Telegramm

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein aktueller Fernschreiber

Das Telegramm ist die modernste Form der Nachrichtenübermittlung. Entgegen verbreiteten Telekommunikationsdiensten wie Email, SMS oder Fax beruht das Telegramm auf einem Füllhorn an pfiffigen und überlegenen Techniken, eine Nachricht von A nach B zu übertragen.

Der Vorgang des Telegraphierens ist ein komplexer Prozess, an dem viele Einzelkomponenten beteiligt sind.

Beispiel einer telegraphischen Datenübertragung

Eine sehr schnelle Person. Nun überquer endlich die Strasse.

In einen sogenannten Fernschreiber wird die zu übermittelnde Nachricht eingetippt. Dies geschieht im Prinzip über eine Schreibmaschine. Die einzelnen Buchstaben werden so also zu Papier gebracht. Ist die Nachricht komplett eingetippt worden, wird per Telefon einer der zahlreichen Chinesen herbeigerufen.

Dieser nimmt sich der Nachricht an und tippt sie flugs in eines seiner Prepaid-Handys ein und sendet die Nachricht als SMS zum nächsten Vermittlungspunkt. Dort wird die Botschaft von einem weiteren Chinesen laut vorgelesen. Zwei unabhängig dressierte Zirkusaffen lauschen nunmehr aufmerksam und schreiben die Nachricht handschriftlich nieder.

Die beiden entstandenen Dokumente werden gleichzeitig von einer sehr schnellen Person weitertransportiert. Üblicherweise reist diese Person per pedes, per U-Bahn oder mit einer Droschke. Väter können auch per Sohn reisen, falls es sich anbietet.

Diese sehr schnelle Person reist so lange, bis sie in den Zielort kommt. Dort sucht sie die örtliche Postdienststelle auf und faxt die Nachricht an die Zielperson.

Sicherheitshalber wird oft die gleiche Nachricht parallel auch noch per Email geschickt, um sicher zu gehen.

Nur durch diese vielschichtige Methode der Nachrichtenübermittlung ist eine schnelle und zuverlässige Textkommunikation garantiert.