Tank

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Tank, umgangsprachlich auch Büchse genannt, ist ein Gefäß zur Aufbewahrung verschiedenster Flüssigkeiten.

Geschichte

Erste Vorgänger des heutigen Tanks tauchten vor ca. 2000 Jahren das erste mal bei den Kelten auf. Es handelte sich damals noch um große, mit Rädern bestückte Vehikel, die mit einer enormen Panzerung ausgestattet waren. Im Jahre 1492 n. Chr. brachte Kolumbus den Amerikanern eine Division dieser Vehikel als Geschenk mit. In der Sprache der Eingeborenen bedeutete der Begriff "Tank" soviel wie "Bottich". Daraus entstand im Laufe der Jahre, große Bottiche als Tank zu bezeichnen.

Bis ins späte 20. Jahrhundert wurde der Tank ausschließlich zur Aufbewahrung von flüssigen und gasförmigen Stoffen benutzt. Die Engländer zweckentfremdeten diese Tanks um ihre Feinde zu überrollen. Allerdings stießen sie damit auf Empörung und Proteste bei den letzten lebenden Nachfahren der Kelten, da diese ein Copyright auf die ursprüngliche Version des Tanks hatten. Ihre Klage wurde abgelehnt, weil es sich bei den gewissen Nachfahren um höchst fragwürdige Schleimbeutel handelte.

Ein Revolutionär namens A. Hitler revolutionierte die Tankproduktion, indem er die Produktion revolutionierte und damit die Tankproduktion verdoppelte. Jedoch gab es nicht genügend Bürger in seinem Volk und der IG Metall-Leiterin Angela Merkel forderte seinen Rücktritt. Adolf konnte das nicht verkraften und begang Suizid. Er schrieb bevor er verstarb noch sein Buch "Mein Tank", welches jedoch indiziert wurde, damit niemand den schrecklichen Fehler einer Überproduktion von Tanks wiederholen kann. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme bildete die UNO spezielle Tankwärter aus, denen das Vermächtnis des Tanks zufällt.

Ausbildung zum Tankwärter

Die Ausbildung ist in verschiedene Schritte unterteilt:

  1. Schritt: Die Auslese. Nur Personen, die besondere Kriterien erfüllen, haben die Chanche, eine Ausbildung zum Tankwart zu genießen. Es wird besonders auf Mut, Stärke, Ausdauer und eine enorme Willenskraft geachtet.
  2. Schritt: Dieser Schritt beherbergt eine Probe auf Mut und Stärke der Kandidaten. Sie müssen mit einem Zahnstocher bewaffnet gegen eine Amöbe kämpfen.
  3. Schritt: Die Bewerber müssen mit bloßen Händen ein Atom spalten.
  4. Schritt: Hier endet die Ausbildung. Der Tankwart ist nun gegen alle Gefahren gewappnet.

Helden in der Tankwartgeschichte

Siehe auch

Motorsport gibt es auf ...
Motorsport in der Stupidedia


Rennställe, Rennfahrer und andere rasante Persönlichkeiten, Rennserien und Rennstrecken und weitere Artikel zum Thema Motorsport
... und neben der Rennstrecke.
Noch mehr Motorsport?