Stupidedia:Ein Platz an der Sonne für Nordkorea

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Demokratische Volksrepublik Nordkorea mit mehr als 24 Millionen Genossen sucht zum 1.1.2012

einen neuen geliebten Führer

Sie sind für die Führung einer Nation verantwortlich. Dies beinhaltet die Kontrolle des Volkes, der Staatsfeinde, sowie aller vorhandener Nuklearwaffen. Eventuelle vorherige Entfernung aktueller Kindergarten-Herrscher werden für Sie erledigt.
Ihre Qualifikationen: Du bist in der Lage dein Volk hungern zu lassen und siehst dabei auch noch gut aus? Du hasst Amerika, liebst Atomtests aber mindestens so wie Hollywood? Du kennst eine eigene Meinung nur aus Legenden? In deiner Freizeit pendelst du gerne zwischen Kriegsfeld und Golffeld? Du bist auf keiner Schweizer Schule erzogen worden!? Dann bewirb dich jetzt für den Posten als neuer Diktator Nordkoreas. Wir bieten:

  • Weichgespültes Volk, das gerne mit Fähnchen winkt.
  • Finanzierung der eigenen Alkohol- und Villenwirtschaft

Bewerben Sie sich nun hier! Einfach klicken, Text schreiben, abschicken, fertig!
Aus die Maus: Der neue nordkoreanische Diktator ist gefunden worden! Das genaue Ergebnis lässt sich hier einsehen.

Für Trauer ist hier Platz


Bewerbungen (Bewerbungsstop)

  • Erfahrungen mit dem Sozialismus. Perfekte Vorraussetzungen. — Lightening Evolve Contact Ich bin D. Noch Fragen? Gehst du auf Diskussionsseite. 21:32, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Ich bewerbe mich hiermit offiziell um den Posten des nächsten nordkoreanischen Diktators, einfach weil ich es verdient habe. Wie schon mein großes Vorbild Kim habe ich überhaupt keine Ahnung von der tatsächlichen Funktionsweise des Kommunismus, liebe es aber mich auf Kosten schwächerer zu bereichern und zwischen zwei Kriegsdrohungen auf meinem privaten, durch den Verkauf von lebensnotwendigen Reisfeldern an Waffenlobbyisten aus Kuba, China oder Sendenhorst finanzierten Golfplatz eine flotte Runde zu spielen.

    Ich würde den Job unter der niedrigen Bedingung eines erlaubten Atomwaffentest auf Südkoreanischen Gebiet, gern auch in hauptstadtnähe, übernehmen. Meine Qualifikation ist ein vierjähriger Besuch der Albert-Schweizer-Grundschule in Dülmen und ein viertägiges Studium der Schriften der Marx-Brothers. Amerikaner mag ich auch nicht, ich bevorzuge Schokobrötchen, die kleben nicht so schlimm. Jetzt gebt mir schon den verdammten Job, denn ich bin viel glorreicher als diese fiese Fresse von Kim Junior und schaffe die nächsten Weltkriege in mindestens der halben Zeitspanne.

    Mit kommunistischen Grüßen, — Hempel 21:38, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Ich bewerbe mich hiermit um den Posten als nächster Diktator Nordkoreas.

    Pro:

    -Ich kenne fast alle Nordkoreavideos auf Youtube...

    -...und fast alle Nordkoreaartikel auf Wikipedia.

    -Außerdem "informiere" ich mich gelegentlich bei KCNA;

    -...theoretisch war ich sogar schon dort.

    Contra:

    -Sehnenscheidenentzündung. Mit der höchst optimistischen Einschätzung meines Arztes von 1-2 Wochen, wäre ich in Nachtarbeit aber in der Lage, ein inuse einzuhalten und dem Lieben Nachfolger Kim Jong Un einen gebührenden Artikel zu widmen.

    Habe nach einer Kreativflaute wieder einige Artikelideen und Kim Ill Drei gehört dazu.

    Geht es bei dieser Seite überhaupt um den Artikel für Kim Jong Un?  ;D --Timbouktu 22:06, 19. Dez. 2011 (CET)
    Nein. es geht darum, ihm den Job wegzuschnappen --Hempel 22:08, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Der wahrhaftige große Diktator wäre doch ehe in uns zu finden! Wir erklären Ordnung, Disziplin, autoritäres, fatalistisches und obrigkeitsstaatliches Denken zur Tugend genauso wie unseren Personenkult. Mit geschickten Masseninszenierungen, Propanganda vom Feinsten, einem gigantischen Bauprogramm und unserem Pluralis Maiestatis, werden wir nicht nur das Volk leiden lassen und uns selbst heilig sprechen, wir werden uns auch als Kommunist rühmen, wenngleich wir der größte kapitalistische Faschist überhaupt wären. Wir sind nun schon Held der Arbeit und werden Korea zur Größe führen die es verdient! Südkorea wird angegliedert! Nieder mit Japan! China als Vasallenstaat! Tod Amerikaaaaaaa! --Σπαρτανικη ʿnḫ-wḏ3-snb 22:39, 19. Dez. 2011 (CET)
Weltanschauung: Sozialistisch angehaucht Durch und durch kommunistisch
Kenntnisse:
Militär: Erste Kampagne von Codename: Panzers 1 auf Leicht geschafft.
Atomwaffenpolitik: Immer druff, ist die Devise.
Diplomatie: Wenn alles schiefgeht, kann man immer noch mit Krieg drohen...
Lebensstil: Wein, guter Schnaps, edles Bier, Westfernsehen, Titten, chinesischer Rock 'n Roll.
Gesundheitszustand: Körperlich ausreichend gebrechlich.
Panzerführerschein Klasse A für schwere Haubitzen: Vorhanden.

Noch Fragen? Tel: 01900-555-555 --Sigslay.PNG Toxic.png-- Diskussion 22:49, 19. Dez. 2011 (CET)

  • Ich bewerbe mich als Kim Horst Herbert. Ich schreibe nicht nur den im Jong Il Artikel auf der Stupidedia, sondern bin auch mit Congnac gut vertraut und kenne mich auch mit Atomphysik aus. Eine Vorliebe habe ich für schönes, kommunistisches Rot und 5-zackige Sterne. Ich bin ein gefürchteter Unterdrücker (zumindestens am Handy). Ich trage in meiner Freizeit gerne graue, schlichte Einheitsklamotten und habe Erfahrung im Bereich Raketentechnik(Silvester). Als mehrmals wiedergewählter Klassensprecher(4 Jahre hielt mein Regime) konnte ich bereits in jungen Jahren meine Führungsqualitäten unter Beweis stellen und musste nur einmal bei einer Wahl schummeln, um im Amt zu bleiben. 저는 구글 번역기를 사용합니다. Des Weiteren habe fünf Service Stars mit dem Panzer bei Battlefield 3 und kann sehr gut Propaganda für mich selbst betreiben.
    Über ein Vorstellungsgesrpäch bei ihnen würde ich mich sehr freuen. Ihr --Horst Herbert 23:43, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Ich bin auf jeden Fall der beste Nachfolger Kim Jong-Ils, da ich den Nordkoreanern all das bieten kann, woran sie sich schon so gewöhnt haben: Ich bin von Natur aus Eigenbrötler und habe nicht vor das Land anders zu führen, ich importiere gerne branntweinhaltige Getränke in unverhältnismäßig großen Mengen, ich bin sowieso von Gott erwählt (ähnlich wie Joseph Smith) und ich lebe stark von der Weltöffentlichkeit abgeschirmt. Über nukleare Sprengköpfe verfüge ich schon seit geraumer Zeit, Abschreckung übe ich jeden morgen an Eiern. Sollte ich mal Überschuss in der Agrarwirtschaft Nordkoreas erzielen, kann ich ohne Probleme nichts davon an meine Untertanen abgeben und die Produkte stattdessen im Ausland verscherbeln (böser Kapitalismus und so). Seit einigen Jahren beginne ich jeden Morgen nach dem Aufstehen mich in Zensur zu üben und schwärze kritische Textstellen in meiner abonnierten Tageszeitung. In meiner Freizeit schieße ich gerne mit schwerer Artillerie und Kriegsschiffen auf dünn besiedelte südkoreanische Inseln oder halte im Park Militärparaden ab. Außerdem trage ich coole Sonnebrillen. Cool.gif Also ich find' mich geeignet. --Sarcasticat - Letterbox 00:17, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Ich bin KJ2 denn ich saufe, rauche und f**** auch gern junge Weiber.217.227.94.216 17:55, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Viel hilft viel - das sagte schon mein Opa, von Beruf Chemiker. Auch er damals schon mit Leib und Seele Kommunist, heute leider ein Sterbefall. Zusammen mit seinem Kollegen wollte er ein Mittel erschaffen, das den profitstrebenden Kapitalismus zum Ausfallen bringt. Der Kollege meines Opas wurde aber kurz vor dem Ziel von Käpt'n Balu und seiner tollkühnen Crew geschnappt, er wurde zum Gerichtsfall. Nachdem mein Vater nicht weiter an die Traditionen unserer Familie anknüpfte, sondern lieber fleißig das Gehalt der Unicef-Putzfrau spendete, möchte ich nun in die Fußstapfen des Großen Kim Jong Il treten - und damit auch die Traditionen und die Mission meiner Familie fortführen. Viel hilft viel - auch wenn ich kein Chemiker bin, erweckte dieser Ausruck schon seit ich ein kleiner Junge war ein Gefühl der Berufung, die Aufgabe meines Opas Sterbefall und seines Kollegen Gerichtsfall fortzuführen - welches Land eignet sich besser als Nordkorea? Hier kann ich viel hilft viel wunderbar anwenden - viel Gewalt, viel Terror, viel Vernichtung, viel Krieg, viel Atom, viel Streuselkuchen - lasst es uns versuchen! (theatralische Musik ein) Lasst uns den Kapitalismus ein für alle Mal besiegen, lasst uns die alten Aufzeichnungen meines Opas hervorkramen, einen Chemiker kidnappen und ihn unter Folter dazu bewegen, die Kapitalismusvernichtungsbase herzustellen! Ist das nicht ein Ziel, für das es sich zu kämpfen lohnt? Kämpfen, wie Kim Jong Il, Kimg Jong Elle und Kim Jong Ons? Ich verspreche euch, ich werde niemals kapitulierenuernd aufgeben, während das Kapital die letzten Haare vom Kopf meiner Sklaven frisst. Fangen wir an - wählt mich! (theatralische Musik aus) Übrigens - sollte ich scheitern, bringt mich um! Mein Name ist Bestimmung! — Mordfall 18:09, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Ich würde gern , hab zwar nicht so viel erfahrung , lerne aber schnell ;) — Night Ranger 19:04, 21. Dez. 2011 (CET)
  • Meine Vorredner mögen Argumentieren, wie sie wollen: „Ich bin der rechtmäßige Nachfolger“ meines Vaters. Als erster Sohn, der aus einer unehelichen Beziehung meines Vaters zu der ihm damals - während seinem besten Alter - sympathisierenden Schauspielerin Marilyn Monroe hervorgeht, beanspruche ich diese überaus bedeutenden Position für mich und fühle mich vom Gesetz bekräftigt. Lange habe ich geschwiegen und lange hat mein Vater - der Geliebte Führer - für mein Schweigen gezahlt (ich kassierte auch das Geld für die bereits verstorbene Monroe ;)), aber nun muss die Wahrheit ans Licht und mein Volk braucht mich. Mein Blut wurde mein Leben lang vom Kapitalismus vergiftet, nun will ich dieses durch mein Volk reinigen lassen und meines Vaters Umstände zu Liebe der Nation fortsetzen und den Mörder meines Vaters, Kim Jong-un, nach Südkorea ausliefern, die ihn dann zu 70 Jahren Nacharbeiten an der Schweizer Elite-Schule verurteilen werden. So wird es (das Volk) rufen: "Stupid, so komme, so kommet doch all!" Dr.Stupid [Kontaktierung] 19:45, 21. Dez. 2011 (CET)
  • ich bewerbe mich als neuer Diktator Kim Jong Ruppel da ich die perfekten Voraussetzungen habe : -Weltherrschaftsfantasien
    -Erfahrungen in der Volksunterdrückung(kleinere Geschwister ua. )
    -praktisches physikalisches Vorwissen für den Bau einer Wasserstoffbombe
    und last but not least eine shr linke Gesinnung und Prunksucht
    MfG Ruppel — 80.131.162.62 14:26, 22. Dez. 2011 (CET)
  • Ich bewerb mich mal hier, gelle?! Also ich denke - bzw. meine Freunde denken, ich nämlich nicht - dass ich für diese tolle (sagen meine Freunde) und/oder beängstigend schwierige und atemberaubend anspruchsvolle (sage ich) Aufgabe nicht wie gemacht bin. Mehr gibts nicht zu sagen, aber überlegt euch gut, welche Argumente ihr cooler findet. Euer Jan4891 (Sagen, dass ich gewonnen habe!)
  • Nachdem Jan4891, auch der Grausame Jan genannt, meine Bewerbung gelöscht hat, erneuere ich hiermit meine Kandidatur. Ich verspreche Euch: Nie gab es einen erbarmungsloseren Bewerber! Nordkorea wird nach meiner Herrschaft entvölkert sein und alle Nachbarstaaten atomisiert. Kann man mehr verlangen? Du glaubst mir nicht? Gib mir Deine Adresse und ich mach Dich platt. Diktatorenehrenwort. --Gnirpft 19:04, 22. Dez. 2011 (CET)
  • Bewerbung als Diktator das Nordkoreanischen Regimes

    Hiemit möchte ich mich als neuer rechtmäßiger Diktator des kommunistischen Staates Nordkorea Anmelden, da ich die richtige Charakteristischen eigen schafften aufweiße einen Staat "in die richtige Bahn" zu lenken.
    Ich lebe in Berlichingen und lebe dort schon seit 30 Jahren.
    Da ich gehört habe das 2 der 3 Söhne einfach nur zu nett und musikalisch sind will ich das land nicht dem Untergang entgegen gesteuert sehen.
    Schön viele Nationen mussten wegen Künstler und Schauspieler die Not auf Erden ertragen.
    Doch ich bin ein gelernter Facharbeiter
    Ich bin Bösartig, Wahnsinnig, Egoistisch, Verlogen, Neurotisch und liebe die Natur.
    Trotzdem sagen mir viele Mitarbeiter in meiner Firme das ich ein Charmanter, Freundlicher Kerl bin , das will ich unter eurer Regie unterbinden!
    Aus dem Golfplatz würde ich als neuer rechtmäßiger Diktator des kommunistischen Staates Nordkorea einen riesengroßen Pferdestall machen.
    Daraus möchte ich die Düngemittelproduktion in diesem Land erhöhen und die Unabhängigkeit mit dem Handel von Düngemittel unseres Nachbars Südkorea anulieren.
    Der üble Handel mit den USA wird in Zukunft wichtig sein und wir benötigen stärkere Diplomatische Beziehungen mit China und Russland.
    Natürlich sollten das Nordkoreanische Volk weiterhin mit den üblichen Propagandistischen mittelt unterdrückt und verdummt werden.
    Der Generalstab des Landes wird durch mich
    Nordkorea wird durch mich die erste Atommüllentsorgungs Nation die den Müll ins All schießt, am besten Richtung Sonne.
    Durch diesen Service wird unsere Nation die ganze Welt von dem ganzen Müll beseitigen und die Erde in eine Strahlende Zukunft führen.
    Natürlich Haftet dann Europa wen beim Transport der Salat auf die Erde runterrieselt.
    Über den Kommunismus und die Geschichte dieses Landes weiß ich ziemlich gut bescheid.

    Gezeichnet Patriarch Es kim lOng — Gostrider 00:41, 23. Dez. 2011 (CET)
  • Hallo, mein Name ist Hubert, und ich würde mich gerne für diesen Job bewerben. Ich lebe seid 11 Jahren von Hartz4 und könnte ein wenig Abwechslung bezüglich meines Lebens gebrauchen. Die richtigen Qualifikationen bringe ich mit, denn ich wurde schon früh mit Waterboarding erzogen, und habe auch so die Erziehung meiner Kinder fortgeführt. Die USA mag ich auch nicht denn die haben irgendwann mal einen Krieg angefangen. Vielleicht auch zwei. Oder drei. Eventuell 4. Man weiß es nicht. Außerdem kann ich einstellige Additionen im Kopf innerhalb von 2 Stunden lösen. Meine Politische Kenntnisse liegen bei null, bis vor vier Wochen wusste ich nicht dass Hitler tot sei. Abschotten tu ich auch gerne... Manchmal an schönen sonnigen Tagen, verschließe ich alle Türen, mache die Rolladen runter und tue so als sei der Wohnzimmertisch eine Raketenabschussbasis und die Fernsehzeitschrift eine nukleare-Mittelstreckenrakete. Manchmal erlaube ich mir auch einen Spaß und schmeiße die Zeitschrift bei den Nachbarn in den Garten, während ich "In Deckung!!!" brülle. Oder ich dresche wild auf meine Geranien ein, wenn sie sich nicht verbeugen. Pech für die Geranien.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Hubert

    PS: Wo zur Hölle liegt eigentlich Nordkorea??? — 87.189.19.18 15:19, 23. Dez. 2011 (CET)
  • ICH!ICH!ICH! — 80.128.49.76 18:30, 23. Dez. 2011 (CET)
  • Ich, als Hamster, besitze eine natürliche Affinität zum Herrschen. Jeder einzelne von uns ist König seines Käfigs aber ich möchte mehr. Sadismus ist mir nicht fremd und ich besitze eine adäquate Körpergröße um den Platz in Korea einzunehmen. Hams1.png HerrHamster Diskussionen 08:04, 24. Dez. 2011 (CET)
  • Ich will der nächste Präsident von Nordklorea werden, weil ich es überlebe, mit dem Zug zu fahren. Obendrein gebe ich gerne Befehle und hab auch nichts dagegen, alle ermorden zu lassen, die nicht gehorchen oder die Wahrheit ins Ausland tragen wollen. Ein gesteigertes Interesse an Atomwaffen und illegalen Handlungen bringe ich auch mit. --DerWahnsinnige 16:01, 24. Dez. 2011 (CET)
  • Ich bin einfach der BESTE, KLÜGSTE; TOLLSTE und der GEBORENE ANFÜHRER!! — 87.78.109.71 17:27, 24. Dez. 2011 (CET)
  • Also wo schreibe ich mich ein?

    Denn es kann nur einen Diktator geben du bin ich Franz der Atomisierer.
    Mein Vorgänger Kim hat das Land auf ein guten Weg gebracht aber ich mach das noch besser.
    Weniger Nahrung mehr Fahnen.
    Weniger Strom mehr Atombomben.
    Und ich kann auch genau so gute schnulzige Heimatfilme machen.
    Ach und mein Alkoholkonsum der sich auf 3 Flaschen Cognac pro Tag beläuft und mein Verbrauch an Asiatischen Mädels ist
    legendär.
    Zudem entführe ich gern Leute und erpresse andere. — 46.115.40.46 23:32, 26. Dez. 2011 (CET)
  • Ich bin für diesen Job geboren! Ich bin ja die Sonne selbst und dazu noch 1a! --Sonne1a @ --> inactive 11:26, 27. Dez. 2011 (CET)
  • Also um weiteren Bittschreiben, Bettelbriefen und unwiderstehlichen Angeboten (inclusive: Sämtliche Geldzuweisungen ((können alle wieder abgeholt werden)), Palast- Immobilien- und Grundbesitzofferten ((ich bin nicht obdachlos)), Untergebenheitsversprechen aller möglichen juristischen und natürlichen Personen ((einschließlich der Jungfrauenvereinigung und des Geheimdienstes))) endlich Einhalt zu gebieten, hier eine letzte Willensbekundung von mir:
Wie bereits mehrfach in unterschiedlichen Ablehnungsbriefen an verschiedene Absender in aller Welt ausführlich beschrieben und begründet lehne ich nach wie vor das Amt des Nord- sowie auch das des Gesamtkoreanischen Alleinherrschers auf Lebenszeit mit anschließender Heiligsprechung, Einbalsamierung und allem Pipapo ab. Von weiteren Überredungsversuchen bitte ich auch an dieser Stelle nochmals eindringlichst abzusehen.
Mit mittlerweile nicht mehr ganz so freundlichen Grüßen
Wirbelsturm2.0.svg HarryCane D-Stern.svg Texte mich zu! 11:47, 27. Dez. 2011 (CET)
  • Hiermit bewerbe ich mich um die Stelle als Nachfolger des Deppen-Diktators, da die anderen eh alle Luschen sind.
    Da für dieses Amt ausgeprägter Egoismus und keinerlei Mitgefühl für andere Menschen extrem wichtig sind, kann ich das meiner Person gut zuschreiben. Da Korea ein weniger entwickeltes Land ist, würde ich mich überlegen fühlen, was mein Land voll zu spüren bekommen würde. Ich könnte meine Führungsqualitäten total ausleben und könnte somit immer im Mittelpunkt stehen. Obwohl ich keinerlei Ahnung von Politik im außerschulischenbereich habe. Ausdauer habe ich sowieso nicht und beende hiermit meine Bewerbung. Geheiligt sei Gott in Ewigkeit Omen — 79.238.254.38 18:04, 27. Dez. 2011 (CET)
  • Ich will der Nachfolger werden, weil ich kann.94.195.105.151 21:18, 27. Dez. 2011 (CET)
  • mööööööööppseeeeeee !!!!  :391.19.213.202 15:54, 28. Dez. 2011 (CET)
  • Isopropylprofimilbarbitursauresphenildimethylaminophyrazolon217.84.203.180 20:26, 28. Dez. 2011 (CET)
  • die bewerbung aller ist sinnlos und alle die es noch tun wollen lasst es denn ich fordere das amt des volksführers ein. ich habe einen real-abschluss und habe einen von 15 was mehr ist als alle nordkoreaner zusammen ich habe machtfantasien bin sadistisch veranlagt und habe keine hemmungen was unterdrückung und zensur angeht auserdem habe ich einen gott komplex.ich schwöre hiermit ein vorbildlicher führer zu sein mich immer um mich zu kümmern
    die menscherechte mit füßen zu treten und die leute zu unterdrücken und immer schön propaganda zu verteilen und mindestend 5 kriege anzufangen ohne ersichtlichen grund .

    ich weiß ihr werdet euch für mich entscheiden wenn den sonst!!
    außerdem weis ich wo ihr wohnt

    ( ich hoffe ernshaft dass das niemand ernst nimmt) — 89.13.145.118 23:03, 28. Dez. 2011 (CET)


WÄHLT MICH ODER STERBT!!!! — 89.13.145.118 23:05, 28. Dez. 2011 (CET)