Sportfreunde Stiller

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sportfreunde Stiller sind eigentlich ein Fußballverein, dem acht Mitglieder fehlen. Deswegen können die Jungs - auch obwohl ihr sportliches Können das musikalische um ein Vielfaches übersteigt, und das, obwohl einige von ihnen als körperlich beeinträchtigt gelten - nicht Fußball spielen, sondern mussten Musik machen, um berühmt zu werden.

Stil

Die Musik von Sportfreunde Stiller, falls man sie Musik nennen darf, nennt sich "Fußballgegröle" das heißt sie spielen mit ungestimmten Instrumenten, einer grölenden besoffenden Stimme und dem Gegröle einiger Fans.

Gründung

Die Sportfreunde Stiller wurden im Jahr 1995 von Peter Bruckner, einem direkten Nachfahre von Anton Bruckner gegründet, dem leider das musikalische Talent seines Vorfahren gänzlich verwehrt blieb. Am 12. März dieses Jahres fand er in der Garage seines Vaters eine Gitarre, bei der die D-Saite fehlte. Sein Vater wollte diese Gitarre als Brennholz für den Holzvergaserofen verwenden. Doch Peter versuchte gleich, die Gitarre zu quälen. Die Sekunde, in der er die Gitarre zum ersten Mal in die Hand genommen hat, gilt bereits als Beginn der Sportfreunde Stiller - sozusagen als Urknall - da sich Peters Gitarrenspiel seitdem nicht mehr verbessert hat. Peters damaliger schwuler Freund Rüdiger Lindenhof hörte das klägliche Spiel und eilte seinem Freund zu Hilfe, um ihn mit seinem Bass zu unterstützen. Da er bereits seit zehn Jahren Tieftonsklave war - er hatte im Alter von sieben Jahren sich das Basspielen selbst beigebracht, da er nach drei Jahren Geigenunterricht genug von diesem schwulen Instrument hatte - brauchte er nur den Bass lauter zu drehen. Leider durfte er das später auf der Bühne dann nicht mehr, was für den individuellen Stil der Sportfreunde Stiller sorgt. Als dann noch der Nachbarsjunge und damalige Landesmeister im Topfschlagen, Florian Weber-Knecht, sich am Schlagzeug versuchte und gleich nach drei Tagen Drumming als fixer Schlagzeuger in die Band einstieg, war die grauenhafte Combo komplett. Da keiner von den Jungs wirklich singen konnte und die kläglichen Gesänge von Peter gerade annehmbar waren, wurde dieser auch gleich der Leadsänger der Gruppe. Die Sportfreunde Stiller vernichteten bei der Aufnahme ihres ersten Albums 'Real Madrid' die Garage, in der sie gegründet wurden. Gerüchten zufolge verübte diese Garage Suizid, da sie die grauenhafte Musik der Band nicht länger ertrug. Die Band zog in eine andere Garage um, die sich ebenfalls umbrachte. Bis zu zehn Garagen soll die schlechte Garagenband in den Suizid getrieben haben.

Warum die Gruppe (leider, leider) die Garage verlassen hat

Der Produzent Uwe Hofmann, der bekanntlich auch schwul ist, wurde zuerst von Peter mit einem Demotape der Band 'Sportfreunde Stiller' terrorisiert. Als er dieses als sehr schlecht empfand und es der Gruppe auch mitteilte, lud Peter ihn kurzerhand zu einem Candle-Light-Dinner ein. Peter schaffte es, dass Uwe sich in ihn verliebte und noch in der selben Nacht bumste. Somit bumsten sich die Sportfreunde Stiller sprichwörtlich aus der Garage. Natürlich gibt es noch andere Erklärungen, um diese furchtbare Wahrheit zu verschleiern, doch alle enden mit dem Satz: "Diese Band hätte ihre Garage niemals verlassen dürfen!"

Kritik

Die Sportfreunde Stiller bezeichnen sich selbst als Rockband, aber viele Kritiker meinen, die Sportfreunde Stiller nicht einmal als Band bezeichnen zu dürfen. Auch für ein Projekt seien sie viel zu schlecht, außerdem gäbe es sie ja schon sehr lange. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Tatsache, dass jedes einzelne Bandmitglied homosexuell ist. Oft wird die Band als Schwulenkombo bezeichnet. Auch das gemeinsame Duschen nach jedem Auftritt ist im Rockgeschäft unüblich. Viele bezeichnen die Musik aber nicht als solche, da Musik im Allgemeinen als Aneinanderreihung von Tönen und nicht als chaotische Explosion derselben bezeichnet wird. Außerdem meinen viele Kritiker, dass eine alternative Band nicht zwanghaft schlecht sein müsse, wie es bei den Sportfreunden Stiller der Fall sei. Viele glauben nämlich, dass die schlechte Spielweise bewusst gewählt wurde, um 'alternativ' zu wirken. Dem ist aber nicht so - denn die Sportfreunde Stiller spielen tatsächlich so schlecht, auch wenn man das nicht für möglich halten könnte.

Aktuelle Besetzung

  • Peter Anton Bruckner - schrammt auf der Gitarre und "singt"
  • Rüdiger Lindenhof - fummelt am Bass, spielt Keyboard und die Orgel mit den Füßen
  • Florian Weber-Knecht - schlägt auf Töpfe, Deckel und Pfannen

Diskographie

  • Macht Doch Was Ihr Wollt - Ich Geh Jetzt (Oder Später) (1996)
  • Ton Träger (1997)
  • So Wie Einst In (Real) Madrid (2000)
  • Die Schlechte Seite (2002)
  • Burl(i) (2004)
  • Life (2004)
  • You Have To Winn Dreikampf (2006)
  • La Boum (2007)
  • MTV Unplugged NICHT In New York, Dafür Aber In Den Bavaria Filmstudios (2009)
  • '54, '74, '90, 2006 (2010)
  • Wir sind Schwulis, aber uns stört das nicht (2011)
  • '0, '190, '6 mal die '6 (2014)

Einflüsse

Natürlich sind die Sportfreunde Stiller von Queen beeinflusst, vor allem von Freddie Mercury. Aber sie sind auch von folgenden Bands und Sängern beeinflusst: