Spiegelwelten Diskussion:Offizielle Mitteilungen aus der Irrwurzn

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Jesus Christoph und auch Napolèon sind herzlichst eingeladen, dem Liberalen Staatenbund Kurdistan einen Besuch abzustatten. Samuel Pukkad, Oberregent Kurdistans
  • Auch das Aztekenreich wäre sehr erfreut über einen Besuch der Franzosén. gez. stellvertretender Uei Tlatoani Felix Hase
  • Lupercania freut sich immer wieder auf besuchJulus der Große
  • Immer wieder gerne. Wlogga freit über Gäste -Wlogga
  • Wenne meinst, kannste kommen. Wir stellen schonmal dat Bier kalt - Günter

Lieber Jesus,

Dein Antrag auf Mitglied bei Sicherheitsrat wurde angenommen. Franzoseland ist jetzt voll stimmfähig. Also bitte Stimmrecht auch ausnutzen. --Wlogga


  • Viele Dank für deine Wahlempfehlung. Auch du hast dazu beigetragen, dass Magica eine Zukunft hatAdelo Braaten
  • Kurdistan ist gerne bereit, den Franzosèn etwas geld zu geben. Melden sie sich bei uns, falls sie geld benötigen. Oberregent Samuel Pukkad
  • Protest! Im Namen des Vereinigten Königreiches verwahre ich mich dagegen, mit dem Irren aus Fernostfriesland in einen Topf geworfen zu werden. Mit der Archivbombe wollten wir verdammt noch mal Ozeanien vor dem Schwarzen Loch retten, wir sind NICHT losgezogen, um allen die Pistole auf die Brust zu setzen im Stile von Beachte mich, ansonsten spreng ich dich, herzlichen Dank! Hochachtungsvoll, -- Generaldekan Esra Lynchhausen, Vereinigtes Königreich Hinterwald
  • Sehr geehrter Herr Napoleon! Ich sehe, dass Sie sich von Ihren Ansichten nicht abbringen lassen; das ist Ihr gutes Recht, dass ich Ihnen keinesfalls absprechen möchte, immerhin... Ach, was soll's - lassen wir das mit der Höflichkeit für einen Augenblick, ja? Ich finde das aktuelle Gequieke reichlich hysterisch, für mich riecht das sehr nach Brandstiftung: hier wird etwas zum Problem aufgeblasen, das eigentlich keines ist - DAS ist, wie Sie so schön sagten, eine "Bedro'üng für die Gesamtheit der Völker der Spiegelwelt", ganz nach dem Motto: Haltet den Dieb, er hat mein Messer im Rücken. Sagen Sie doch einfach, was Sie von uns wollen, stellen Sie Ihre Forderungen, dann können wir über alles reden. Hochachtungsvoll, -- Generaldekan Esra Lynchhausen, Vereinigtes Königreich Hinterwald
  • Äh, klappt's noch?! Für Sie in ganz fetten Druckbuchstaben:
  1. WIR HATTEN EINEN PROTOTYP, DER BEI DEN TESTS IM SEPTEMBER ZERSTÖRT WORDEN IST (vgl. Schlimme Zeiten, 14. September 1802).
  2. DER PROTOTYP HAT NICHT FUNKTIONIERT, ICH BETONE, NICHT FUNKTIONIERT (vgl. ebd., von Prinz-Mahongbad wäre nichts mehr da, wenn es funktioniert hätte).
  3. UNSERE HAUPTSTADT IST VERSCHWUNDEN - SAMT BIBLIOTHEKEN UND ARCHIVEN: WIR HÄTTEN NICHT EINMAL MATERIAL FÜR EINE BOMBE, SELBST WENN WIR EINE BAUEN WOLLTEN UND DIESE FUNKTIONIEREN WÜRDE (vgl. Schlimme Zeiten, 30. September 1802).
  4. NOCHMAL: WIR HABEN KEINE BOMBE! WIR KÖNNEN KEINE BAUEN! SIE WÜRDE NICHT FUNKTIONIEREN!
  5. PS: So schwer mir das jetzt fällt, aber lassen Sie die Rentenangelegenheit mal unsere Sorge sein. Sollten Sie Kinder und / oder eine Frau haben: durchsuchen Sie deren Sachen, lesen Sie heimlich deren Post, spionieren sie denen nach - damit habe ich kein Problem, auch wenn ich's für krank halte. Aber lassen Sie uns in Ruhe.
  6. PPS: Hinweis zum Thema Archivbombe: "Die Archivbombe ist in planetaren Zusammenhängen schlichtweg nicht einsetzbar, weil der Planet, den man damit erobern will, nicht mehr existiert, wenn man sie zündet. Ort und Zeit des einzig möglichen Einsatzes sind der Ereignishorizont eines schwarzen Loches in Momenten extremer Bedrohung (d. h. wenn das drohende Ereignis schlimmer ist als die Archivbombe) – übrigens funktioniert die Bombe auch nur dort: die Schwerkraft von Alter Welt, Ozeanien, Altweltmond, !Mond und Ding zusammen würden nicht reichen, um die Bombe zu zünden." - Noch Fragen? -- Generaldekan Esra Lynchhausen, Vereinigtes Königreich Hinterwald
  • Werter Napoleon! Ich bin nicht mit einer blühenden Phantasie gesegnet, aber ich kann förmlich den Aufschrei hören, den Sie von sich gegeben hätten, wenn WIR uns zum Thema Fernostfriesland geäußert hätten. Es wäre etwas im Stile von "Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche" gewesen. Ich kann Ihnen versichern: Wir finden die Fernostfriesland-Sache zum Kotzen, aber was sollen wir machen... unserer Einschätzung nach wird sich dieser seltsame Strahlenkaiser Dum II. bald hübsch isoliert haben - und erst dann kann man etwas unternehmen. Es ist natürlich Ihre Sache, aber ich halte einen Aufschrei für den falschen Weg. Es gibt... wie soll ich mich ausdrücken, geheimere Wege, um in dieser Sache etwas zu unternehmen. Seien Sie versichert, dass Hinterwald die Sache im Auge behält (und zwar einem, hinter dem sich gekreuzte Knochen befinden). In diesem Sinne, Hochachtungsvoll, -- Generaldekan Esra Lynchhausen, Vereinigtes Königreich Hinterwald
  • Ähm, *hust*, nein, natürlich nicht, äh, *hüstel* zumindest nicht auf diesem Kanal. Mein Großvater hat immer gesagt: ungeschicktes Fleisch muss weg, und bei Dum II. sieht's so aus, als wäre das der Kopf... ach so, offener Kanal und so: ich meine das natürlich nuuuur im übertragenen Sinne. -- Generaldekan Esra Lynchhausen, Vereinigtes Königreich Hinterwald
  • Äh... was soll ich sagen: irgendwie verwirrt mich die Sache. Ihr wollt diese Heinis im Süden anerkennen? Seid ihr noch bei Trost?! Ich weiß nicht ob euch aufgefallen ist, das es derzeit keinen Krieg mit diesen komischen Pensionisten gibt (freilich, die hätten gern einen, ich aber nicht!) - wir hatten vor, nichts gegen die Pensionistische Republik zu unternehmen... sollen sie sich doch austoben, in zwei Wochen ist der Spuk vorbei - auch ohne Krieg. Wenn Franzoséland jedoch darauf besteht, dass der Krieg enden muss, um die alberne Republik anzuerkennen, bleibt mir als Oberbefehlshaber des Vereinigten Königreiches (Rest) nichts anderes übrig, als dem Süden den Krieg zu erklären. Bitte schaffen Sie in dieser Hinsicht Klarheit. Hinterwald will nicht, dass die Pensionistische Republik Rentenwald anerkannt wird. Hochachtungsvoll, -- Generaldekan Esra Lynchhausen, Vereinigtes Königreich Hinterwald
  • Na Na Na! Auch wenn wir nur ein Haufen Blechdosen sind, so haben wir doch immer noch Rechte! Und einen Menschen korrekt gemäß seiner Nationalität zu bezeichnen gehört nunmal zum guten Ton. Wenn sie dem nicht folgeleisten, wenden sie sich bitte an den Ministerrat für Ignoration! mfg. Friedrich Hühnerbrüh RuOMin. Electronia
  • Es tut mir leid, geschätzter Kollege, aber wie Sie bestimmt mitbekommen haben, gehört Luxusburg nicht mehr dem WSR an. Ich bin mir sicher, dass Sie es nur gut meinen - und doch, nicht einmal die Fernostfriesen haben das verdient. --Dr. Bokassa, ILB
  • Atomüll nicht gut. Muss weg da. Wlogga holt Ruderboot und nimmt mit. - Wlogga
  • Ach papperlapapp. Wlogga weiß, was tut. Du nicht glauben was Leute alles wegschmeißen. Habe Teflonbeschichtete Keramikböötchen mit Feuerfeste Anstrich – Kann nix passieren. Und wenn ich ziehe an Feuerwehranzug auch kann nix passieren. Und was betrifft Wasserstand: Nix Problem, Ruderboot brauchen wenig Wasser unter Kiel. Wenn du meinen, Wlogga lässt entgehen Müll, dann irren. Versuch muss wert sein! - Wlogga
  • Pff... ihre Sorgen sind völlig unbegründet. Sie werden bald sehen, dass Electronia mächtiger ist, als sie bisher ahnten. Noch dazu verhandeln wir gerade mit einem weiteren möglichen Bündnispartner, der uns unterstützen würde.-Sgt. Mockturtle
  • Bitte, seien Sie versichert, dass wir uns für's Erste alleine aushelfen können. Die ZORNIG ist (nicht zuletzt wirtschaftlich) erstaunlich schneller gewachsen, als ich vermutet habe, dass sie es tun würde. Wie Kollege Mockturtle schon erklärt hat, brauchen Sie sich nicht zu sorgen. --Dr. Bokassa, MfG aus ILB
  • Abgelehnt. --Dr. Bokassa, ILB
  • Ich bitte sie, ihre momentane Vorgehensweise in Kurdistan zu ändern. Den Menschen vorzuschreiben was sie essen sollen ist not the right way to deal with the Aufstände. Besänftigen sie das Volk, in dem sie die Menschenrechte achten, und nicht durch die Zuckerpeitsche! Ich rede noch im guten jedoch bin ich in Folge einer weiteren solchen Maßnahme gezwungen, vor dem WSR einen Ausschluss-Antrag zu stellen! Setzen sie unsere Freundschaft nicht aufs Spiel! -Hussein Obama USA flag invert.jpg United States of America
  • keine Sorge, uns liegt der Frieden, vor allem zwischen unseren Ländern, sehr am Herzen, jedoch sehen wir uns der Tatsache gegenübergestellt, dass sie unseren Handlungen immer mit Argwohn und Androhung von Waffengewalt gegenübergetreten sind, ohne dass ihnen teilweise unsere Intention, die wir vorher meist klar ausgedrückt haben, bewusst war. Wenn sie Probleme mit unseren Entscheidungen haben, so sollten wir unsere Zwistigkeiten im gemeinsamen Dialog klären, bevor wir den WSR zur Rate ziehen. -Hillary(ous) Clinton USA flag invert.jpg United States of America
  • Könnten sie versuchen leserlicher zu schreiben, ansonsten können wir uns ja nicht auf einen Nenner einigen... wenn sie ihre Interessen wahren wollen, müssen wir sie ja auch verstehen,damit wir unsere anpassen können.

Mit dem Kurdistan-Einmarsch wollten wir sie unterstützen, da wir von verschiedenen Quellen gehört haben, dass ihre Truppen in großer Bedrängnis waren. Und leugnen sie nicht, sie waren in Bedrängnis, das ist journalistisch erwiesen.
Hätten sie uns nicht rausgejagt, hätten die kurdischen Partisanen nicht erneut Besitz von Ost-Kurdistan ergriffen, die Gebiete, wo wir extra für sie, verstärkte Verteidigungsanlagen bereit gestellt haben.
Die Annektierung Italo-Amerikas dient vor allem zum Schutz der Amerikanischen Schifffahrt, und der erleichterten Erforschung der dortigen, dank der Atombombe, annomalistischen Flora und Fauna. Wenn sie wollen können sie einige ihrer Wissenschaftler zur Unterstützung unserem Forschungstrupp zusenden. Wir könnten ihre Fachmännische Hilfe sicher gebrauchen.
Die Annektierung dient zudem der Sicherstellung der seelischen und menschlichen Rechte der vielen Opfer, die das Unglück von Italo-Amerika forderte. Was würden sie sagen, wenn ein Partisan wie Ackermann das Land unterwerfen und den Urvätern des Landes ihr Grab nehmen würde.? Auch wenn Italo-Amerika schon lange unabhängig ist, so ist es immer noch ein Teil des amerikansichen Staates, und bedarf unseres, Individuellen Schutzes. Und wenn das ganze auch noch Naturschutzgebiet ist, was glauben sie, was dann passiert? Dann kommen die Touristen, und das, wollen wir alle nicht!-Hillary(ous) Clinton USA flag invert.jpg United States of America

  • Hallo Napo, du alte Klemmsocke. Haben gehört du seist auffem weg nach die Inseln die da so fröhlich vor Verdinga liegen. Sind bereits mit der GSG Viereinviertel angekommen und warten nun auf euch. Grill ist an, Bier steht kalt. Bis dann. - Ralle, VKWE
  • Das ist sehr lieb... wir haben ja auch einen Landsmann dabei! Wenn sie uns nicht bald abholen, steht der Sinn der ganzen Mission in Frage! -James Dempton USA flag invert.jpg United States of America
  • Sehr geehrter Herr Christoph! Dem derzeit unentschiedenen Abstimmungsstand im Weltsicherheitsrat nach könnte sich der beabsichtigte Rohstofftransfer verzögern. Da Sie zu den wenigen gehören, die verstanden haben, worum es bei PSE 79 geht, wird Ihnen nicht entgangen sein, dass der durch die Liga eingereichte Antrag keine Negativoption enthält. Bitte teilen Sie mir umgehend mit, wie dringend sie die besagten Rohstoffe benötigen - anders formuliert: Wie lange sind Sie noch zahlungsfähig? gez. Mauerblum (03/07/11) Flagge Sekretariats-Liga.png Sekretariats-Liga
  • Gut. Die Liga hält sich dementsprechend bereit. Mauerblum (03/07/11) Flagge Sekretariats-Liga.png Sekretariats-Liga

  • Meine Herren,
    nach reiflicher Überlegung erneuere ich das Angebot der Liga, den franzoséländischen Haushalt mit Gold aus den katastrophilianischen Reserven zu stützen. Allerdings haben sich die Bedingungen dafür verändert – was heißen soll: jetzt gibt es welche, und zwar die folgenden:
    1. Pfändung von Lightenings Konten, anschließend Begleichung der Rechnung für das gelieferte Gold; meinetwegen können Sie uns dann auch das Gold zurückschicken, das ist mir gleich.
    2. Internationaler Haftbefehl gegen Lightening und Auslieferung an die katastrophilianischen Behörden (in diesem Falle: mich), um ihn wegen mutwilliger Auslösung der Lightening-Delay-Seuche vor Gericht zu stellen, die über die Hälfte der Bevölkerung das Leben gekostet hat (im übertragenen Sinne).
    3. Mitwirkung am Prozess gegen besagten Lightening, soll heißen: Das ganze läuft penibel nach international anerkannter Strafprozessordnung im Beisein von Vertretern aller Nationen und des Weltsicherheitsrates ab; das Richtergremium wird von der internationalen Gemeinschaft bestimmt. Die Staaten der Liga wie auch ich selbst werden uns der Entscheidung des Gerichtes beugen, egal wie er ausgeht – aber es muss einen Prozess geben, einfach der Ordnung halber.
    Wenn Sie sich dazu durchringen können, den Verursacher Ihrer Misere vor Gericht zu stellen, kann ich Ihnen helfen, den finanziellen Ruin abzuwenden.
    Ich erwarte Ihre Antwort. gez. Mauerblum, Flagge Sekretariats-Liga.png Sekretariats-Liga
  • Mit einem schneidigen "Tag, die Herren und Damen Fawkes!" krabbelt ein Fehlerteufel aus der im franzoséländischen Palast herumliegenden Ausgabe von 'Wie verhalte ich mich geschickt auf internationaler Bühne. Umfangreich bebilderte Ausgabe für Lese- und sonstige Anfänger'. Mit einem Ächzen zieht er ein winziges Steckenpferd und einen Zettel zwischen den Seiten des Buches hervor, klemmt sich das Steckenpferd zwischen die Beine, salutiert mit den Worten "Ich bin ein berittener Bote!" und legt den Zettel neben den Bildschirm, vor dem drei erstarrte Fawkese (einer davon eindeutig weiblich) sitzen. Dann verschwindet er wieder zwischen den Seiten des Buches.
    K ERROR2.png
  • Wir machen dat ganz einfach. Wir haben ein paar Busse, die unsere Fußballfans normalerweise für die Auswärtsfahrten benutzen mit denen kommen wir in die Küstenstadt eurer Wahl. - Ralle VKWE.BMP Vereinigtes Königreich Wanne-EickelElek O.jpg-Die Elektrische Orange - Is wat? Klick dat! 09:15, 7. Mär. 2012 (CET)
  • Gut. Dann kommen wir da hin. - Ralle, VKWE.BMP Vereinigtes Königreich Wanne-Eickel