Stulle

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine typische Stulle.

Eine Stulle ist eine Scheibe Brot und auch bekannt als Bemme, Knifte, Schnitte oder auch Donge. Im Ruhrpott auch Wurstbrot oder einfach Zervelaht ... vorne mit Z, hinten mit AHT (Quelle: Jochen Malmsheimer, Wurstbrot).

Herstellung & Geschichte

Die Joe McBread'sche Stullenschneidemaschine von 1896.
Die Stullenschneidemaschine von heute.
Zukunftsvision: Die Stullenschneidemaschine von morgen.

Als 1839 das erste Brot auf den weltweiten Markt gebracht wurde, beschwerten sich viele Bürger, vor allem Russen und Amerikaner, darüber, dass es sich so schlecht isst. Es war nun das Ziel der Regierungen der USA und die Russlands, eine Stullenschneidemachine zu erbauen, um einen Volksaufstand zu verhindern.

1842 wurde der Bau der Universität für Stullen in New York fertiggestellt. Dort wurden russische und amerikanische Studenten zu Stullen-Professoren ausgebildet. Der Fortschritt ging immer schneller voran, bis 1847 ein Plan für einen Prototypen erstellt wurde. Gleichzeitig verbreitete sich allerdings Wodka unter den russischen Forschern, sodass sie sich zunehmend mehr auf die Einnahme von Wodka, als auf die Fertigstellung einer Stullenschneidemachine konzentrierten. Die Amerikaner mussten nun versuchen, alleine eine Stullenschneidemachine zu bauen. Die Produktion geriet jedoch ins Stocken, da den Amerikanern schlaue und interessierte Leute fehlten.

Im Jahre 1883 beendete Joe McBread sein Studium erfolgreich. Er konnte die Entwicklung wieder vorantreiben, sodass 1885 ein neuer und genauerer Plan für einen Prototypen vorlag. Dieser Plan wurde in der ganzen USA verbreitet, sodass alle Maschinenbauer sich sofort an die Arbeit machten.

1896 gab es das erste Modell einer Stullenschneidemachine. Die Moleküle des Brotes wurden in dieser Maschine auseinander genommen und wieder nebeneinander zusammen gesetzt. Wissenschaftler fanden jedoch heraus, dass diese Methode des Stullenschneideverfahrens höchst krebserregend ist. So wurde die Stullenschneidemachine 1901 verboten.

Nachdem Russland ihr Wodka-Problem halbwegs unter Kontrolle brachte, war es nun ein idealer Zeitpunkt für sie, eine neue Stullenschneidemachine zu entwickeln, da das Stullen-Image der USA in den Keller gesunken ist. Russland konnte jedoch keine neue Maschine entwickeln. Sie schafften es nur nebenbei, 1961 einen Mensch ins Weltall zu schießen. Für diesen Flug wurde die Joe McBread'sche Stullenschneidemaschine zweckentfremdet und als Motor benutzt.

Als 1964 das erste Brot nach Tunesien kam, gab es dort Aufstände, weil auch die Bevölkerung dort aufgrund der Form kein Brot essen konnten. Der damalige tunesische Ministerpräsident Achl Hmel Sham entwickelte völlig überraschend eine Stullenschneidemachine, die noch bis heute eingesetzt wird.

Die Produktion mit dieser Stullenschneidemachine ist allerdings sehr teuer und es wird an Alternativen gebastelt.

Stullenbelegung

Stullen haben meist eine ovale Form, die an einer Seite abgeflacht ist. Nur wenige Stullenbelegungsprodukte besitzen die gleiche Form. Die meisten sind viereckig, rund oder trigohexoctagonal. So ist es sehr schwer, wirklich jede Ecke mit dem Stullenbelegungsprodukt zu belegen, ohne, dass etwas des Stullenbelegungsproduktes übersteht. Wissenschaftler sind immer noch dabei, heraus zu finden, wie man eine Stulle perfekt belegen kann.

Stullenterrorismus

Ein Stullenterrorist.

Bei falscher Stullenbelegung kann es passieren, dass die Stullen ein eigenes Gewissen entwickeln. Wenn dies passiert, sind alle Menschen in der Umgebung hoffnungslos verloren.

Immer wieder passiert es in normalen Haushalten, dass Stullen ein Gesicht aufgesetzt bekommen. Sobald sich das fettige Stullenbelegungsprodukt in die Stulle einzieht, wird sie weich und verwendet das Fett als Blut. Nach wenigen Sekunden sind dann auch verschiedenste Organe, wie Herz, Leber und Lunge entstanden.

Die Stulle fängt dann an zu vibrieren, damit sie vom Tisch hinunter fällt. Sie landet dann auf der so genannten Marmeladenseite und spritzt das Stullenbelegungsprodukt wild in der Gegend herum. Die Stulle ist sofort tot, Alle sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Personen sind klebrig.

1991 fiel eine Stulle des damaligen amerikanischen Präsidenten auf den Boden. Er kam mit schweren psychischen Schäden ins Krankenhaus. Verletzt wurde zwar niemand, allerdings zählt das heutzutage zum größten Stullenterroranschlag, den es jemals gab. Laut Osama Bin Stulle soll es demnächst weitere Stullenterroranschläge geben.

Siehe auch