Stupidedia:Jahrespoll 2009

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stupi-pokal.png
Stupi-pokal.png
Der
Jahrespoll.png
2008 - 2009 - 2010


Was war los 2009 auf der Stupidedia? Erinnert ihr euch noch an das stärkste Erstlingswerk, den besten Kurzartikel, was haltet ihr von den Karrieren eurer Kollegen/innen und was ist euch bei der Communityarbeit aufgefallen?
Ihr habt eure Meinungen kund getan, Beschränkungen gab es dabei keine. Es versteht sich allerdings von selbst, das alle User geneigt waren, in jeder Kategorie in der sie gevotet haben, ein Statement abzugeben, dass auf fundierter Kenntnis und Vergleichsmöglichkeiten beruht. Ob das so ist oder nicht muss jeder selbst wissen. Selbstverständlich geht es bei den einzelnen Kategorien um richtlinienkonforme und Qualität fördernde Ergebnisse und nicht um ein Spaßvoting.
Ihr habt gewählt! Hier eure Ergebnisse:

Der beste Hauptraumartikel

Guitarsmash.jpg

Lebenserwartungsprognose
In einer Zeit, in der der HNO-Arzt als Heal-Charakter in der Onlinegame-Gilde Holy Noob Organisation zum Einsatz kommt und Dr. House auf RTL now ausgestrahlt wird, darf auch die Lebenserwartungsprognose nicht im Repertoire des Internets fehlen. Meistens erscheinen die Hinweise darauf unauffällig verpackt als winziger Pop-Up, der in keinster Weise am Surfen stört, da er gerade mal lächerliche 80% des Bildschirms verdeckt, ähnlich wie andere Tests, in denen man herausfinden kann, ob man der Sohn von Franz Beckenbauer ist und wie man am schnellsten 100€ ungewollt in den Sand setzt. Diese Seiten werden vom interessierten Internetuser mit Vorliebe angeklickt und nicht etwa, weil man mit dem Pop-Up-Fenster keine Möglichkeit mehr hat, weiter zu navigieren. Nun gelangt man auf die betreffende Internetseite, die in der Regel von seriösen Ärzten gestaltet wurde, deren lediglich das Wohl der aufgewühlten Bürger am Herzen liegt und auf keinen Fall der eigene Profit.

Dort muss man zunächst einige wichtige Angaben zu seiner Person machen, die für die exakte Berechnung des Lebensalters unerlässlich sind, z.B. die Schuhgröße, bevorzugte Viagrasorte, Meinung zu Angela Merkel und selbstverständlich auch die Kreditkartennummer. (weiterlesen)

Der beste Diverses-Artikel

Wahn gespiegelt.jpg

Howto:Meine erste eigene Homepage
Also, auf der Wikipedia steht man benötigt zu allererst einmal einen sogenannten Webspace, auf dem man die Seite im Internet lagern kann. Man kann sich zwar auch einen eigenen Server aufstellen (sowas ähnliches wie ein guter Computer... und der Mann im Media Markt hat gesagt, das Ding da unterm Schreibtisch ist auf dem allerneusten Stand der Technik! Mit einer NVidia 285GTX++ sollte man ja wohl eine Homepage darstellen können!), aber das kostet ja nur unnötig Festplattenspeicher... das heißt weniger Platz für Spiele! Also doch lieber einen eigenen Webspace. Einige, schleimige Anbieter versuchen einem jede Menge Webspace für lau anzubieten, aber wenn's schon nichts kostet, kann es ja wohl auch nicht wirklich gut sein! Wie wollen die denn auch ohne Geld für ordentliche Anbindungen sorgen? Außerdem muss man sich dann Werbung vom Anbieter gefallen lassen, das geht ja nun mal gar nicht! Das ist unter der Würde der super-professionellen, ersten Homepage. Also doch lieber einen Webspace. Hierbei ist einzig auf besonders viel Speicher zu achten, schließlich müssen ja alle auch alle Partyfotos Platz finden.
(weiterlesen)

Der beste Spiegelwelten-Artikel

Humphrey Bogart Hut.jpg

Die Ermittlungen im Fall Pedone
Den ganzen Morgen über hatte ich meinen Koffer gepackt und mich auf meine Reise nach Port Genovese vorbereitet. Ich konnte mir nicht erlauben, etwas Wichtiges zurückzulassen: Ausweis, Knarre, Tageszeitung. Zeitungen gehören zur Standardausrüstung eines Detektivs, mit zwei Löchern drin, mit denen man Leute heimlich beobachten kann. Im Zug kann man dann übrigens den Rätselteil lösen, wenn einem langweilig ist, da sind die Löcher aber wiederum eher störend als hilfreich. Ich konnte natürlich nicht umhin zu überprüfen, ob diese Ratte von Redakteur wieder seine Finger an die Schreibmaschine gesetzt hatte, doch offenbar war er noch im Lagerhaus gefangen und das sollte auch möglichst lange so bleiben. Auch wenn ich nie aufhören konnte an diesen Bastard zu denken. Bevor ich aufbrach rief ich noch Tom Hogan an, um ihm von meiner Spur nach Port Genovese zu berichten. Sonst dachte der Don womöglich noch, ich würde mich heimlich aus dem Staub machen wollen und schickte mir ein paar Auftragskiller auf den Hals. Da hätte meine Tageszeitung aber nicht wirklich viel gebracht... (weiterlesen)

Der beste Artikel ohne Auszeichnungen

Nerd mit Brille.JPG

Tagebuch eines Tagebuchlesers
Liebes Tagebuch, heute habe ich etwas besonders Spannendes gelesen: Da lebt jemand in Wien! Die Tatsache, dass das tatsächlich möglich ist, musste ich erst einmal verdauen, so dass mir anfangs gar nicht aufgefallen ist, welch ungewöhnliche Informationen mir gerade geboten werden: In Wien gibt es eine U-Bahn. Dafür gibt es in Wien keinen Rosmarin. - Wusstest Du, dass Rosmarin in Österreich illegal ist? Wien scheint eine ziemliche Wüste zu sein, denn da steht: „Außerdem vermisse ich das Geräusch von Regen auf dem Dachfenster.“ Eigentlich wollte ich ja mal das Wiener Riesenrad sehen, aber jetzt befürchte ich, dass die Stadt von den klimatischen Bedingungen her doch einfach zu weit südlich liegt.
(weiterlesen)

Der beste Kurzartikel

Nonspoiler.png

Patriot
(Artikel lesen)

Das beste Erstlingswerk

Emo hitler.jpg

Emolf Schnittler
In den Jahren nach dem 1. Weinkrieg, in der Weinmarer Republik, war Schnittler stylemäßig noch als Normalo unterwegs. Aber schon bald kam er in die Pubertät, und als ihn seine erste große Liebe (auch so ne dicke Berta aus seiner Klasse) verlassen hatte, gab es einen Wackelkontakt in seinem maroden Dachgeschoss.

Nachdem er sein Talent für das Schreiben von emotionalen Songtexten entdeckt hatte, trat er der Emo-Band Dämliches Aderschneider Pack (DAP) bei. Diese benannte er später in Neumodisches Schlechtaussehendes Dämliches Aderschneiderpack (NSDAP) um, da er schon früh erkannte, dass es nur ein kurzlebiger Trend sein wird. Nach der Namensänderung verlagerten sie ihren Style in Richtung Emocore. Dass er seine Texte meistens schreiend vortrug, hängt mit der im 1. Weinkrieg zugezogenen Schwerhörigkeit zusammen.
(weiterlesen)

Die beste Neuschrift

Golfimkopf.JPG

Golfclub-Syndrom
Das und die große Angst davor, von Karohosen tragenden Leuten verspottet zu werden, bringt ihn dazu, den Verstand zu verlieren. Meist für immer. Auch die Angst davor, sich in Zukunft für Fußball oder andere "minderwertige" Sportarten interressieren zu müssen, lässt den Patienten meist in eine tiefe Depression fallen, die ihn im frühen Stadium Nachts nicht Schlafen lässt und später sogar suizidal gefährdet. Golf kann also durchaus tödlich enden und sollte nur mit äußerster Vorsicht praktiziert werden.
(weiterlesen)

Der beste Personenartikel

Coldpigs.jpg

Coldmirror
Das Phänomen Coldmirror breitete sich wie ein Hirntumor über das gesamte Internet aus und befiel praktisch jeden nutzlosen Internetdienst von Twitter bis Facebook, die ganze Welt lachte über scharfsinnige Witze wie „Snape fickt Katzen“ oder „Denke nicht gedacht zu haben“. Plötzlich war Coldmirror überall, auf den Federmäppchen von Grundschülerinnen löste sie den gefährlichen Diddlmaus-Kult ab, um ihre Person entbrannten regelrecht Debatten und auch Kriege zwischen Fans und Hatern: Wer sich auch immer erlaubte, Coldmirrors Plagiate bei namhaften Werken anzusprechen, musste sich schon sehr bald das Totschlag-Argument anhören, „er sei ein Arschloch und doch nur neidisch“, Tankstellen wurden in die Luft gesprengt, Nordkorea drohte der Welt damit, Coldmirror als Massenvernichtungswaffe tausendfach nachzuzüchten.
(weiterlesen)

Der innovativste Artikel

El penner2.jpg

Charles Bukowski (→Sub:Bukowski)
Er veröffentlichte Texte die man sich polnisch-deutscher überhaupt nicht vorstellen kann. Hauptsächlich schrieb er über Nutten, Saufen, Kotzen, Drogen, Schlägereien, Alkohol, Göbeln und natürlich auch über das Saufen. Sein hier bekanntestes Werk dürfte das Drehbuch für eine Soap mit dem Titel "Versoffen in Boston" sein, dessen deutsche Adaption unter dem Titel "Verliebt in Berlin" vor kurzem gesendet wurde.
(weiterlesen)

Die beste Gestaltung in einem Artikel

Storyville.jpg

Die Jungfrau von New Orleans
Nachdem der Delphin die Kontrolle über das gesamte Rotlichtviertel von New Orleans übernommen hatte, verlor er das Interesse an Joan. Einige seiner Unterführer raunten ihm zu, Jungfräulichkeit sei schon länger nicht mehr so der Renner, und von den Geräuschen, die Joan immer mit ihrem schlecht geölten Kettenhemd mache, bekämen die Kunden eine Gänsehaut. Das führte schließlich dazu, dass Joan im Haus der aufgehenden Sonne auf eine Halbtagsstelle heruntergestuft wurde, und ihr kamen Gerüchte zu Ohren, sie würde demnächst an ein anderes Bordell in einer anderen Stadt verkauft werden; noch dazu eines, dass von den verhassten Briten geführt werde.
(anschauen)

Community 2009

Überzeugendstes Debüt

Ignaz Slobb.gif

Benutzer:Cliffarm
Angemeldet am: 30. Mai 2009

Benutzerstatus zur Zeit des Polls: BU

Erfolge: 9. Platz im fünfzehnten- und 16. Platz im dreizehnten Stupid Contest. Autor von 22 Artikeln der Stupidedia; davon einer durch die Diktatur als Vorbildlich ausgezeichnet. Am 30. September erlangte er den Rang des HdA und schon am 02. November den Rang des BU.
(zum Benutzerprofil)

Der beste Autor

Mopsmeier.jpg

Benutzer:Radieschen
Angemeldet am: 28. Jun. 2008

Benutzerstatus zur Zeit des Polls: Diktator

Diktator seit: 27. November 2009

Überblick über die Werke 2009: Homöopathie (Goldpokal), Das original Internet-Manifest, Claudia Schiffer, Frühstücksdirektor, Wixxipedia, Sascha Lobo, Evulotion, und viele Andere mehr.


(zum Benutzerprofil)

Aktivste Mitarbeit

Stier2.PNG

Benutzer:Animal*
Angemeldet am: 26. Okt. 2007

Benutzerstatus zur Zeit des Polls: Diktator

Diktator seit: 5. Apr. 2008

Erfolge: Mehrfache Platzierung in der Top Ten diverser Stupid Contests und Platz 2 im zwölften Stupid Contest. Ehrenmitglied der Brigade QO; Autor vieler hervorragender Artikel und das Rückgrat beim Ausbau der Community- und Wikibereiche.
(zum Benutzerprofil)

Hilfreichster User

Leo XIII.jpg

Benutzer:JuliusHermann
Angemeldet am: 2. Mai 2008

Benutzerstatus zur Zeit des Polls: Normaler User

Diktator von/bis:' 18. März 2009 - 20. August 2009

Erfolge: Autor von über 50 guten Artikeln, Gewinner des Shakespeare-Award, Platz 2 beim zehnten und Platz 4 beim neunten Stupid Contest,
(zum Benutzerprofil)

Das beste Projekt

At work.svg

Brigade QO
Im Mai 2009 wieder ins Leben zurückgerufen, erfreute sich die Brigade schnell großer Beliebtheit bei den Usern der Stupidedia.
Organisiert und geleitet wird die Brigade von Benutzer:LazySittinDuck. Sie verschickt auch jeden Monat den QO-Newsletter und hat das Tochterprojekt der Brigade, den Stub des Monats ins Leben gerufen.


Ziel des Projekts: “Die Brigade QO ist eine gemeinnützige Organisation mit dem langfristigen Ziel, alle Artikel der Stupidedia unseren gestiegenen Qualitätsanforderungen anzupassen. Mit zunehmendem Wachstum der Stupi, steigt auch die Anzahl beflissener Helfer, die uneigennützig ständig die Qualität verbessern!”

Projektleiterin: Benutzer:LazySittinDuck

Stellvertreter: Benutzer:Klugscheiser

Mitglieder/Helfer: 26 Mitglieder, davon fünf mit dem Titel "Ehrenuser" für besonders aktive Verbesserungsarbeit.

Betreute Bereiche: Die Kategorien:


(Zur Projektseite)

Zum Stimmenarchiv 2009