Stupid Design

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monty Python Gott.jpg

Halt ein, oh Besucher dieser Seite!

Der nachfolgende Artikel könnte deine religiösen Gefühle verletzen oder du könntest gar vom Glauben abfallen. Wenn du in dieser Hinsicht keinen Spaß verstehst, lies bitte hier weiter.

Falls dein fester Glaube unerschütterlich ist, du gar keinen hast oder sowieso schon den Scheiterhaufen vorgeheizt hast, wünschen wir dir viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels.

Gezeichnet, die Hohepriester und Propheten der Stupidedia

Heilige Handgranate.jpg

Das Stupid Design ist ein Versuch, die Evolution und den Kreationismus unter einen Hut zu bringen.

Hintergrundproblematik und Lösung

Die Väter des Gedankens versuchen hierbei den Widerspruch zu lösen, der auftritt, wenn man die Paradigmen,

  1. Der Mensch stammt vom Affen ab
  2. Gott hat den Menschen an einem Tag geschaffen

als gleichzeitig gültig betrachtet:
Weil nämlich Gott den Affen zusammen mit allen anderen Tieren am 5. Tag geschaffen hat und den Menschen später „nach seinem Ebenbild“, muss Gott folglich selbst ein Affe sein, falls der Mensch gleichzeitig vom Affen abstammen soll. Dies ist das grundsätzliche Problem.

Das Stupid Design vereinfacht nun diesen lästerlichen Gedanken, auch wenn er weder von Darwin noch von Nietzsche oder der Schöpfungsgeschichte selbst aufgestellt wird, dennoch aber im Raum steht, sobald jemand an beide Weltanschauungen gleichzeitig zu glauben versucht.
Die Vertreter des Stupid Designs argumentieren, dass zwischen der Entstehung der Welt und dem Ende des Paradieses nur ein paar tausend Jahre vergangen sein müssen. Sie meinen, dass ein „biblischer Tag“ durchaus ein paar tausend Jahre umfassen darf, die biblische Geschichte umfasst nämlich etwa 5000 Jahre. Die Schlussfolgerungen besagen:

  • wir befinden uns jetzt im Verlauf des 8. Tages
  • wenn die anderen Tage so um die 5000 Jahre umfasst haben, dann könnte es sich durchaus im Rahmen des Möglichen befinden, dass sowas wie Evolution vorkommt.

Aber:

  • weil es sich nur um ein paar tausend Jahre handelt (weil vorher ja keiner da war und das in die Bibel schreiben konnte, ja es sogar gar keine Bibel gegeben hat, vor mehr als 5000 Jahren!) kann die Natur das alleine gar nicht alles geschafft haben und das sehen sie als den Essenziellen Beweis für die Existenz Gottes und seines Wirkens im Design.

Raum der Entstehung

Gerade im Bible-Belt, also westlich des Mississippis, ist das Stupid Design besonders beliebt, da die dort ansässige Landbevölkerung traditionell Viehzucht betreibt, also mit den Mechanismen der Auslese und der Evolution vertraut ist.
Sie sehen es aber nicht ein, dass es das selbe ist, wenn man alle Bullen unter 800 Kilo kastriert und in den Burger tut (und so nur die ganz großen Viehcher zur Fortpflanzung kommen), oder wenn die Löwen alle zu kleinen Bullen fressen. Diese Auslese ist für sie keinesfalls das gleiche, denn in diesem besonderen Fall haben sie selbst ja gottesgleich das „Messer der Evolution“ geführt. Ebenso lenkt Gott also im Stupid Design den Löwen oder lässt den Blitz wo einschlagen. Ganz einfach also. Gott ist ein Farmer. Auch das gefällt ihnen sehr sehr gut.

Begrifflichkeit

Noch ist die Begrifflichkeit „Stupid Design“ also z.g.D. „dummes Design“ unklar. Die Vertreter des Stupid Designs bezeichnen ihre Lehre so, weil sie sehen:

  • wir sind wir und besonders hübsch, intelligent und moralisch
  • alle anderen sind hässlich, nehmen Drogen und verhalten sich unmoralisch.

Weil aber die Anderen in diesem Fall in der Mehrzahl sind, ist das Design dumm, also stupid.