Spiegelwelten Diskussion:RTLuxusburg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Archiv

Sie befinden sich im Leserbriefezentrum des RTL, dem Rundfunkenden Telepathen Luxusburg. Hier können Sie Lob, Beschwerden, Anregungen, Ideen oder andere Informationen reinschicken. Unser kompetenter Mitarbeiter Arnold Ntwort wird ihren Leserbrief bearbeiten und dann auf dieser Seite antworten. Bitte schreiben Sie ihren Leserbrief in ihre jeweilige Länder-Kategorie. Danke.
Aufgepasst! In letzter Zeit ist es öfters vorgekommen, dass hier Briefe angekommen sind, die eigentlich an die Regierung adressiert waren! Bitte schicken Sie solche Briefe ins luxusburgische Außenministerium. Wir bitten um ihr Verständnis.


Ackermann Island

- Ihr jämmerlichen Geldsäcke sucht die Verantwortlichkeit an den Vorkommnissen in Italo-Amerika iun den eigenen Reihen? Lächerlich! Dieser Schuld - Allein der name - ist doch nur ein Strohmann, eine dämliche Marionette. Ihr habt doch gar nnicht den Arsch in der Hose um IA zu zerstören. Ich werde euch noch zeigen, WER für sowas verantwortlich sein könnte.

Gez.. Ach, ratet doch wer, wenn ihr so schlau seid...

Animalien

  • Aufgrund der neusten Ereignisse verbieten wir Euch bzw. allen Luxusburgern, also dem Staat, den Unternehmen, Privatleuten usw. jegliche Durch- und Überquerungen Animaliens. Das gilt auch um die Inseln herum, wählt also gefälligst neue Routen, wenn ihr wohin reisen müsst oder Handel betreibt. Der König sieht dies vorerst als nötige Maßnahme, um gegen weitere Versehen vorzubeugen. Ich hingegen sehe es als Antwort auf Eure Kriegsführung - HA! Lord Fenris, Flag of Animalia.png Animalien

Aztekenreich

  • Mein Herrscher, der Uei Tlatoani Cuauhtemoc der Erste lässt Ihnen folgendes ausrichten (Übersetzung aus dem Vulgäraztekischen): „Solche Idioten wie ihr wurden zu meiner Zeit noch nicht einmal als Opfer für die Götter verwendet. Schade eigentlich, dass ich die Menschenopfer abgeschafft habe... Aber zurück zum Thema: Wie kommt ihr weißen Geldscheißer dazu, einfach den Mondgott anzugreifen und dabei zu riskieren, dass unser Land von irgendwelchen Steinbrocken, die der Mondgott daraufhin auf die Erde geworfen hat, zerstört wird? IHR #*@/&{? [diese Passage konnte von unseren Dolmetschern nicht wortgetreu übersetzt werden] Mögen die Götter euch und uns gnädig sein! Nun hilft nur noch beten und opfern!gez. stellvertretender Uei Tlatoani Felix Hase

Artkatraz

-


Bushland

- Wir scheissen auf euer Salz, wenn ihr es uns nicht gönnen wollt, einem Ketzerischen Ungläubigen seine gottgewollte Strafe zu geben. Wir kaufen nichts von Unterstützern der Hassprediger. - GWB

- Ich muss doch sehr bitten, Herr Bush! Hier geht es um eine Frage der Glaubens-, Meinungs- und Religionsfreiheit! Ich bin mir sicher, dass Herr Bierboodt nicht vorhatte, irgendjemanden zu provozieren, sondern seine Meinung öffentlich vertreten wollte! Ausserdem sollten Sie noch einmal darüber nachdenken, ob Sie wirklich kein Salz mehr brauchen, da Luxusburg führender Exporteur dieses Luxusguts ist. Und auch wenn Sie vielleicht über die Aussagen des Kaisers verärgert sind, sollten Sie doch einen gepflegten Umgang mit anderen Pflegen! Ich bitte Sie noch einmal herzlichst: Lassen Sie Herrn Bierboodt frei, es wird uns allen, am meisten jedoch Ihnen selbst, eine Menge Ärger ersparen. In diesem Sinne, mit freundlichen Grüßen, A. Ntwort

    • Einen Scheiss tun wir - Und glaiches gilt für euch und euer Salz. Das habt nicht nur ihr. Und man kann auch ohne Salz ein Gott wohlgefälliges mahl bereiten.. Aber bei der Glegenheit: Wie steht es bei euch mit Öl? - GWB
Naja, was soll schon damit sein? Wir tun's auf den Salat! A. Ntwort
Leute, Leute, jetzt kommen wir alle mal wieder runter! Oberbotschafter D'Ing
  • Auf den Salat? So viel öl habt ihr? Sagt mal, kann man daraus auch sowas wie Benzin für Panzer oder kampfflugzeuge machen? - GWB
Wir schwimmen im Öl, Sie verd... A. Ntwort
Ntwort! Halten Sie ihren dummen Mund! Herr Bush, ich entschuldige mich vielmals für das inakzeptable Verhalten von Herrn Ntwort. Natürlich hat ein einfacher Redaktionsmitarbeiter nichts zu melden im Politikgeschehen Luxusburgs! Doch muss ich auch Sie geich bremsen: Wagen Sie es nicht uns zu drohen! Oberbotschafter D'Ing
Oh wir danken ihm trotzdem. Seine Antwort war seehr aufschlussreich. - GWB
So? War sie das? Wollen Sie mir irgendetwas mitteilen oder wieso hat man mich während meines Vier-Uhr-Schläfchens geweckt, Herr Bush? General Fischteich

Castell-Burgien

-

Chiliinsel

  • Voll chillig hier, nicht? Sachma, was baut ihr für Grünzeuch an? Ich find nichts *von der Tüte zieh* Bewohner der Chilinisel

Crome

-

Dunkeldeutschland (Ackermann Imperium)

-

Electronia

-Kein Problem, ihr lieben Geldsäcke. Leiht ihn euch ruhig aus... wenn wir erstmal die Basis auf dem !Mond und die neuen Kolonien auf Ding gebaut haben, dann brauchen wir den eh nicht mehr... wichtiger für uns ist erstmal das Ausrotten diplomatische Kommunizieren mit den Mondschweizern. - Sgt. Mockturtle, Verteidigungs- und vorläufiger Raumfahrtminister

  • Schon mal dran gedacht die Männer mit Hilfe des Wurmlochs zu versorgen oder sogar zu retten? Darauf müsste man ja mal kommen wenn man so ein Milliardenschweres Teil geliehen hat, oder? -Sgt. Mockturtle, Die Ratgeberbüchse


  • Ich wollte nach unseren geheimen Verhandlungen, an die ich mich nach einer defragmentierung nicht mehr so stark erinnern kann, nur nochmal drauf hinweisen, dass wir Electronianer nach der Ankunft euer Truppen auch weiterhin mit demselben Respekt wie bisher behandelt werden wollen. Immerhin haben wir einen nicht ganz bescheidenen Vorteil bei der Evakuierung geliefert, oder nicht? Andernfalls könnte es ja zu einem "Druckabfall" oder einem "Pulsar- Reflektor- Schaden" an der nächsten Rakete kommen, und das wollen wir doch alle nicht oder? -Sgt. William Mockturtle, Verteidigungs- und Raumfahrtminister von Electronia



  • Den Ackermann zum Dinner einladen? ich glaubs nicht? Bloß weil er zur rechten Zeit am rechten Ort war macht ihr jetzt mit ihm auf dicke Freundschaft? Fallt bloß nicht auf den Kerl rein, ich glaube der hat was vor! Ansonsten wünschen wir euch auch ein frohes neues Welt!- Friedrich Hühnerbrüh, Ruhe- und Ordnungsminister Electronia
  • Mit Freuden nehme ich ihren Vorschlag an... aber nur wenn der Electronia-Dollar weiterhin bestehen bleibt... es wäre zu aufwendig neues Geld zu prägen!-Sgt. Mockturtle



  • Verzeihen sie mir wenn ich sie mit meinem spontanen Angebot an die Vagabunden irritiert habe, seien sie aber versichert, dass ich alles unter Kontrolle habe. Sie werden bald sehen, dass etwas mehr dahinter steckt als eine scheinbare Annäherung an diese Gauner-Sgt. Mockturtle III.
  • Wenn sie ein sicheres, steng geheimes Asyl brauchen, empfehle ich ihnen das "Abbingdon Rose"-Hotel, Teslastraße 23-26, 18322 Oppenheim Harbour. Ohne Adresse kommen ihre Revoluzzer nie drauf!-BlechheldIII.
  • Noch ein Staatsoberhaupt verschwunden? Ist das grad in Mode? Dann verschwinde ich auch schnell mal unter die Dusche!-Blechheld III., hygienebewusstes Staatsoberhaupt von ELT Flagge.png Electronia
    • Vergessen sie das schön mit dem Entwerten! Wenn sie auch nur einen Schritt in Richtung Inflation machen ist unsere Finanzlage auch im Arsch! Wir haben schließlich unsere Währungen angeglichen, wissen sie noch? -Xaver SüderbitELT Flagge.png Electronia
  • Bankrott? Wir? Chaos? Bei uns? So solidarisch ich mich auch mit ihnen zeigen möchte, muss ich ihnen leider mitteilen, dass wir noch genug Geld haben, im Gegensatz zu ihnen! Bloß weil ihre Reserven geklaut wurden, heißt das nicht, dass wir auch nichts mehr haben oder das Zeug (mal wieder) nichts mehr wert ist! -Xaver Süderbit ELT Flagge.png Electronia
  • Ich schicke ihnen... Hühnerbrühe! -Friedrich Hühnerbrüh ELT Flagge.png ElectroniaSig1.PNGSig2.PNG 15:11, 17. Jan 2012 (CET)

Franzoséland

  • Unsere Einstellung bleibt wie folgt: Wir werden diesen Kriesch nischt unterstützen. Dass Sie jetzt eingetreten sind, erscheint mir außerdem siemlisch rätsel'aft, wo im WSR davon abgeraten wurde. - Jesus Christoph, KsrFrankreichflagnew.png Franzoséland
  • Bitte erlauben Sie mir zu lachen - Jesus Christoph, KsrFrankreichflagnew.png Franzoséland
  • Natürlich bin ich Ihnen nicht böse oder gegenüber abgeneigt, weil Sie mich "Pöbel" genannt haben. Solche Fehltritte können jedem mal passieren und man sollte damit auch nicht allzu nachtragend sein. Wie der SNC jedoch berichtete, ist Mascarin II. laut ihrem Gefängnisdirektor unberechenbar. Das heißt, wir müssen auch damit rechnen (sofern man es kann), dass sich Mascarin II. aufgrund der politisch gerade etwas heikel gewesenen Lage sich in all dieser allgemeinen Verwirrung Zutritt auf franzoséländisches Gebiet verschafft hat. Das kann natürlich gut möglich sein.
    Eine verstärkte Kontrolle an den franzoséländischen Grenzen in Richtung Luxusburg ist rein geographisch gesehen und nicht darauf bezogen, dass nur Ankömmlinge aus Ihrem Land genauer durchsucht werden. Wirtschaftliche Einbußen, die sich dadurch ergeben, sind allerhöchstens minimal, Mascarin kann sich schließlich nicht überall verstecken und ein Meister des Verkleidens ist er immerhin auch nicht. In Hoffnung auf eine gute zukünftige Zusammenarbeit - Robert Chausse, KsrFrankreichflagnew.png Franzoséland

Hamunaptra

-

Hetenland

-

Hinterwald

  • Jo, wir könnten hier Hilfe gebrauchen, *(Schnarchen wird in Hintergrund hörbar)* vor allem die verschlafenen Kriegsgefangenen bereiten uns Kopfzerbrechen - es werden ja stündlich mehr. Die Front ist soweit stabil, allerdings kommen wir auch nicht wirklich weiter. -- i. V. General Schmulik Dakota, Oberkommando des Hinterwalder Unionsheeres
  • Lieber Dr. Bokassa! Tut mir sehr leid, aber das geht nicht. Leider kommen diejenigen, die eine solche Reform durchführen könnten, momentan nicht mehr auf Arbeit, weil wir ihnen keine vernünftigen Löhne zahlen können. Der Großkanzler ist auf dem Weg zum Weltsicherheitsrat, um sich mit einer Klingelbüchse vor dessen Haupeingang zu stellen: wenn auch nur einer Erbarmen zeigt und zum Beispiel 1 Franc oder so hineinwirft, sieht die Sache schon anders aus. Wir sind pleite, und daher gibt's keine Reform, sorry. -- Schatzkanzler Moses Stramm, Hinterwald Flagge Neu.png Hinterwald
  • !Top Secret, Eyes only! Lieber Dr. Bokassa! Danke für das Salz, wir erwarten dessen Ankunft, unsere Speisen werden sicher davon profitieren - unsere Wirtschaft allerdings nicht, fürchte ich. Sie befanden sich doch in einer hervorragenden Lage: Sie hatten jede Menge Devisen, deren Wert um das 5.000-12.000fache gestiegen ist. Sie hätten nun Rohstoffe kaufen sollen, so viel wie möglich. Stattdessen haben sie unglücklicherweise Ihre Währung proportional an unsere gekoppelt... das war, bei allem Respekt, dämlich. Das Salz, das Sie uns geschickt haben, ist ungefähr soviel wert wie eine halbe Büroklammer. Uns tut die Inflation gut, und ich sage es Ihnen ganz offen, ich werde sie noch ein bisschen anheizen: Wir entledigen uns gerade unserer exorbitanten Staatsverschuldung, die wir durch die unsäglichen Rentenzugeständnisse auf uns geladen haben... irgendwann werden wir die Währung abwerten, aber erst, wenn die Rentenansprüche aller Hinterwalder zusammen auf ein paar lächerliche Cents zusammengeschrúmpft sind. Meine Empfehlung an Sie als Privatperson: Nutzen Sie Ihre Devisen und kaufen sie Rohstoffe. Ihr Profit wird die Grenzen des Denkbaren sprengen. Ich persönlich tue das übrigens auch. MfG -- Schatzkanzler Moses Stramm, Hinterwald Flagge Neu.png Hinterwald PS: Der Großkanzler lässt sie recht herzlich grüßen und lässt mitteilen, er habe schon 3 Centime erhalten, die er sofort in ca. 600.000 Barrel Öl umgewandelt habe. Er meinte, so könne es ruhig weitergehen. !Top Secret, Eyes only!
  • Sehr geehrter Dr. Bokassa! In Sachen Piraterie habe ich Ihnen eine unangenehme Mitteilung zu überbringen: Bestimmte Zeugenaussagen unmittelbar nach Erscheinen des SNC-Artikels deuten darauf hin, dass die Yacht bereits in Hinterwalder Gewässern gesichtet wurde, und zwar unter katastrophilianischer Flagge. Wenn Sie so gut wären, die Yacht zu einer Gegenüberstellung zu laden, wären die fraglichen Zeugen sicher in der Lage, sie unter fünf anderen zu erkennen. -- Großkanzler Esra Lynchhausen, Hinterwald Flagge Neu.png Hinterwald
  • Meine Güte, wollen Sie diese L.A.D.E.N.-Diebe etwa einfach so davonkommen lassen? Kleiner Tipp: Wenn Sie ihre Währung abwerten, ist das Zeug, dass diese Typen erpresst haben, schon morgen weniger wert als das Papier, auf dem es gedruckt ist. Eli Schlabber, Sekretär im Finanzministerium, Hinterwald Flagge Neu.png Hinterwald

Katastrophilia

-

Kinderlan

-

Lupercania

-

Luxusburg

- Von weitem erreichen die Redaktion Schreie, sie scheinen aus dem kaiserlichen Bezirk zu kommen: "Mir reichts jetzt! Ich brauch eine Pause! Wenn ihr was braucht, dann sprecht mit D'Ing!" Bokassa I. stürmt aus dem Palast und rennt Richtung Flughafen. Eine Schar Reporter läuft im hinterher. Am Flughafen rast der Kaiser zu seiner Privatmaschine und startet. Die Maschine hebt ab und verschwindet am Südwestwestlichen Horizont.

Magica

-


Müllschieberinsel

- Wlogga registriert hat Intersse an WSR - Wenn Intersse ausreiuchend einfach stellt Antrag auf Mitgliedschaft. Wird schon schiefgehen..

Gez, Petr Wlogga, Vorsitzender WSR, König der MSI

  • Im Namen der Müllschieberinsel sprechen wir euch unsere volle Unterstützung aus und schicken euch unsere Spezialeinheit im Trümmer-wegschaffen. Kopf hoch, zusammen meistern wir alle diese furchtbare Katastrophe. - Vorsitzender WSR, König der MSI


  • Im namen des WSR Wlogga muss mitteilen, Antrag auf Wiederaufnahme abgelehnt. Wlogga tut Leid. Trotzdem schönes Tag noch - Petr Wlogga, Vorsitzender WSR, König der MSI

Molldurien

  • Ich möchte hiermit meinen Protest für diese Aussage hier ausdrücken. Die ZORNIG ist ein Schießbudenverein aus einer Zeit, als alle Mitglieder, außer Hinterwald, gleichzeitiges Mitglied des WSRs waren. Dass jetzt alle Mitgliedsstaaten versucht haben, (wieder) in den WSR zu kommen, bekräftigt mich noch einmal in der Meinung, dass dies keinesfalls Sinn und Zweck der ZORNIG sein kann. Wenn Sie den WSR ergänzen wollen, beweisen Sie sich und Ihre Politik und labern nicht so einen gequirlten Mist. - Dave Garretts, MolldurienFlagge.svg Molldurien
  • Definitiv nicht, da die Station erst heute mit diesem Experiment ihren Betrieb aufnehmen konnte. Außerdem sind wir durch natürliche Umstände klimatisch isoliert, auf die Umwelt außerhalb der Station in einem Radius von knapp einem Kilometer wird kein Einfluss genommen. Technisch wird das wohl auch nicht realisierbar sein. - Dave Garretts, MolldurienFlagge.svg Molldurien

Ostfriesland

  • Noch mehr Vollspacken? --offizielle Pressemitteilung der Sopror

Prona

-

Russland

-

Saga

  • Schlimmer Fall von Amtsmüdigkeit... gibts da keine Pille gegen? -Polidorius Piffpaff Sagaflagge.png Saga

San-Felix-Inseln

-

Santiago

  • Nein - Journalist
  • Sehr geehrter Herr Dr. Bokassa; wie Ihnen sicherlich aufgefallen ist, haben wir allein schon dank unserer Bewerbung für den WSR ein paar..."Probleme", die wir versuchen, in den Griff zu bekommen. Natürlich ist es so, dass Demonstrationen zu den Grundrechten in unserem schönen Staat zählen; wenn wir jetzt allerdings auch noch Ihrer Organisation beitreten wollen, befürchte ich, dass hier der sprichwörtliche Hund in der Pfanne verrückt wird. - Justin Sociaux, Santiago Flagge.jpg Santiago
  • Zögern tu ich jetzt schon - ich glaube, Ihnen ist ein Tippfehler unterlaufen. - Justin Sociaux, Santiago Flagge.jpg Santiago

Saphira

-

Schwedien

-

Scoutopia

-

Skelettküste

-

Sokraros

-

Südsee

-

USA

  • Geldnöte? Unsere Banken? For what haben we eigentlich die Credit Card erfunden? Wozu exists Mastercard and Visa?

Ustbekistan

-Ein Entwurf für einen sibirskanischen Fußball-Verband haben wir ihnen soeben gesandt. Sollten Sie Änderungsvorschläge, Ideen, Beschwerden, Reklamationen oder Kartoffelsalat haben, wenden Sie sich bitte an das ustbekische Außenministerium. Danke. Ustvona Shegijev, Ministerpräsidentin der VMU

-Sehr geehrte Kollegen, liebe Mitmenschen, (bei Electronia konnte ich das nicht so schreiben) Wir fragen abermals an, ob sie einen Beitritt in einen Sibirskanischen Fußball-Verband begrüßen würden. Dies würde selbstverständlich die Aufstellung einer Fußball-Nationalmannschaft voraussetzen (was jedoch bis zu einer eventuellen Kontinentalen Meisterschaft Zeit hätte, wobei ein Entwurf, auf den man verlinken kann nicht schlecht wäre), sowie die Gründung eines eigenen Verbandes (der aber keine eigene Seite braucht, nur einen Namen). Für den Falle eines Beitritts müssten außerdem noch Gäste benannt werden und geklärt werden ob Ihnen der Ort der Gründungsveranstaltung (Mustkau a.d. Kuste in Ustbekistan) recht ist. Sie können sich selbstverständlich auch noch später anschließen, müssen aber damit rechnen, dass ab März die Planungen für eine Kontinentalmeisterschaft schon soweit fortgeschritten sind, dass Sie daran nicht mehr teilnehmen können. Hochachtungsvoll O'tkir Maltustinov, Vorsitzender der Ustbekischen Fußball-Föderation, Ustbekistan Flag.png Vereinigte Moghulate von Ustbekistan

-So laangsam es khommen die Vorrbereitungen in cheiße Phase fier die Khontinental-Fußball-Meisterschaft. Dafier es wäre scheen, wenn Sie wierden wieder mal schauen vorbei am Stammtisch. Mit freindliche Grieße, Shaxlo Nudustgova, Sportministerin der Vereinigten Moghulate von Ustbekistan

Verdinga

-

Voreifel

-

Wanne-Eickel

- Ey Leute - Dat mit IA und dem Deppen da is doch ein Scherz, oder? - Günter der Große
- In seinem Brief an unsere Redaktion hat Herr Schuld tatsächlich seine Schuld zugegeben. Gewissheit wird jedoch wahrscheinlich erst das Gerichtsverfahren am kommenden Montag bringen. Außerdem interviewt gerade eine meiner Mitarbeiterinnen Schulds Eltern. Ein Scherz unsererseits ist es jedoch sicher nicht. A. Ntwort

  • Is ja furchtbar wat da passiert is. Die Arschlöcher werden wa alle jagen. Ich schicke euch auch unsere Grubenretter - Die sind Spezialisten für Lebensrettungen von Verschütteten- Günter der Große

San-Felix-Inseln

  • Guten Tag, liebe leckere Redaktion. Ich hätt mal eine Frage. Bietet ihr zufällig Reportagen über billiges Koks, versteckt als Katzenstreu, an? Dealer Mim
  • Guten Tag, Herr Mim, nein leider nicht. Wenn Sie jedoch eine Bestellung aufgeben möchten, melden Sie sich am besten beim Wirtschaftsministerium. Oder nein, lieber beim Außenministerium. Ich hoffe, ich konnte helfen. A. Ntwort

Weltsicherheitsrat

  • Sehr geehrte Luxusburger! Uns ist bekannt, dass Sie nie lange fackeln, wenn es um das Mobilisieren von Truppen geht. Wir müssen Sie jedoch darauf hinweisen, dass es noch keinen Beschluss zur Intervention in der Südsee gibt. Wir bitten daher dringend um Zurückhaltung. Bei entsprechender Verabschiedung einer Resolution wird der WSR umgehend die Truppensammlung initiieren und koordinieren. Hochachtungsvoll Protokollchef des Weltsicherheitsrates, WSR-Flagge.png Weltsicherheitsrat

Unbekannte Adresse

IHNEN WURDE FOLGENDES TONBAND ZUGESPIELT (25.8.2010) Datei:Alf Keider2.mp3.


WIR HABEN IHREN KAISER. NÄHERES AUF DEM TONBAND(14.1.2011) Datei:Alf Keider21.mp3.

  • Soeben wurde ein Paket mit dem linken Fuß Dr.Bokassas angeliert. datum: 26.1.2011. Dabei ein Paket mit Bokassas Kopf - 27.1.2011. Dämliche Post.

Andere unbekannte Adresse

  • DIESE BUSHLÄNDER! ICH HASSE SIE! EINGEBILDETE SUPERCHRISTEN, DIE GLAUBEN, DASS GOTT IHNEN EWIGES LEBEN SCHENKT, WENN SIE EINEN HEILIGEN KRIEG GEGEN NICHT-CHRISTEN FÜHREN? NEE, DANKE, OHNE MICH! KRIEG DEN BUSHLÄNDERN, KRIEG DEN ERPRESSERISCHEN KETZERN GEGEN DEN LIBERALISMUS UND DIE FREIHEIT! --James T'göll, unbekannte Mächte
  • WIESO WOLLT IHR FRIEDEN MIT DEN MÖRDERN? WIESO? NENNT MIR EINEN GRUND! WIR MÜSSEN SIE DOCH ZERSTÖREN! ZERSTÖREN SAGE ICH EUCH, Z-E-R-S-T-Ö-R-E-N!!!! MUSS MAN DENN HIER WIRKLICH ALLES SELBST MACHEN? --James T'göll, unbekannte Mächte

Völlig unbekannte Adresse

  • Jetzt werden sie ins Schwitzen kommen, die Tschakiris. Wieder von uns Russen besetzt. Da können sie sich gleich wieder ein anderes Spielbrett zum Auswandern suchen. Schachmatt. Ich rate auch Schachuhren mit den Hilfsgütern zu transportieren, damit die Schachfiguren wissen was es geschlagen hat. Vadim Andigurgeljev. Russischer Untergrundgeheimdienst

Botschaften von ganz oben

21. 02. 2011 - Eine freundlich bis hämisch lächelnde Brieftaube brachte Ihnen dieses Schreiben:



Der Herr04.png




21. 02. 2011 - Eine Brieftaube brachte Ihnen dieses Schreiben mit der Aufschrift Lieferung:



Der Herr05.png





Und noch eine unbekannte Adresse

Wenig geehrtes Luxusburg,

Euch ist es zu ruhig? OOOOOH! Das ist aber Pech? Wollt ihr etwas Spannung? Wir kommen gerne. Wir haben ja schon eine nette Botschaft geschickt aber ihr habt sie wohl missverstanden, weil wir die Punkte zwischen den Zeilen unseres Namens nicht mit geschrieben haben. Dürfen wir uns vorstellen? Wir sind die Liga absolut dämonischer Erzschurken Northeims. Kurz L.A.D.E.N. Klingelt's? WIR waren das mit 04/19 und WIR haben noch andere Überraschungen, wenn ihr reichen Protze uns nicht den gesamten Inhalt der Tresore eurer Staatsbank gebt. Wir meinen es ernst. Ganz ehrlich. Im Übrigen sind wir zu neunt UND haben Superkräfte. Alle! Naja, ok. Zwei nicht. Aber Sieben! Ehrlich. Ich selbst habe die Flugzeuge damals nur durch die Kraft meiner Gedanken entführt und in die Türme gelenkt. Und hätte Ich nicht vergessen wohin das Vierte Flugzeug sollte hätte es auch getroffen. Wir meinen es ernst! Geld her oder wir zerstören euer ganzes Land.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr.Demenzo

Klassensprecher der Liga absolut dämonischer Erzschurken Northeims.

</div> </div>