TGV

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der TGV in seiner vollsten Pracht: Dreckig und Verrostet.

Der TGV (abk: täglich große Verspätung) ist ein Hochgeschwindigkeits-Zug, der in Frankreich das Konkurrenzprodukt für den ICE darstellt.

Bauart

Der TGV wurde vom Französischen Ingenieur Théodôr Géant Vitesse entworfen. Als Vorlage dienten Fotos des deutschen ICE. Vitesse überarbeitete das Farbkonzept und die Radachsen, um den französischen Standards gerecht zu werden. Das einzige, was 100 %ig vom deutschen ICE übernommen wurde, ist die spitze Schnauze am Anfang des Zuges. Es gibt eine strenge Unterteilung in verschiedene Klassen im Zug. Die 1. Klasse ist für vermögende Personen, die bereit sind, 312,96€/km zu bezahlen. Die 2. Klasse befindet sich auf dem Zugdach. Die Kosten berechnen sich auch hier durch die Streckenkilometer (SKm), jedoch schwankt der Preis pro Km, abhängig vom Körpergewicht. Dabei gilt: 100 Kg = 1,00 Euro * SKm.

Tarifbeispiel

Cannes → Lyon sind 496 Km. Ein 86,4 Kg schwerer Fahrgast in der 1. Klasse bezahlt für diese Strecke 155.228,16 Euro. In der 2. Klasse gilt für ihn 86,4 Kg = 86,4 Euro / Km, also 42.854,40 Euro.

Einsatz

Das Hochgeschwindigkeitsgleis des TGV

Der TGV fährt auf allen Schienen, die in Frankreich gebaut wurden. Dazu zählen keine Schmalspurstrecken und Modellbahn-Gleise. In einen TGV passen 561 Personen. Die Zahl berechnet sich durch die Formel „Lokführer“ + „Fahrgäste 1. Klasse“ + „Fahrgäste 2. Klasse (Dach)“, also 1+120+440 Personen.

Ausstattung

Die 1. Klasse ist ausgestattet mit gepolsterten Ledersesseln aus edlem Büffel-Leder. In jedem Waggon befindet sich eine Bar, an der sich der trinkfreudige Fahrgast einen oder auch mehr hinter die Binde kippen kann.

In der 2. Klasse darf man sich in eine ins Dach eingewölbte Mulde knien und den Fahrtwind genießen. Ein extravaganter Service und unvergesslich!

Der TGV in der Welt

  • Barack Obama denkt darüber nach, mehrere TGV’s mit Straßenreifen auszurüsten um damit eine Ost-West-Verbindung im Amerikanischen Staat zu schaffen.
  • Angela Merkel will das TGV-Klassenkonzept in Deutschland einführen.
  • Airbus arbeitet daran, TGV-Flugzeuge zu bauen. Dafür müssen aber auch die Landebahnen von Flughäfen enorm verlängert werden.

Eurotrain

Die wohl abartigste Verbindung von Technik stellt der Eurotrain dar. Die Franzosen nahmen sich 2 alte, durchgerostete ICE2-Triebköpfe und ihre neueren Duplex-TGV-Wagen, und bauten daraus einen neuen Zug. Das Ergebnis sieht nicht nur scheiße aus, es erzürnt beiderseits Französische, wie auch deutsche Ingenieure.

Ice2.JPG+Ice2.JPG +Tgvwagon.JPG+Tgvwagon.JPG+Tgvwagon.JPG+Tgvwagon.JPG
=Eurotrain.JPG