Super Smash Bros. Melee

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Super Smash Brothers Melee ist ein von Nintendo billig zusammengezimmertes Prügelspiel in das diverse unbeliebte Charaktere gestopft wurden damit sie sich gegenseitg die Palme wedeln. Dieses behinderte innovative Spielkonzept stammt natürlich aus der Feder des allseits bekannten Penners, Kiffers und Kinderschänders. Masahiro Sakurai; seines Zeichens bekannt für solche Verbrechen wie den "Arsch mit Ohren" alias Kirby, die Schlampe Samus, oder den Marschmellomann. Es gibt momentan leider schon 4 Ableger der Super Smash Bros.Reihe.

Die Ideen wurden 1:1 von Street Fighter geklaut übernommen. Vom Kauf kann nur abgeraten werden.

Spielprinzip

Anders als bei halbwegs normalen Prügelspielen wird in Smash Bros. auf das Verteilen von % gesetzt. Dies hat nichts mit Vergünstigungen außer auf Tiernahrung in irgendwelchen Baumärkten zu tun sondern damit, wieviel Schaden die gleiche Attacke anrichtet. Das mag unlogisch klingen, aber keine Sorge, das ist es auch. Durch den gleichen Tritt fliegt ein Charakter bei 150% viel weiter weg als bei 0%; Ziel des Spiels ist es den Gegner solange mit Fäußten, Füßen, Schwert oder Rasenmäher zu bearbeiten bis er soweit von der Stage weggeschleudert wird dass er nicht mehr zurückkommen kann.

Wer das mehr als zehn Minuten aushalten kann, der kann beneidet werden.

Spielbare Charaktere

Mario Muss ja immer dabei sein
Luigi Wer hat den denn eingeladen
Dr. Mario Hatten wir den nicht schon?
Peach Sollte eigentlich nur den Boden schrubben
Bowser Hat gehört das Peach hier schrubbt
DK Wurde an Rare verkauft; keine Ahnung was der hier noch macht
Yoshi Ihm geht das alles mächtig auf die Eier
Captain Falcon Mit seiner Männlichkeit gleicht er die anderen warmen (Smash) Brüder wieder aus
Fox Mc Cloud Do a Barrel Roll!
Falco Lombardi Wurde von Katt herausgeworfen und braucht dringend Geld
Ice Climbers Hammerbrüder in Strickpullis
Kirby Jetzt mit noch mehr Saugkraft, wegen Hirnverlust
Ness Tag der offenen Tür im Kindergarten
Samus Die einzige Person ,die den Kindergarten rettete leider beim 2mal verstorben
Zelda Was die hier will weiß ich auch nicht
Sheik Akupunktur freihaus
Link Kann nicht richtig reden
Young Link Kann gar nicht reden
Pikatchu Pika Pika Pika!!
Pichu Chu Chu Chu!!
Mewtwo Haltet beide das Maul!
Pummeluff Geht voll ab wenn es einschläft
Mr. Game & Watch Sieht alles 2-dimensional
Marth Die schwule Capetante
Roy Die coole Capetante
Ganondorf Bringt manchmal den Müll raus
Was sie beim Kauf einer Waschmaschine beachten sollten

1-Player-Mode

Hier dürfen sich Freunde gepflegter Stubenhockerei austoben; es gibt zahlreiche Möglichkeiten seine überflüssige Freizeit effektiv zu bekämpfen. Nur lohnenswert, wenn man wirklich nichts zu tun hat.


Classic Mode

Hier gilt es zehn unfassbar spannende Runden gegen zahlreiche CPU-Gegner zu bestehen. Damit der Spieler nicht komplett einschläft darf er auch mal auf wehrlose Zielscheiben einschlagen, vom Himmel fallende Plastiktrophäen einsacken oder durch ein unglaublich kompliziertes Labyrinth rennen. Die Entwickler wussten natürlich dass diesen Quatsch niemanden interessieren würde; somit installierten sie alle zwei Meter einen Ausgang um spontanen Ohnmachtsanfällen der Spieler vorzubeugen. Zuletzt steht man der Meisterhand gegenüber; ein wild gewordener Gummihandschuh, geschaffen im Feuer Mordors, der verzweifelt Saurons Kontaktlinse sucht. Außer lachen und dumm rumwedeln besitzt das Fingerkondom leider keine Fähigkeiten; wird er besiegt fängt er Feuer und macht schnell nen Abgang. Dieser schwache Auftritt wird nur noch von der Crazy Hand getoppt. Sollte ein Spieler es tatsächlich wagen den Classic Mode auf dem Normalen Schwirigkeitsgrad oder höher bestehen zu wollen erscheint dieser lustige Zeitgenosse. Mangels Speicherplatz wurde die K.I. dieses Handschuhs direkt weggelassen. Somit stellt es für geübte Spieler kein Problem dar beide Fummelbrüder auf einen Streich im Fingerhakeln zu besiegen.

Adventure Mode

Dieser Modus entpuppt sich leider bereits nach zwei Sekunden Spielzeit als stupides "Nach-rechts-rennen". Doch die Entwickler waren nicht blöd und bieten große Abwechslung durch diverese "Nach-oben-hüpfen" , "Nicht-nach-unten-gucken" oder "Nicht-im-Stehen-pinkeln" Einlagen. Am Ende dieser spannungsgeladenen Odysee wartet ein ziemlich fettes Rindvieh auf den Spieler. Doch auch hier; für sehr Wagemutige die erneut den Normalen Schwirigkeitsgrad oder höher gewählt haben ist dies noch nicht der letzte Gegner. Das ziemlich fette Rindvieh verwandelt sich in ein echt verdammt fettes Rindvieh. Der einzige Unterschied besteht allersdings in der Farbe des Rückenpanzers und dass es beim Feuerspucken sabbert.

All Star Mode

Für die ganz schlimmen Fälle hat Nintendo sogar noch einen weiteren unschlagbaren Modus parat. Im All Star Mode erwarten den Spieler all die traurigen Gestalten aus dem Spiel um ihm gemeinsam an die Gurgel zu gehen. Leider bietet auch dieser Modus für halbwegs geübte Spieler soviel Spannung wie eine sprechende Kohlroulade. Hat man alle 25 Gummibärchen eingetütet, ist das Spiel durchgespielt … irgendwie …

Event Matches

Da es den Entwicklern spürbar an Kreativität fehlte besuchten sie auf schnellstem Wege das Familienduell. 100 Leute wurden gefragt: "Nennen sie eine Herausforderung, die sie auf keinen Fall in einem Prügelspiel bestreiten wollen." Da jede zweite Antwort unbrauchbar war fokusierte man sich auf die 50 übrig gebliebenen. Beim spontanen GameCube-Weitwerfen verzählte sich Herr Sakurai leider und es entstanden 51 Event Matches.

Homerum contest (HRC)

Im Mittelpunkt des HRC steht ein sadistischer Sandsack, der den Spieler solange beleidigt bis dieser dem blöden Sack die volle Breitseite gibt. Spieler, die sich besonders verletzt fühlten griffen zu äußerst brachialen Methoden; ein Baseballschläger wird wieder und wieder dem armen Sack auf den Kopf gehauen und gleichzeitig in die nicht vorhandenen Weichteile getreten. Fix und fertig ließ sich das Sackgesicht in der Schwarzwaldklinik behandeln und er lernte, die Menschen um sich herum nicht mehr zu beleidigen. Dadurch fehlt den Spielern heutzutage allerdings die Motivation, neue Weltrekorde aufzustellen, weshalb der HRC mehr und mehr an Atraktivität und Beliebtheit verliert.

Wer ist das denn?

Multiplayer Mode

Im Multiplayer läuft das Spiel dann endgültig zum (traurigen) Höhepunkt auf. Hier fliegen mit bis zu vier Spielern die Fetzen, wobei es sehr viele, teils überflüssige; teils komplett überflüssige Modi gibt.

MELEEEEEEEE

Zumindest spricht der Ansager dieses magische Wort immer so aus als wenn ihm gerade der Blitz in die Kloschüssel gefahren wäre. Eigentlich geht es aber um eine Prügelei auf Zeit; wirklich nichts besonderes. Aber noch immer der am wenigsten sinnloseste Modus.

Stocks

Wer meint in diesem Modus ununterbrochen Aufzug zu fahren täuscht gewaltig; auch die Wald- und Wiesenfreunde liegen mit ihrer "Baum-Challenge" leider komplett daneben. In irgend einer Hinterwäldersprache soll "Stocks" nämlich soviel wie Leben heißen; also 4 Stocks = 4 Leben pro Spieler. Gerüchten zufolge soll für diese geniale Überlegung das gesamte Entwicklerbudget draufgegangen sein; dies wäre zumindest eine Erklärung für das unterirdische Spielerlebnis.

Coin Mode

Auch vor Videospielen macht die Wirtschaftskrise nicht halt; somit ist es kaum verwunderlich dass man in diesem Modus seine Prügelkumpane plötzlich wild durch die Gegend rennend und nach Münzen grapschend wiederfindet. Insgesamt kann man sagen kam diese Spielvariante bei den Zockern nicht gut an weil sie einfach schlecht ist.

Bonus Mode

Auch wenn unter Special Melee noch viele weitere Varianten dieses ach-so-abwechslungsreichen Rumkloppspiels zu finden sind ist bereits hier die mit Abstand grottigste gefunden. Im Bonus Mode bekommt man für alles was man NICHT tut Punkte. So wird man z.B. mit dem Bonus "Zementstiefel" beglückt wenn man nicht springt - also schön die Finger weg vom Sprungknopf. Dann gibt es noch Punkte wenn man einen Kampf ohne Spezialattacken übersteht - also schön die Finger weg vom B-Knopf. Außerdem gibt es einen besonders hohen Bonus wenn man gar nicht angreift - also schön die Finger weg vom A-Knopf. Somit bleiben dem Spieler nur wenige Möglichkeiten um den Gegner zu besiegen. Aber halt! Darum geht es hier ja gar nicht. Im Grunde wurde dieser Modus auserkoren damit sich die Spieler untereinander besser kennenlernen. Man legt das Pad zur Seite, sieht zu wie sich die Charaktere blöd auf einer Stelle bewegen und man redet über das Spiel, ließt Zeitung oder fährt schnell mal zum Baumarkt. Gut gemacht Nintendo! Für sowas habt ihr also Talent, ne!


Special Melee

Die Abteilung für alle Spielmodi, die so unfassbar spezial sind, dass sich einem das Toupée verfärbt.

Camera Mode

Für all jene, die Peach oder Zelda unbedingt mal unter das Kleid glotzen wollen. Und ja, das haben alle schonmal gemacht.

Stamina Mode

Grundsätzlich ein ziemlich gelungener Modus, indem es gilt dem Gegner Lebenspunkte aus dem Hinterteil zu treten bis dieser zu Boden geht. Wow, Lebenspunkte in einem Prügelspiel; was es nicht alles gibt...

Super Sudden Death Mode

Wem das Elend zu lange dauert kann alternativ auch diesen Modus ausprobieren. Hier wird gleich mit 300% gestartet, was besonders in Verbindung mit Bob-Ombs und dem Begriff "sehr viel" zu dramatischen Momenten vor dem Fernseher führen kann. Am besten gar nicht erst ausprobieren.

Giant Melee

Wer dagegen im Spielgetümmel schnell mal die Übersicht verliert kann seinen Charakter auch einfach eine Nummer größer machen und ab geht die BigMac XXL-Version des Spiels. Hier machen alle Attacken mehr Schaden; man hält aber auch mehr aus.Macht dieser Mode denn dann überhaupt einen Sinn?

Tiny Melee

Für alle die gerne den ganzen Tag durch die Lüfte sausen und so gut wie nie getroffen werden ist das hier genau das Richtige. Nie war Smash Bros. so dämlich. Dieser Modus kam dermaßen schlecht bei den Fans an dass sofort darüber nachgedacht wurde dieses Spielkonzept zu erweitern. Wie sich 2008 herausstellte mit Erfolg.

Invisible Melee

...

Fixed Camera Mode

Eine weitere Spielvariante die so überflüssig ist wie ein Hühnerauge. Hier bedarf es eigentlich keiner Erklärung; die Kamera ist hier fixiert...Einfach unglaublich!

Single Button Mode

Fälschlicher Weise wird oft behauptet, dies sei die Urversion von Smash Bros. Melee. In Wirklichkeit ist dies nebem dem Tiny-Melee Mode aber ein Prototyp für den Nachfolger.

Lightning Mode

Eine der wenigen Varianten die kurzweilig Spaß machen. Hier passiert alles so schnell, man kann wirklich alle Knöpfe gleichzeitig drücken; es passiert immer was Anders, Unvorhersehbares; aber dann verreckt man doch wieder irgendwie.

Slow Motion Mode

Der 3. und letzte im Bund der Prototypen für den Nachfolger für Melee. Über diesen Mode lässt sich leider nichts berichten da bisher keiner dermaßen Hirntod war ihn wirklich auszuprobieren. Gerüchten zufolge soll er allerdings das genaue Gegenteil des Lightning Modes: Man kann so viele Knöpfe drücken wie man will und es passiert überhaupt nichts.

Competitive Smash

(competitive lat. = voll ernst nehmen) Wir befinden uns im 7. Jahr nach dem Release von Melee. Die komplette Zockergemeinde spielt mitlerweile den noch viel schlechteren (und das will verdammt nochmal was heißen) Nachfolger Super Smash Bros. Brawl. Die komplette Zockergemeinde? Nein! Ein kleiner unbeugsamer Haufen kann einfach seine Finger nicht von der uralten Spielehülle nehmen und zockt und zockt als wenn es kein Morgen mehr gäbe. Dies sind die Abenteuer der Deutschen "Smash Community"!

Echt jetzt?

Es stimmt wirklich, bis heute hält sich eine äußerst seltsame Community aufrecht und veranstaltet regelmäßig Wettbewerbe und Turniere in ganz Deutschland. Und leider auch außerhalb.

Advanced Techniques (AT's)

(advanced lat. = voll schwer un so) Diese Techniken bilden den Gipfel des spielerischen Irrsinns. Leute die sich hinstellen, ihren Charakter von A nach B bewegen und meinen, dem Ganzen jetzt einen eigenen Namen geben zu müssen; das walken war erfunden. Erst sehr viel später erkannte man dass durch schnell nach links oder rechts drücken des Control-Sticks eine noch schnellere Bewegung zustandekam; so entstand das running. Wer allerdings glaubt es blieb bei solch minderwertigen AT's hat sich irgendwo verrechnet. Insgesamt gibt es mehr AT's als nutzlose Trophäen im Spiel. Dieser Gipfel gipfelt dann endgültig in solchen Schweinereien wie Shinestalling (schnell nach unten und zur seite drücken und dann B drücken) oder edgecanceldbair2perfectwaveland2grab2upthrowchaingrab2upsmash (Du Bist TOT)

Trophäen

Einen besonders lustigen Klamauk erhofften sich die Entwickler durch das einbauen der Trophäen. Diese überflüssigen kleinen Türstopper bekommt man bei jeder Gelegenheit hinterhergeworfen. Die Trophäen stellen Charaktere und Gegenstände der unterschiedlichsten Art dar; angefangen von Pilzen und Fächern bis zu Badelatschen und Steuererklärungen. Insgesamt warten fast 300 von diesen spartanisch modellierten Dingern darauf freigeschaltet zu werden.

Charaktere die zu langsam waren

Sogar bei solch einem Grottenspiel gab es tatsächlich einen zu großen Andrang an Charakteren die mitwirken wollten; hier einige die es nicht geschafft haben:

Namensherkunft

Im original japanischen Titel heißt das Spiel Super Smash Bothers DX, da unsere asiatischen Freunde jedoch von rechts nach links lesen, heißt es eigentlich XD. Dies ist eine Selbst Parodie, wie lächerlich das Spiel ist. Dummerweise wussten das Nintendo of Europe natürlich nicht, deshalb wurde wahllos ein Wort aus dem französischen Wörterbuch genommen. Auf Seite 131 fand sich das Wort Mêlée. Die Striche auf den Buchstaben ließ man weg, da sie nicht mehr auf die Spielehülle passten. Bis heute ist unbekannt, wie diese Wort ausgesprochen wird, deshalb benutzt jeder seine eigene Version wie z.B Miläääh, Mihlie, Mählö oder Mille.

Giga Bowser

Viele Leute wollten wissen, wie man den Endgegner Giga Bowser selbst steuern kann, weshalb es viele Gerüchte gibt, die in Foren aufgelistet werden. Der Japaner Itch Hab Kain Riel Leif kam irgendwann hinter das Geheimnis: Man kauft sich ein illegales Cheatmodul und stellt den Cheat play as Giga Bowser man findet ihn unter dem Cheat play as 16 Bit Bowser

Neuerungen

Selbst Nintendo weiß, dass man nicht nur einen neuen Namen braucht sondern sich auch etwas am Spiel selbst ändern muss, deshalb haben sie jeden Charakter den es bereits gab verdoppelt, vervierfacht oder verPIfacht. Damit das nicht gleich auffällt gab man den Charakteren verschiedene Namen. Es gibt folgende Gruppen, die dem gleichen Spielern entsprechen:

  • Gruppe Link (Link, junger Link, Oni Link, Goronen Link, Toon Link, Baby Link, Doktor Link, usw.)
  • Gruppe Mario (Mario, Baby Mario, junger Mario, schon fast erwachsener Mario, Metal Mario, usw.)
  • Gruppe Pokemon (alle Pokemon für die Anzahl der Pokemon gilt folgendes exponentielles Wachstum [math]B(t)=2315xt*Pi[/math] t in Stunden)

  • Gruppe Fettklops (Bowser, Giga Bowser, 2D Bowser, 8 Bit Bowser, Ganondorf, Donkey Kong, usw.)
  • Gruppe Leute die Niemand kennt (Ice Climbers, Sam(energ)us, Roy, Marth, Linkshänder Marth, Mr. Gaymanwatch, Son Gohan, usw.)

Eine weitere Neuerung war, die Erweiterung von der Spiel-Kassete zur Spiel-Cd, denn jetzt konnte man diese auch als Frisbee benutzen.

Trivia

  • Da es so viele Charaktere gab, passten leider keine Bugs mehr auf das Spiel; Eine große Enttäuschung für alle Nintendo Fanboys
  • Super Smash Bros. ist das einzige Spiel bei dem kein Mario im Spieltitel vorkommt, er jedoch im Spiel selbst zu finden ist. Das ist ein Verstoß gegen die norddeutsche Bauernregel: Wo ken Mario druf steht ist auch ken Mario drinne
  • Chuck Norris ist der einzige, der es geschafft hat, alle Charaktere zu erspielen und sich die Texte (Diese wurden anscheinend von Wikipedianern geschrieben) für jede Trophäe durchzulesen.
  • Die Meisterhand ist in wirklichkeit Michael Jacksons Handschuh. Dies wissen allerdings nicht sehr viele.
  • Nintendo hat es nun so weit geschafft, dass das Spiel alle fünf Minuten abstürzt.
  • Das Spiel wurde in Moldavien verboten.