn der FC Bayern. Überraschung!

Bayer(n)

Er formte Kroos zu einem Weltstar - Jupp Heynckes

Bei den Bayern musste Kroos in seinen ersten Profijahren nicht viel laufen, denn auf der Bank läuft man nicht viel. Ein paar Mal wurde er eingewechselt. Immerhin reichte das, um der jüngste Spieler in der Geschichte des FC Bayerns zu werden, der kein schwarzer Österreicher ist. Kroos zeichnete sich in seinen ersten Spielen für den FC Bayern wiederholt besonders aus. Immer wieder trat er glänzende Freistöße und stand ansonsten still grinsend in der Gegend herum, weil er einfach nicht glauben konnte, für so einen Scheiß tatsächlich Geld zu bekommen, zumal er damit der einzige Sohn der Stadt Greifswald wurde, der sein Geld nicht vom Amt bekam.

Trotz weniger Einsatzminuten wurde Kroos zum Shootingstar. Bald bot ihm eine bekannte Cornflakesfirma an, zum Werbegesicht eines ihrer Produkte zu werden. Er müsse dafür nur dämlich grinsend auf der Packung abgebildet rumstehen. Kroos nahm dankbar an. Seitdem grüßt er als "Toni Tiger" von der Frosties-Packung.

Als Jürgen Klinsmann im Jahre 2008 zu den Bayern kam war relativ schnell klar, dass beim FC Bayern nur Platz für EINEN überbewerteten Grinsepeter war. Klinsmann duldete nur lächelnde Buddhas auf seinen Conflakespackungen, also musste Kroos seine Flocken packen und wurde nach Leverkusen abgeschoben.

In Leverkusen traf er einen weisen, alten Mann, der Kroos lehrte, seine Macht über den perfekten Standfußball perfekt zu dosieren. Innerhalb weniger Wochen wurde Kroos zu einem Superstar. ....Also jetzt nach Leverkusener Verhältnissen..... Also irgendwie nicht wirklich ein Star..... Aber irgendetwas in der Art.... Halbwegs..... 10 Minuten später jedenfalls holten die Bayern ihn zurück - und den weisen, alten Mann erstanden sie im Schlussverkauf gleich mit dazu. Man wollte in München ja kleckern, statt kotzen.

Die nächsten Jahre verliefen langweilig. Bayern holte jeden Titel, den es irgendwo zu holen gab und Kroos war irgendwie immer dabei. Gähn.

Madrid

Im Sommer 2014 versuchte Kroos sich erstmals an die Gepflogenheiten beim FC Bayern anzupassen und erprobte sich im Größenwahn. Kurz vor der WM in Brasilien stürmte er in der Geschäftsstelle des FC Bayern und verlangte für seine Vertragsverlängerung ein Jahresgehalt in Höhe der Steuerschulden von Uli Hoeneß. Zeugen berichten, dass Matthias Sammer Rot vor Wut wurde, was bedeutet, dass er überhaupt nicht reagierte.

Kroos zog daraus die Konsequenzen und suchte sich einen Verein, der trotz Milliarden-Schulden mit Geld um sich werfen kann und trotzdem stets eine weiße Weste (oder alternativ eben Trikots) beibehält - Jedoch war der Posten als Ministerpräsident von Griechenland bereits besetzt. Kroos entschied sich daher schweren Herzens für einen Wechsel zu Real Madrid, wo er seitdem im Mittelfeld an der Kasse sitzt und Cristiano Ronaldo regelmäßig Rabattpunkte auf Haargel und Weltfußballerehrungen austellt. Die Fans sehen ihn zwar den größten Teil des Spiels nicht, aber lieben ihn trotzdem. Heute.

Nationalmannschaft

Seit 2010 spielt Toni Kroos regelmäßig in der deutschen Fußballnationalmannschaft. Regelmäßig aber auch nicht. Nimmt man es genau, so spielte Kroos einige Jahre lang nur dann, wenn Bastian Schweinsteiger nicht da war. Oder Sami Khedira. Oder Mesut Özil. Oder Mario Götze. Oder Thomas Hitzlsperger. Oder Michael Ballack. Oder Uwe Seeler. Oder Carsten Ramelow. Meistens halt dann, wenn keiner der zuvor genannten anwesend war. Dies kam aber überraschend häufig vor.

Kroos war für Deutschland bei der WM 2010 und der EM 2012 am Ball, woran sich heute aber nur noch Historiker erinnern werden. Seine Auftritte bei der WM 2014 blieben jedoch im Gedächtnis. Ohne eine Tropfen Schweiß zu vergießen, schoss Kroos Brasilien in einem legendären Halbfinale nahezu im Alleingang ab, nachdem er mehrmals an der richtigen Stelle stand und dem Ball nicht mehr ausweichen konnte. Am Ende wurde Kroos Weltmeister. Als bis heute einziger ehemaliger Bürger der DDR. In Greifswald benannte man daraufhin sämtliche Schulen nach ihm. Beide.

Spielstil

Toni Kroos treibt sich für gewöhnlich im Mittelfeld herum und gilt heute als einer der besten Spielmacher der Welt - die Position "Pausenmacher" ist im Weltfußball schließlich noch nicht erfunden worden. Seine Spezialität sind Pässe aus dem Fußgelenk und Liegestuhl, sowie Standardsituationen mit Betonung auf der ersten Silbe.

Lange Zeit bekleidete er in der Nationalmannschaft, sowie beim FC Bayern gemeinsam mit Bastian Schweinsteiger die sogenannte "Doppelsechs", die bei Niederlagen sich gern mal zur Doppelnull umwandelte. Hier bewies er stets sein äußerst variables, gerade in Krisensituationen oft unverzichtbares Spiel. Zumindest versuchte er es. Manchmal. Selten. Ohne es zu schaffen. Tatsächlich taucht Kroos gerade in schwächeren Teams und schwächeren Spielen meist ab. Experten sehen dies jedoch als Vorteil, denn sollten irgendwann die Polkappen geschmolzen sein und der Meeresspiegel über Platzhöhe steigen, werden seine Taucherqualitäten Toni Kroos zum Weltfußballer machen. Sofern Ailton wider Erwarten nicht oben schwimmt.

Trivia

  • Toni Kroos hat einen Bruder, der eigentlich genau so aussieht wie er und auch auf dem Platz ähnlich wenig tut. Allerdings alles etwas schlechter. Daher spielt er bei Werder Bremen.
  • Im Dezember 2012 verwandelte er bei einem Heimspiel freistehend einen Strafstoß. 9 Monate später wurde Toni Kroos Vater.
  • Im September 2014 brachte Sony exklusiv einen PS4-Controller "Toni Kroos" heraus. Er hat nur zwei Knöpfe fürs Schießen und Passen, aber keine Richtungspfeile für eventuelle Bewegungen.
  • Es existieren nur wenige Interviews mit Toni Kroos. Dies liegt daran, dass Toni Kroos, privat wie beruflich, langweiliger ist als das Testbild auf Arte und ihn daher niemand interviewen möchte.
  • Im Mai 1945 endete der Weltkrieg in Europa. Toni Kroos war daran vollkommen unbeteiligt.

Geschrieben von:

Die Stupidedia ist ein Wiki – Artikel können nach der Veröffentlichung prinzipiell von jedem weiterbearbeitet werden. Für eine vollständige Liste aller Bearbeitungen siehe bitte die Versionsgeschichte.

Die Elektrische Orange • weitere Artikel von Die Elektrische Orange •
Mitmachen?

Du willst deine eigenen Texte verfassen? Anmelden & Mitmachen!

Deutsche flagge.jpg Die Besten der Besten – Jogis Jungs – Unsere Nationalelf Deutsche flagge.jpg
DeutschlandU21.jpg

Football-small.png Aktuelles Aufgebot: Die deutsche Elf Football-small.png
Manuel Neuer • Jérôme Boateng • Mario Götze • Mario Gómez • Mesut Özil • Toni Kroos • Mats Hummels • Sami Khedira • Jonas Hector • Joshua Kimmich • Thomas Müller •

Football-small.png Ehemalige Kicker Football-small.png
Gerald Asamoah • Holger Badstuber • Michael Ballack  • Uwe Bein • Paul Breitner • Sebastian Deisler • Stefan Effenberg • Robert Enke • Holger Fach • Torsten Frings • Matthias Ginter • Kevin Großkreutz • Thomas Häßler • Patrick Helmes • Heiko Herrlich • Dieter Hoeneß • Uli Hoeneß • Robert Huth • Carsten Jancker • Oliver Kahn • Miroslav Klose • Kevin Kurányi • Ernst Kuzorra • Philipp Lahm • Jens Lehmann • Stan Libuda • Felix Magath • Lothar Matthäus • Per Mertesacker • Andreas Möller • Gerd Müller • Günther Netzer • Jens Nowotny • David Odonkor • Christian Pander • Lukas Podolski • Carsten Ramelow • Marco Reus • Karl-Heinz Rummenigge • Matthias Sammer • Bastian Schweinsteiger Uli Stielike • Fritz Walter • Fritz Walter • Tim Wiese

Football-small.png Sportlehrer und Übungsleiter Football-small.png
Sepp Herberger • Franz Beckenbauer • Berti Vogts • Rudi Völler • Jürgen Klinsmann • Jogi Löw

Football-small.png Damen-Nationalmannschaft: Die deutschen Elfen Football-small.png
Nadine Angerer • Birgit Prinz

Football-small.png Die deutschen Nationalmannschaften Football-small.png
Deutsche Fußballnationalmannschaft • Deutsche B-Fußballnationalmannschaft • Deutsche Fußball-Antinationalmannschaft • Panini-Sammelalbum der deutschen Nationalmannschaft • Deutsche Paralympic-Fußballnationalmannschaft

Deutsche Nationalmannschaft 1912.jpg