The Legend of Zelda

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel beschreibt ein Videospiel aus der Zelda-Reihe. Um mehr über die atemberaubende Pixel-Welt von Nintendo zu erfahren, siehe hier.

The Legend of Zelda ist eine Adventure-Videospielreihe mit Rollenspiel-Elementen. Es wurde von Nintendo ausgerollt (bzw. entwickelt) und kam mit 80 Teilen auf bisher 60 Konsolen heraus. Es gibt immer drei maßgebliche Charaktere, die in den Spielen ein wichtige Rolle rollen.

Game

Der legendäre Held und Frauenschwarm Link in einer seiner besten Pose

Das Spielprinzip besteht darin, einen grün gekleideten Hylianer namens Link, den Helden mit Sprachfehler, durch das Spiel zu steuern, mit seinem Master-Schwert Gegner in den Tod zu fuchteln und die junge Prinzessin Zelda aus den Fängen des pädophilen Ganondorf zu retten. Dabei gibt es viele Rätsel zu lösen; im ,,normalen Modus“ sind sie so leicht, dass sie jeder im Schlaf durchspielen kann, und im „Masterquest-Modus“ denken Spielanfänger so angestrengt nach, dass sie nur noch im Kreis rennen und anschließend mit schwerem Nervenschaden in die Klinik gebracht werden müssen. Bei der Story gibt es in den einzelnen Spielen keine wesentlichen Unterschiede. Im großen und ganzen verändert sich nur die Grafik, die immer bunter und poppiger wird, während die Steuerung immer komplizierter wird und Zelda regelmäßig ihre Haarfarbe wechselt. Es gibt auch viele Quests zu erledigen, für die die Auftragsgeber meistens zu dumm oder zu faul sind, um sie selber zu erledigen, und die lieber drei Stunden geduldig warten, anstatt mal den eigenen Hintern nach oben zu wuchten und mit dem Jammern aufzuhören. Doch den wahren Reiz des Spiels macht die Frage aus, ob Link endlich Zelda bekommt und ob er denn auch mal sprechen lernt (wobei die Fans da geteilter Meinung sind, denn Sprachfehler kann man nur schwer heilen).

Hauptcharaktere

Der Dunkle Herrscher posiert für sein Fotoalbum der Dunklen Künste!

Es gibt drei Personen, die das geschehen der Handlung in allen Spielen maßgeblich beeinflussen. Zum eine wäre da der Protagonist Link, der einen Sprachfehler hat und das immergrüne, verranzte, moosbewachsene und leicht angegrünte Original-Hemd des allerersten Helden trägt, der Jahrhunderte vor ihm gelebt hat, das Master-Schwert führt und damit Gegner zerfuchtelt, während er ab und zu mal einen Schrei fahren lässt und so seiner unbändigen Wut Ausdruck verleiht. Des Weiteren scheint das Käfersammeln und -verticken eine seiner liebsten Freizeitaktivitäten zu sein, um sich ein bisschen Taschengeld zu verdienen. Die zweite wichtige Person im Zelda-Universum ist die Namensgeberin des Spiels, Prinzessin Zelda. Link, der Held mit Sprachfehler, ist immer darum bemüht, ihre Gunst zu erlangen, indem er sein Schwert durch Gegner und zum Schluss auch durch den pädophilen Ganondorf bohrt. Der pädophile Ganondorf, der eben genannt wurde, ist machthungrig und will Zelda für sich haben. Er möchte gerne ein großes Reich ergründen und es mit seiner Diktatur beherrschen. Jedoch ist er leider so inkompetent, dass er sogar von Link, dem Helden mit Sprachfehler, besiegt und in die ewige Hölle verbannt werden kann.

Spiele-Chronologie

  • The Zegend of Lelda
  • Adventure of hardcore
  • A Link into the pie
  • Links Awarenkrieg
  • Ocarina of Maths
  • Majora´s Task
  • Orakel der Obstsaison
  • Oracle of cages
  • Wind Hater
  • The minish cage
  • Twilight – ein Bis(s) vom Schattenreich
  • Das Phantom-Hornglas
  • Esprit tanken
  • Baum
  • Das Super geheime Plastikschwert, das im Himmel steckte
  • Wind Hater HD
  • A Link betweens Mauer
  • Heil Krieger!
  • A Link between a Link
  • 3 Depris auf den weg ins verderben
  • Twilight - ein Bis(s) vom Schattenreich HD
  • Wild world
  • Link gegen Recht
  • Bad Breath of the Wild

Wichtige Items

  • Leere Flaschen im Wert von 30 Diamanten