Steuererhöhung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Steuererhöhung geschieht im Allgemeinen durch die Erhöhung einer Steuer. In der Regel kommt der Bundeskanzler auf den Gedanken, dass es seinen Untertanen im Moment ja wohl viel besser geht als ihm selbst, was ihn noch missgünstiger stimmt, als er durch seine Herkunft ohnehin bereits ist. Er zieht also während der Regel seine Mundwinkel noch weiter nach unten und befiehlt dem Parlament, mit ihm zusammen eine beliebige Steuer zu erhöhen.

Grundlagen

Jede Steuererhöhung führt zwar zur Schwächung des Umsatzes auf dem betroffenen Wirtschaftsgebiet, aber den Politikern ist dies eigentlich egal, denn sie erhöhen sich zum Ausgleich einfach ihre Gehälter selbst, zumeist auf Kosten ihrer Hartz-Opfer und der wehrlosen Rentner. Eine Steuererhöhung bewirkt zugleich auch eine Verringerung der Steuereinnahmen, denn die Steuerpflichtigen ändern ihr Verhalten auf Grund der Besteuerung entscheidend, indem sie die Politiker schamlos betrügen und z.B. am 31. Dezember eines Jahres schnell noch mal zu Spottpreisen einkaufen und auch ihr Auto ganz billig volltanken. Um das dumme Wahlvieh zu täuschen, müssen Steuern im Idealfall sofort nach einer Bundestagswahl, spätestens aber 1 Jahr vor der nächsten Bundestagswahl durchgeführt werden.

Klassische Anwendungsgebiete

Die Mineralölsteuer ist ein stabiles Medium, das Wahlvieh auszubeuten, denn dank des Einsatzes der Ölkonzerne wird auch im 21. Jahrhundert noch der Verbrennungsmotor aus dem 19. Jahrhundert gegenüber modernen Antriebstechniken bevorzugt, die ungenutzt in den Schubladen der Ölausbeuter verschwinden. Lohnsklaven werden hierdurch gezwungen, so lange jeden Morgen und jeden Abend wegen nichts Benzin zu verbrennen und hierfür einen Großteil ihres Lohns auszugeben, bis die Erdölvorräte der Erde vollends erschöpft sind.

Die Tabaksteuer ist ein Instrument der Gewinnmaximierung seitens des Staates. Da eine Erhöhung der Tabaksteuer das Rauchen verteuert und viele Menschen dazu bringt, das Rauchen aufzugeben, erhöhen die Politiker die Tabaksteuer öfter in kleinen Schritten, um sich möglichst viele Tabaksteuerbürger zu erhalten. Hierdurch sterben zwar mehr Steuerzahler an Krebs, aber dies betrifft ja eher den Bestand an Wahlvieh als die Politiker selbst.

Das Dosenpfand wurde erfunden, um die Profite der Einzelhändler auf Kosten der Kunden zu erhöhen.

Die GEZ-Abgabe ist weltweit die einzig akzeptierte Form der Kopfsteuer. Dieses Umlagesystem finanziert die Hofberichterstatter.

Die sog. Praxisgebühr ist eine weitere Kopfsteuer und stellt eine Umlagefinanzierung staatlicher Organe dar.

Praxis der Steuererhöhung

Weil sich im Bundestag oft widerspenstige Abgeordnete befinden, die sich frech eine andere Meinung als der Bundeskanzler leisten, werden die Abstimmungen über Steuererhöhungen stets gefälscht. So werden Steuererhöhungen grundsätzlich an einem Freitag Nachmittag beschlossen und die 70% der fehlenden Abgeordneten der Einfachheit halber als Ja-Stimmen gewertet.

Ein CDU-Abgeordneter darf nur dann 2 Stimmen für die Steuererhöhung abgeben, wenn er während der Abstimmung auch tatsächlich anwesend ist und nicht gegen die Steuererhöhung stimmt.

Schlaue Politiker verlagern grosse Teile einer Steuererhöhung auch in andere Länder (Siehe Beispiel Griechenlandhilfe).

Siehe auch