1 x 1 Silberauszeichnung von Fanofnirvana

Straßenbauer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenbauer bei der Arbeit auf der Straße

Der Straßenbauer ist ein Bauer, der seiner Tätigkeit ausschließlich auf Straßen nachgeht.

Wohnung

Die Wohnung eines Straßenbauers ist zumeist ein Wohnwagen oder bei vermögenden auch ein Wohnmobil.
Diese Tatsache macht deshalb Sinn, weil der gemeine Straßenbauer früher sonst seine Wohnung und Scheune auf der Straße errichtete und somit den normalen Verkehr blockierte, was ständig dazu führte, dass die örtlichen Behörden einschreiten mussten und die Gebäude des Straßenbauers noch am selben Tag abgerissen wurden.
Da der Straßenbauer im Laufe der Zeit aus diesen Fehlern gelernt hat, wohnt er fortan nur noch in mobilen Wohnungen.

Viehhaltung

Die Viehhaltung des Straßenbauers besteht zumeist aus Kühen und Hühnern, welche der Straßenbauer vorzugsweise auf einem Autobahnparkplatz hält.
Tagsüber treibt er seine Herde zum weiden auf die Straße/Autobahn. Da die gemeine Straße kaum bis gar nicht bewachsen ist, stirbt der Viehbestand eines Straßenbauers in der Regel recht schnell, was auch noch durch den Umstand des fließenden Verkehrs auf der Straße beschleunigt wird.

Saat & Ernte

Ähnlich wie bei der Viehaltung, wirft der Straßenbauer seine Saat ebenfalls auf der Straße aus. Meist sogar mehrmals im Jahr. Da der Straßenbauer jedoch nicht geistlich beschränkt ist, tut er dies niemals im Winter.
Der Mangel an fruchtbarem Boden auf der Straße führt leider zu der Problematik, dass der Straßenbauer außer Spott und Hohn von vorbeifahrenden Autofahrern rein gar nichts erntet.

Gemeinde von Straßenbauern

Da die Straßenbauer an für sich als verstoßene Bürger gelten, haben sich diese zu einer großen Gemeinde zusammengeschlossen.
Alle Straßenbauern zusammengenommen, sind zwischenzeitlich ca. 5 zusammengekommen, die mit ihren Wohnmobilen, sowie ihrem Viehbestand von Straße zu Straße ziehen, stets in der Hoffnung große Gewinne zu machen.
Da die Straßenbauern deshalb ständig in Bewegung sind, entschied man sich dazu, ihrem "Ort", der nur aus Wohnwagen besteht, erstmals eine eigene mobile Postleitzahl zu geben, um sicherzustellen, dass die ständig ausgestellten Strafbescheide auch den Empfänger erreichen. Sie leben auch oft bei ihren Verwandten den den Tunnelbauern.