Sub:Fast-Witze

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Männer sind Frauen, Schweine aber auch!
  • Kommt ein Skelett zum Arzt. Sagt der Arzt: „Sie sind aber spät dran!“
  • Kommt ein Skelett in die Kneipe: „Ein Glas Bier und 'n Putzlappen bitte!“''
  • „Papa, da sammelt einer für das neue Schwimmbad.“
„Na dann, gib ihm einen Eimer Wasser.“
  • „Gestern habe ich 500 Fliesen verlegt!“
„Na hoffentlich finden Sie die wieder.“
  • „Was für ein süßer Welpe! Ziehst du ihn groß?“
„Nein, ich lasse ihn von alleine wachsen.“
  • „Wo liegt der Herr, der von der Dampfwalze überfahren wurde?“
„Zimmer 7 bis 24.“
  • „Sie haben Krebs, und Sie haben Alzheimer.“
„Na, Gott sei Dank, kein Krebs.“
  • Treten sich zwei Bauarbeiter gegenseitig in die Eier.
Kommt ein Passant vorbei und fragt völlig entsetzt: „Sagen Sie mal, tut das denn nicht weh?“
Sagt der eine Bauarbeiter: „Nö, wieso? Wir haben doch Stahlkappen in den Schuhen.“
  • Frau: „In der Küche passieren die meisten Unfälle!“
Mann: „Ja, und ich muss sie immer essen!“
  • Frau zum Arzt: „Ich habe ein Fünfmarkstück verschluckt, finde aber in der Toilette immer nur Kleingeld!“
Arzt: „Das ist normal, Sie befinden sich in den Wechseljahren!“
  • Frau beim Italiener: „Wie spricht man diese Speise aus?“
Kellner: „Datt is die 33.“
  • Vor langer, langer Zeit trafen sich einmal ein Vogel und eine Schlange unter einem Baum, der mutterseelenallein in der Savanne stand.
Lange Zeit saßen sie schweigend nebeneinander, bis plötzlich der Vogel seine Stimme erhob und fragte: „Was treibst Du denn so?“
Traurig blickte die Schlage in die Ferne, schüttelte vielsagend den Kopf und seufzte: „Ach ja, man schlängelt sich so durch. Und du??“
Da wurde der Vogel rot und flog davon.
  • Panischer Anruf bei der Bahndirektion: „AUF DEM BAHNDAMM LIEGT EIN GLEIS!“
Sagt der Bahnbeamte: „Das ist auch gut so!“ und legt wieder auf.
Fünf Minuten später der gleiche Anrufer: „Jetzt haben sie den almen alten Mann übelfahlen!!!!“
  • Zwei Kinder gehen mit ihrer Oma in den Dom. Nachdem die Oma ihnen alles gezeigt hat, treffen sie auf einen Pfarrer, der hinter dem Vorhang eines Beichtstuhls hervorguckt. Die Großmutter unterhält sich kurz mit ihm.
Als sie gehen will, sagt der Pfarrer: „Auf Wiedersehen liebe Kinder“.
Die Oma sagt: „Jetzt sagt schön ‚Auf Wiedersehen’, Kinderchen!“.
Sagen die Kinder: „Auf Wiedersehen, Kasperle!“
  • Fritzchen geht mit seiner Oma in die Stadt. Er findet einen Fünfmarkschein.
Als er ihn aufheben will, sagt die Oma: „Was auf dem Boden liegt, darf man nicht aufheben!“
Sie gehen weiter. Fritzchen findet einen Zehnmarkschein.
Die Oma sagt wieder: „Was auf dem Boden liegt, darf man nicht aufheben!“
Auf dem Rückweg fällt die Oma hin. Sie bittet Fritzchen um Hilfe.
Da sagt dieser: „Was auf dem Boden liegt, darf man nicht aufheben!“
  • Kommt ’n Pferd in die Kneipe.
Fragt der Wirt: „Warum so’n langes Gesicht?“
  • Die Dicke zum Spiegel: „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“
Der Spiegel: „Geh doch mal zur Seite, ich kann ja gar nichts sehen!“
  • Zwei Irre brechen aus der Anstalt aus.
Nachdem alle Mauern mühsam überwunden sind, sagt der eine: „Jetzt aber schnell wieder zurück, die Generalprobe hat ja prima geklappt!“
  • Der schielende Richter zum Angeklagten: „Warum haben Sie das getan?“
Zeuge 1: „Ich hab doch gar nichts gemacht!“
Richter: „Sie hab ich gar nicht gemeint!“
Zeuge 2: „Ich hab ja auch gar nichts gesagt!“
  • Stehen zwei besoffene Männer auf einem Hochhaus.
Sagt der eine: „Ich spring jetzt hier runter und kurz vor dem Boden schwebe ich in die Kneipe im 1. Stock.“
Gesagt, getan... Der Mann springt, schwebt unten in die Kneipe und geht wieder hoch. Dort sagt er dem anderen, dass er es auch mal probieren soll.
Nach einer Weile springt der auch, schafft es natürlich nicht und stirbt.
Der Übriggebliebene springt nochmal und lässt sich wieder in die Kneipe schweben. Dort bestellt er noch ein Bier.
Sagt der Barkeeper: „Mensch, Superman, bist du böse, wenn du besoffen bist.“
  • „Papi, Papi, wo ist denn Afrika?“
„Keine Ahnung, deine Mutter hat aufgeräumt.“
  • Kommt ein Mann zur Polizei und sagt: „Ich muss Ihnen ein Geständnis machen. Ich habe meine Frau geamselt.“
Sagt der Polizist: „Sie meinen wohl gevögelt? Aber das müssen Sie doch nicht mir erzählen!“
Der Mann: „Nein, nein, nicht gevögelt! Aber ganz ähnlich ... ach ja richtig, erdrosselt!“
  • Zwei Bestatter unterhalten sich. Fragt der eine: „Wie läuft's denn so?“
Darauf der andere: „Nicht schlecht. Letzte Woche zwei Erdbestattungen, zwei Feuerbestattungen und zwei Kompostierungen.“
„Kompostierungen?“
„Ja, die Grünen kommen so langsam in die Jahre.“
  • Honecker steht morgens auf dem Balkon: „Guten Morgen, liebe Sonne!“
Honecker steht mittags auf dem Balkon: „Guten Tag, liebe Sonne!“
Honecker steht abends auf dem Balkon: „Guten Abend, liebe Sonne!“
Sagt die Sonne: „Leck mich am Arsch, jetzt bin ich im Westen!“
  • Ein Hotelgast schreckt nachts immer wieder hoch, weil im Nachbarzimmer eine fröhliche Runde lautstark Karten spielt. Schließlich trommelt er wütend gegen die Wand.
Ertönt eine Stimme von nebenan: „Ist aber eine verdammt schlechte Zeit, um Bilder aufzuhängen.“
  • Bauarbeiter im Bauwagen zum Frühstück. Einer nimmt seine Bemmenbüchse, klappt den Deckel hoch, guckt auf das Brötchen, nimmt es und schmeißt es zum Fenster raus.
Fragen die Kollegen: „Sag mal, warum schmeißt Du denn das Brötchen weg?“
Darauf antwortet er: „Es war Leberwurst drauf!“
Das geht ein paar Tage so und eines Tages nimmt der Bauarbeiter beim Frühstück seine Brötchen und schmeißt sie alle gleich zum Fenster raus, ohne vorher zu gucken.
Fragen die Kollegen: „Aber Du weißt doch gar nicht, was drauf ist?“
„Doch!“ antwortet er, „ ... Leberwurst - ich hab' sie doch selber geschmiert!“
  • Der Lehrling erhält vom Meister den Auftrag, die Bundesstraße mit einem neuen Mittelstreifen zu versehen. Am ersten Tag schafft er 4 km, am zweiten 2 km - am sechsten Tag nur noch 400 m. Der Meister bescheinigt ihm: „Angefangen hast Du ja ganz gut - aber dann hast Du stark nachgelassen!“ Antwortet der Lehrling: „Der Farbtopf ist auch immer weiter weg von mir gewesen!“
  • Hinter dem Trauerzug fragt ein Passant seinen Nachbarn: „Entschuldigung, können Sie mir sagen, wer der Verstorbene ist?“
„Ja sicher. Das ist der erste ganz vorne, der von den sechs Männern getragen wird!“
  • Ein Schweizer, ein Engländer und ein Amerikaner nehmen im Wald einen Jungen gefangen, den sie an einen Baum fesseln. Auf dessen Kopf stellen sie einen Apfel und nehmen 30 Schritte Abstand. Als Erster holt der Schweizer seine Armbrust hervor und zielt auf den Apfel.
Kaum hat die Pfeilspitze den Apfel durchbohrt, rühmt er mit mächtiger Stimme: „I'm Wilhelm Tell!“
Der Engländer vollendet dasselbe mit seinem Bogen und ruft: „I'm Robin Hood!“
Nun tritt der Amerikaner hervor und spannt den Bogen. Dieser verfehlt jedoch den Apfel und trifft die Stirn des Jungen.
Dazu meint er achselzuckend: „I'm sorry!“
  • Ein Mann kommt in den Malershop: „Ich hätte gern eine Dose Hodenlack.“
    Verkäufer: „Hodenlack? Nie von gehört, kenn ich nicht.“
    Mann: „Ich auch nich, aber mein Arzt hat gesagt, mein Cholesterinspiegel sei zu hoch und da müssten wir die Eier streichen.“
  • Mann und Frau liegen abends im Ehebett.
    Frau: „Schläfst du schon?“
    Mann: „Sag ich nicht!“
  • Ein Mann steht auf einer Brücke und sagt: „Zweiundzwanzig, zweiundzwanzig, zweiundzwanzig...“
    Kommt ein anderer Mann vorbei und fragt: „Was machen Sie denn da?“
    Der eine Mann nimmt den anderen, wirft ihn von der Brücke und sagt: „Dreiundzwanzig, dreiundzwanzig, dreiundzwanzig...“
  • Geht ein Vektor zum Arzt: „Doktor, Doktor, ich bin linear abhängig!“
  • Gehn zwei Nutten durch Mainz, sagt die eine: „Mainz ist ein Drecksloch“, sagt dir andere: „Meins auch.“
  • Richter: „Was haben Sie sich nur dabei gedacht, als Sie der Klägerin unter den Rock gegriffen haben?“
    Angeklagter: „Ich dachte, mir frisst ein Pferd aus der Hand.“
  • Mann bei einer Windows-Hotline: „Ich habe Windows XP. Und ich habe ein Problem“.
    Angestellter: „Das sagten Sie bereits.“
  • Während der Vorlesung: „Wie spät haben wir es?“ „Mittwoch.“ „Keine Details; Sommer- oder Wintersemester?“
  • Geht eine Ameise auf der Weide spazieren. Kommt 'ne Kuh vorbei und lässt einen Fladen auf die Ameise fallen.
    Sagt die Ameise: „Ahhh! Du Arschloch, genau zwischen die Augen!!!“
  • Spielen zwei Irre Mau-Mau. Sagt der erste: „Schach!“
    Sagt der zweite: „Idiot. Seit wann gibt es beim Halma Elfmeter?!“
  • Ein Prophet rennt durch die Straßen und ruft: „Das Ende ist nah!“; erwidert ein Mann: „Meinen Sie mich?“.
  • Geht Herr Butterbrötchen in die Bäckerei. Meint die Verkäuferin: „Guten Tag Herr Butterbrötchen“.
Sagt Herr Butterbrötchen: "Aber ich will doch gar keine Butterbrötchen!“
  • „Ich bin nicht schizophren, das sagt der andere auch immer!“
  • „Ich möchte später katholischer Priester werden, wie mein Papa“
  • „Hallo, Hugo, stell Dir vor, ich werde Vater.“
„Und warum machst Du so ein trauriges Gesicht?“
„Na ja, ich muss es noch meiner Frau beibringen..."
  • Kommt eine Schwangere zum Bäcker: „Ich bekomm ein Weißbrot.“
Sagt der Bäcker: „Sachen gibt's...“
  • Kommt eine Frau zum Arzt: „Herr Doktor, ich habe einen Knoten in der Brust.“
Sagt der Arzt: „Ja, wer macht denn so was?“
  • Keyboard not found - press F1 to continue
  • Fritzchen geht zum Zoohandel und will Fische kaufen.
Fragt ihn der Verkäufer: „Welche Fische willst du denn?“
Darauf Fritzchen:„Ich glaube, das ist meinen Piranhas egal.“