Stitzen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorbereitende Haltung zum Stitzen

Stitzen ist ein Verb, dass die beiden Tätigkeiten Stehen und Sitzen miteinander verbindet, bezeichnet also das Sitzen im Stehen bzw. das Stehen im Sitzen.

Herkunft

Erstmals tauchte das Wort Stitzen in der Weltgeschichte im Jahre 1724 auf, als über einen besoffenen Minnesänger berichtet wurde, der in einem Wirtshaus stitzte. Von da an vermehrte sich die Zahl der Stitzer immer weiter. Heute sind sie besonders in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Thüringen anzutreffen. Laut PEGIDA nehmen die Flüchtlinge den Leuten dort nicht nur die Arbeit, sonder auch die Stühle weg.

Sport

Stitzen ist ein Sport, der in keiner Nation dieses Planeten weder als Nationalsport, noch als sonstige Aktivität öffentliche Erwähnungen findet. Dennoch gibt es eine inoffizielle Liga im Stitzen, an dieser 12 Vereine teilnehmen. Momentan führen die Stitzfreunde Mannheims in der Liga. Stitzen in der Praktik wird jedoch wiederum nur Schriftlich überliefert, Fotografen fanden derzeit keine Gelegenheit, die Sportler zu fotografieren.

Verschwörungstheorien

Haupttheorie

Da ein besoffener Minnesänger Stitzen auf die Welt brachte, wird vermutet, er hätte einfach aus Protest gegenüber dem sitzenden Katholiken und stehendem Protestanten, die ihm das Bier wegtranken, sich weder auf die eine, noch auf die andere Art niedersetzen wollte. Aus Furcht über diese satanische Aktion verließen die beiden Prediger das Wirthshaus fluchtartig. Gegner der Theorie verweisen auf die Unbelegbarkeit der Theorie und meinem, dass der Sänger einfach das Hinsetzen nicht auf Anhieb geschafft hat.

Aufzählung der bekannten Theorien