Supernova

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nein, das ist keine Seifenblase sondern eine Supernova

Eine Supernova ist ein so gewaltiges Naturereignis, dass sogar die mögliche Abwahl von George W. Bush in den Medien einen geringeren Stellenwert zugeordnet bekommt. Von der Erde aus sieht eine Supernova wie eine bunte Seifenblase aus. Wie sie aus der Nähe aussieht wissen wir nicht, da keiner der Wissenschaftler, die das erforschen sollten, zurückgekommen ist. Deshalb stellen wir uns einfach vor, dass eine Supernova aus der Nähe wie eine riesige bunte Seifenblase aussieht.

Ursachenforschung

Bei einer Supernova explodiert eine Sonne, was zur Folge hat, dass der Preis für Öl massiv ansteigt. In letzter Zeit muss es deshalb einige Supernovas hintereinander gegeben haben.
Der exakte Vorgang ist noch nicht genau erklärbar. Es wird jedoch vermutet, dass die Japaner die Supernova erfunden haben. Microsoft dürfte auch bereits ein Patent auf die Erzeugung einer Supernova eingereicht haben.
Doch gehört das Patent inzwischen sehr wahrscheinlich dem Obsthändler an der Ecke, der dann gerade nichts Anderes zu tun hatte, als wieder mal für was Sinnloses Geld aus dem Fenster zu schmeißen.
Man geht davon aus, dass im Inneren der Sonne die Protonen und deren ständiger Feind, die Elektronen so weit in Streitigkeiten verwickelt werden, dass die Situation eskaliert. Auf dem Bild rechts sind die blauen Flächen Protonen und die grünen Protonen. Was der Rest ist, war bis vor Kurzem noch ungeklärt. Heute wissen wir, dass die rötlich schimmernden Flächen die lebenswichtigen Neutronen darstellen. Diese halten im Status Quo Protonen von den Neutronen fern, indem sie diese mit hoch energetischen Deltastrahlen auseinanderhalten. Auch sind diese Strahlen der Auslöser für die UV-Strahlung, welche dadurch entsteht indem sich dunkle Materie in das Spektakel einmischt.


Supernova = Sternenexplosion -merkt euch das!!!

Herstellungsvarianten einer Supernova:

  1. Das Zusammenschütten von Aspirin, Speichel und Grünzeug reagieren lassen mit Luft.
  2. Eine vollgepisste Matratze in einen Trockner stecken.
  3. Kerzenwachs mit Salz und Pfeffer mischen und gut schütteln.
  4. Wenn man Haarausfall, Hämoriden und Husten gleichzeitig hat, entsteht überkritisches Plasma in den Hautzellen, wenn man sich nun zu schnell bewegt, kollidiert das Raum-Zeit-Kontinuum mit der vierten Dimension und es kommt zu einer Supernova
  5. Jemanden von innen pulverisieren und dann auf einer Blutwelle surfen = Super extreme Supernova, die selbst Spock erschrecken würde.
  6. Einen epileptischen Anfall erleiden, dann auf einer Baumkrone einen Handstand machen und Spaghetti mit karamellisierten Salz und Vanillesauce essen.
  7. Den Sandmann anzweifeln
  8. Am Sonntagmorgen Kaffe trinken und laut die Frau anrülpsen die neben einem steht (bei euch warscheinlich die Mutter)



Diese ganzen Möglichkeiten sollte man möglichst nicht zu Hause nachmachen, da es zu kleinen Verletzungen kommen könnte.
'Hust, hust, hust'

Wie man eine Supernova überlebt

Die Experten streiten sich schon lange über dieses Thema, aber ein bekannter Wissenschaftler (N) gab uns die vom jetzigem Standpunkt ausgehenden sicherste Methode:

Einfach die Brusthaare gegen die Supernova aufstellen und einen 100 Dezibel Rülps ablassen. Schon besteht die 60% Chance, dass das Rülpsgas mit der Supernova reagiert und zu pinken Schmetterlingen wird und die Supernova dich trotzdem zerreißt.

Was danach kommt

Eine Supernova schnappt sich ihr Opfer

Wenn man nicht von der Supernova zerissen wurde... Dann kommt das beste:

  • Man wird in das runde, gefährliche Ding, dass Schwarzes Loch heißt gezogen und innerhalb einer Nanosekunde zu Apfelmus zerquetscht...
  • Es werden minütlich nur noch 30 Videos in Youtube hochgeladen, was wirklich ein totaler Extremzustand ist
  • Die nächste Supernova ist für den 11. März 11.05 Uhr geplant.

(Deswegen gilt: Wer will nochmal wer hat noch nicht?)