Theofanis Gekas

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gekas getarnt als Bochum-Fan in seiner Zeit beim VfL

Theofanis Gekas (* 23. Mai 1980 in Harissa) ist ein griechicher Gyrosbudenbesitzer aus Bochum. Er ist seit 1992 mit der griechischen Sängerin Ficky Leandros („Theo wir fahrn nach Lodz“) verheiratet und hat mit ihr sieben Kinder.
In der Bundesligasaison 06/07 erlangte Gekas Berühmtheit, als er den Flitzerrekord einstellte und binnen eines Jahres 20 mal vom Fanblock aus auf den Rasen stürmte. Doch damit nicht genug: Der Grieche lief immer dann aufs Feld, wenn der gegnerische Keeper einen Abstoß ausführen wollte. Gekas umarmte immer erst den Torhüter um dann eiskalt den Ball ins Tor zu schießen.
Der Bochumer Trainer Marcell Koller erkannte die Taktik des Flitzers und holte immer dann, wenn "Fanis" aufs Feld lief Dennis Grote vom Platz, damit nur niemand Verdacht schöpfte. In Bochum bekam er einen Spielerpass, worauf er seinen Chance ergriff und zu Bayer 04 Leverkusen ging. Als Fan tarnt Gekas sich auch dort. Nun steht seine Gyrosbude "Patras Grill" in Leverkusen. In seiner Zeit bei Bochum bekam er einige Spitznamen wie...

  • Eisvogel (wahlweise auch Krautvogel)
  • Fanis (wahlweie auch Penis)
  • Schleicher
  • Der Grieche