Spiegelwelten:UM-Spiel 2014 Al-Andalus vs. Franzoséland (Halbfinale)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aviciennamoderat.png
Iggyvignette.png

Avicenna: Ich begrüße Sie recht herzlich, verehrte Damen und Herren, und ein herzliches Willkommen bei dem Halbfinale der UM 2014 zwischen dem Al-Andalus.png Eנف - andalusisches Amateurteam und der KsrFrankreichflagnew.png Équipe nationale.
Iggy: Mein Name ist Iggy Guttapercha und ich frage mich gerade, warum ich hier schon wieder ein Spiel kommentiere und schon wieder eins vom Franzoséland. Das letzte Spiel der Froschliebhaber war auch nicht so berauschend.
Avicenna: Freuen Sie sich, dass Sie noch ein Spiel kommentieren können! Für mich ist es das erste während dieser UM und das zweite überhaupt.
Iggy: Keine Sorge, das Mikrophon beißt nicht.
Avicenna: Das...habe ich auch nicht erwartet.
Iggy: Na ja, bei Neulingen weiß man das ja nie. Aber ich habe eine Idee. Fühlst du dich unsicher?
Avicenna: Ich...weiß nicht? Eigentlich eher nicht. Immerhin moderiere ich daheim in Al-Andalusien zahlreiche...

Exorzist.jpg

Lightening: Hallo.
Avicenna: OH FUCK!
Lightening: Jetzt, wo die Ostfriesen gegen die Franzoséländer ausgeschieden sind, habe ich ganz viel Freizeit und da dachte ich...
Avicenna: Du kannst denken?
Lightening: (fährt unbeirrt fort) ...dass ich doch einmal einen Nebenjob als Moderator machen könnte. Und Iggy hier hat sich bereiterklärt, mir zu helfen.
Iggy: Habe ich nicht.
Lightening: Nein?
Iggy: Das hast du dir eingeredet. Du hast die Wachen bestochen und dich hier unerlaubt Zutritt in die Kommentatorenkabine verschafft.
Lightening: Ach, den Wachen Geld zu geben heißt jetzt also bestechen!? Dann bin ich also jemand, der besticht!?
Iggy: Ja. Was dachtest du denn?
Lightening: Ich erkaufe mir einen Kommentatorenplatz, obwohl ich nicht eingeplant war.
Avicenna: Das IST bestechen, du Torfnase.
Lightening: Ooooooohhhhhhh.

Vorgeplänkel

Franzoséländische Aufstellung

Iggy: Die franzoséländische und die al-andalusische Mannschaften laufen ein.
Lightening: Buuuuhhhhh! Buuuuhhhh! Blödes Al-Andalusien! Buuuuuhhhh!
Avicenna: ...was?
Lightening: Das Franzoséland hat Ostfriesland geschlagen...geköpft...wie man's auch immer nimmt. Und wenn das Franzoséland gewinnt, können wir immerhin behaupten, wir haben gegen einen Finalisten verloren! Das ist immerhin etwas.
Avicenna: Wir haben noch kein einziges Mal bei dieser UM verloren und wir sind auch im Halbfinale. Wir sind besser als Ostfriesland.
Iggy: Mit Verlaub, aber wenn ich mir so den Spielplan der UM anschaue, sehe ich, dass Al-Andalusien bisher noch kein einziges Spiel gespielt hat und nur durch-
Avicenna: Wollen Sie etwa behaupten, wir haben geschummelt!?
Iggy: Nein, ihr hattet nur unverschämtes Glück. Aber kommen wir nun zum Spielgeschehen. Als unser Schiedsrichter ist heute Lukas Podolski eingetragen.
Avicenna: Hat Arsenal London etwa keine Verwendung mehr für ihn?
Iggy: Vielleicht hat er ja auch einfach nur zu viel Freizeit.
Lightening: In meiner Freizeit kommentiere ich gerne UM-Spiele.
Avicenna: Bei Allah, kannst du mal was Sinnvolles sagen?
Lightening: Wir sind hier in Alhambra.

Spielort. Ob da Fische drin sind, haben wir jetzt nicht geprüft.

Avicenna: Okay, das ist mal eine treffende Bezeichnung. Alhambra sollte eigentlich ein Weltwunder werden, aber man hat es bisher nur als UNESO-Weltkulturerbe anerkannt. Immerhin etwas. Extra für das Spiel hat der al-andalusische König Said Abu Abdallah den Innenhof geräumt und zwei Tore an den jeweiligen Enden des Hofes aufgestellt. Die Mittellinie stellt das Wasserbecken dar. Hach, in einem Weltkulturerbe Fußball spielen! Was gibt es kulturell anspruchsvolleres!? Und unser König ist natürlich selbst mit seinen zahlreichen Vögeln am Balkon und beobachtet das Spiel.
Iggy: Schiedsrichter Podolski flippt anscheinend angesichts des Spielfeldes völlig aus.
Avicenna: Bitte was?
Iggy: Er lässt nun 64 gleich große Felder aufkommen...mein Gott, wir spielen Schach!
Avicenna: Ah! Schach! Das kenne ich! Das hat islamische Wurzeln, das freut unseren König sicherlich.
Lightening: Schach? Das ist doch wie Fußball, nur ohne Würfel!
Iggy: Lightening, ich glaube, du könntest dich mit Podolski hervorragend verstehen. (wendet seine Augen wieder zum Spielfeld) Es wird noch eine große Uhr aufgebaut, man hat 90 Minuten Zeit, den Gegner zu schlagen. Sollte der König bis dahin nicht geschlagen sein, zählen die meisten geschlagenen Figuren.
Avicenna: Das sind aber nicht die ursprünglichen Regeln.
Iggy: Das ist Podolski, der hat von Schach genauso viel Ahnung wie Lightening.
Lightening: (starrt gebannt auf das Spielfeld) BOAH DIE FELDER SIND SCHWARZ UND WEISS!? Dann habe ich das bisher ja total falsch gespielt!
Avicenna: Wie hast du es dann gespielt?
Lightening: (steht auf) (╯°□°)╯︵ ┻━┻ (das komplette Kommentatorenpult fällt auf das Spielfeld)
Avicenna: Was sollte das jetzt!?
Lightening: Schach!
Iggy: Äh...
Lightening: Ich habe gewonnen!
Avicenna: Aber Schach hat doch 16 Figuren auf jeder Seite?
Iggy: Der Rest wird mit dem Publikum aufgefüllt. Das Franzoséland ist Schwarz, Al-Andalus ist weiß.

Erste Halbzeit

01. Minute

Das ist kein Würfel, das ist Adolf Hitler.

Iggy: Schiedsrichter Podolski pfeift an und wirft nun die Würfel.
Avicenna: Aber Schach hat keine Würfel!
Podoslki: (von unten hochrufend) Jetzt hat es Würfel!
Avicenna: Das ist echt unglaublich!
Iggy: Die Franzosén dürfen mit einem Bauern drei Schritte nach vorne.
Avicenna: Drei!? Ein Bauer darf zu Beginn maximal zwei Schritte nach vorne!
Podolski: (von unten hochrufend) Ich mache hier die Regeln!
Avicenna: Das ist aber Fußball, du Idiot!
Podolski: Wusste ich doch, das was fehlt! (wirft einen Fußball in die Schachmenge und der Franzosé auf der Position des rechten Turmes drischt ihn dem vorderen Bauern an den Hinterkopf)

03. Minute

Bauer auf A7: Alter, 'ast dü den Arsch offen!?
Turm auf A8: Dü stehst mir ja auch im Weg! Dü kannst disch auch sur Seite bewegen!
Bauer auf A7: Dü kannst auch einfach vorbeischießön!
Lightening: Wenn sich Franzosén streiten, klingt das so putzig, man muss sie einfach gern haben!
Turm auf A8: Isch klatsch dir gleisch eine! (holt aus und knockt den Bauern aus)
Iggy: Und Podolski entscheidet auf Tor für Al-Andalus!
Avicenna: YES!
Lightening: Was!?

05. Minute

Die Elefanten sind vermutlich ordnungsgemäß angereist, sonst hätte man sie längst aufgehalten.

Iggy: Al-Andalus hat bisher noch keinen einzigen Zug gemacht und führt schon mit 1:0. Aber nun-
Avicenna: JA! Wir sind dran.
Lightening: Buuuuuhhhhh, Al-Andalus! Buuuuuhhhh!
Avicenna: Ruhe! Wir würfeln uuuuuuuuund- (von draußen hört man lautes Tröten und Trampeln, plötzlich fliegen die Türen auf und eine Horde Elefanten stürmt über das Spielfeld)
Iggy: (versucht, lauter zu schreien als die Elefantenherde trampelt) Podolski!
Podoslki: Ja?
Iggy: Woher hast du die Würfel!?
Podolski: Ich habe in meinem Keller ein altes Brettspiel gefunden, da habe ich die Würfel rausgeholt!
Iggy: Wie heißt das Brettspiel?
Podolski: Jumanji!
Iggy: Haben wir denn daran überhaupt die Rechte erworben!?
Podolski: Die was!?
Iggy: Die Rechte!
Podolski: Was ist mit Nazis!?
Iggy: Nein, ich meine die Rechte an dem Spiel Jumanji! Dürfen wir das hier überhaupt im Spiel erwähnen? Aus rechtlichen Aspekten!
Podolski: Ich glaube nicht! (Die Elefantenherde verschwindet auf einmal spurlos, zurück bleibt ein Trümmerfeld und fünf al-andalusische Bauern sind am Boden)

09. Minute

Avicenna: Oh nein! Fünf al-andalusische Bauern am Boden!
Iggy: Podolski lässt die Sanitäter allerdings noch nicht aufs Spielfeld kommen. Sie haben gerade Würfel aus einem Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel bekommen und müssen vorher eine sechs würfeln, bevor ein Sanitäter das Spielfeld betreten darf.
Avicenna: Das ist doch unerhört! Da liegen Personen auf dem Boden! Das ist unmenschlich, da keinen Arzt zuzulassen! Kann man denen nicht wenigstens ein bisschen helfen?
Lightening: Hier! Man will ja kein Unmensch sein! (beugt sich aus der Kommentatorenkabine hervor und wirft einen robusten Erste-Hilfe-Koffer aufs Spielfeld, der den franzoséländischen Bauern auf C7 ausknockt. Podolski pfeift Tor für Al-Andalus.) Moment, nein!
Avicenna: Tor! (kriegt sich vor Lachen nicht mehr ein)

12. Minute

Die Sanitäter sahen auch schon mal anders aus...

Iggy: Ein Sanitäter hat nun eine sechs gewürfelt und eilt schnell zu dem ersten al-andalusischen Bauern. Podolski steht neben ihm...das sieht so aus, als würde er jetzt, wo ein Arzt da ist, den Spieler anzählen. Eins, zwei, drei, aus. Er erklärt den al-andalusischen Bauern als ausgeschieden durch ein technisches K.O. durch die Elefantenherde aus einem Spiel, das wir aus rechtlichen Gründen nicht mehr nennen dürfen.
Avicenna: Und was ist mit den anderen Bauern?
Iggy: Dort wird gerade genauso verfahren.
Lightening: BWAHAHAHAHAHAHAHAHA!
Avicenna: Das heißt, dass das Franzoséland jetzt führt?
Iggy: Ja. Erstaunlicherweise mit fünf zu zwei. Und keine Figur hat sich bisher bewegt. Außer die kloppenden franzoséländischen Spielfiguren vom Anfang und die ganzen Bauern, die runtergetragen werden mussten bzw. noch werden, bewegt sich hier gar nichts.

15. Minute

Iggy: Der al-andalusische König am Balkon ist gerade ziemlich wild am gestikulieren und schickt seine Diener in die Gemächer.
Avicenna: Natürlich. Der König will verhindern, dass die Bediensteten eine solche Schmach sehen. (Es klingelt an der Tür.)
Lightening: Ich geh schon. (öffnet die Tür)

17. Minute

Lightening: Da bin ich wieder. Das war der Pizzabote.
Avicenna: Du hast jetzt nicht ernsthaft PIZZA in die Kommentatorenkabine bestellt, oder?
Lightening: (stopft sich bereits mit Pizza voll) Pforry, affer fit leeref Fagen kann if nift effen! (spuckt alles voll)
Iggy: Könntest du bitte ein wenig aufpassen?
Avicenna: In Bremen gibt es jetzt solche Spuckhauben, die zieht man Demonstraten über, um sie vor dem Spucken zu bewahren. (Sicherheitskräfte kommen von hinten und ziehen Lightening eine Plastiktüte über den Kopf) Al-Andalus hat keine Spucktüten, wir haben nur luftdichte Plastiktüten.
Iggy: Ist das nicht ein bisschen hart?
Avicenna: Nein nein, das ist Weichplastik. Hartplastik wäre doch etwas unmenschlich.

21. Minute

Tim Wiese tritt in Aktion.

Lightening: Ich kann...nicht...atmen... (taumelt, kippt um. Der Pizzakarton mitsamt Pizza fällt aufs Spielfeld.)
Bauer auf H7: Aaaaahhhh! Anchovis! Dagegen bin isch doch allergisch! (kippt um.)
Iggy: Und da rennt Tim Wiese aufs Spielfeld!
Avicenna: Was macht Tim Wiese hier?
Iggy: Er sagt, er sei vom WWE und zählt nun den franzoséländischen Bauern an, den er genaaaauuuu jetzt K.O. erklärt.
Avicenna: Wer mag auch schon Anchovis? Die Allergie kann ich gut verstehen.
Iggy: Und wo Tim Wiese gerade dabei ist, motzt er auch gleich al-andalusische Bauern an.
Avicenna: Das ist ja wohl un-er-hört!
Iggy: Na ja, Wrestling ist ja hauptsächlich Showgeschäft, da gehört Pöbeln nun mal dazu.

25. Minute

Sicherheitskräfte stürmen das Stadion und zücken sofort die Waffen.

Iggy: Ein al-andalusische Bauer fühlt sich nun provoziert und rückt von C2 auf das Feld C4 vor. Das ist damit der erste regelkonforme Schachzug überhaupt in diesem Spiel.
Avicenna: Ja! Wir zeigen es Tim Wiese!

WWWWEEEEEEUUUUUEEUEEUUU

Sicherheitskräfte: Hat hat hat hat hat hat hat hat!
Iggy: Es kommen nun haufenweise Sicherheitskräfte in das Stadion. Ich muss zugeben...habe ich irgendwas verpasst? (die Tür fliegt auf und ein stark gepanzerter Sicherhetspolizist tritt ein)
Sicherheztspolizist: Ich wurde abbestellt, um Sie zu beschützen!
Iggy: Ich fänd es gerade ganz gut, was überhaupt momentan Sache ist.
Sicherheitspolizist: Wir haben soeben erfahren, dass es im Stadion eine C4-Bombe gibt.
Iggy: Sie meinen, es gäbe einen Verdacht auf einen terroristischen Anschlag?
Sicherheitspolizist: Jawoll. (sieht Lightening rüchelnd auf dem Boden) Ist er Opfer eines terroristischen Anschlags?
Avicenna: Er hat sich die Bedienungsanleitung für Plastiktüten nicht durchgelesen und hat nun einige Atemschwierigkeiten.
Sicherheitspolizist: Ah. (reißt Lightening die Plastiktüte vom Kopf)
Lightening: Luft! Luft!
Anderer Sicherheitspolizist: (schaut durch die Tür rein) Hat hier jemand C4 gesagt?
Lightening: ICH HABE LUFT GESAGT!!

30. Minute

Eine Waffe!!

Iggy: Die Sicherheitskräfte sind nun auf dem Spielfeld und umzingeln den Bauern auf dem Feld C4...Moment...
Sicherheitspolizist: Ja?
Iggy: Ihr brandmarkt jetzt den al-andalusischen Bauern, weil er auf dem Feld C4 sitzt?
Anderer Sicherheitspolizist: C4!? (legt gleich die Waffe an und springt um die Ecke)
Lightening: Eine Waffe! (fällt in Ohnmacht)
Sicherheitspolizist: Eine Waffe!? (legt die Waffe an)
Sicherheitsteam auf dem Spielfeld: EINE WAFFE!? (alle legen ihre Waffen an. Im Stadion ist es mucksmäuschenstill)

34. Minute

Iggy: Haben wir uns jetzt alle beruhigt?
Sicherheitspolizist: ICH BIN RUHIG!!
Sicherheitsteam: (zum al-andalusischen Bauern auf C4) Heben Sie die Hände hoch, wo wir sie sehen können! Wir werden Sie jetzt friedlich abführen und auf Sprengstof untersuchen!
Sicherheitspolizist: Das ist doch einmal ein kühnes und gerechtes Vorgehen. (bekommt einen Bündel Geldscheine ins Gesicht)
Al-Andalusischer König Said Abu Abdallah: (von seinem Balkon aus rufend) Ich gebe Ihnen noch vier Bündel Geldscheine, wenn Sie den Mann gehen lassen!
Iggy: Ah, die Diener sind wieder da. Die haben Geld geholt!
Abdallah: Der Bauer ist ehrwürdig und hat sich nichts zuschulden kommen lassen! Lassen Sie ihn gehen!
Sicherheitspolizist: Sir, versuchen Sie mich gerade zu bestechen?
Abdallah: Nein, das setzt voraus, dass ich Ihnen Geld schenken würde, damit Sie etwas für mich machen! Sie sollen aber nichts machen! Das ist keine Bestechung!
Iggy: Das ist Beste- (bekommt einen Bündel Geld ins Gesicht geklatscht)
Abdallah: Ruhe!

38. Minute

Sicherheitsteam: Wir sprengen jetzt den Sprengstoff!
Iggy: Ist das euer Ernst?
Avicenna: Dann wird aber das schöne Alhambra beschädigt!
Iggy: Um die Leute kümmerst du dich gar nicht?
Avicenna: Die haben keinen Status als Weltkulturerbe.
Abdallah: Lasst die Bauern in Ruhe! Lasst die-

Stophand7nj.jpg

Sicherheitspolizist: Das Feld C4 wurde gesprengt! Die Gefahr ist beseitigt!
Iggy: Ihr habt gerade einen Menschen in die Luft gejagt!
Abdallah: Ich habe den Tod bestochen, er hat überlebt.
Avicenna: Sehr gut!
Abdallah: Aber wir müssen das Stadion erneut aufbauen. Ich pfeife zur Halbzeit!
Podolski: Hey! Ich bin der- (Geld in die Fresse)

Zweite Halbzeit

45. Minute

Alles ist wieder fein und ordentlich. Das Wasser würde ich trotzdem nicht trinken.

Avicenna: Ich begrüße sie zurück zu unserem, ähm Spiel. Hier wurde indessen das Spielfeld wieder aufgebaut.
Iggy: Wunderbar. Man pflanzt sogar neue Pflänzchen und repariert den Stuck an der Aussenfassade, der zum Teil abgebröckelt ist. Besonders stabil scheint man hier ja nicht zu bauen.
Avicenna: Unfug. Wir bauen schon stabil. Aber man hat es hier nicht allzu oft mit Sprengstoff zu tun, möchte ich meinen. Die Spieler gehen wieder auf das Feld.
Iggy: Hat eigentlich irgendjemand mitgeschrieben, wer wo steht?
Avicenna: Äh, das sollte Aufgabe des Schiedsrichters sein, nehme ich an.
Podolski: Was? Ich bin doch nicht zum Schreiben hier! Das ist doch das mit den Buchstaben?
Iggy: Aha. Mhm. Dann müssen sich die Spieler wohl irgendwie hinstellen.

47. Minute

Iggy: Offenbar hat es nicht nur beim Aufstellen Probleme gegeben. Das Spielfeld ist krumm und schief. Das ist alles, aber kein Quadrat.
Avicenna: Wie auch? Es hat zwölf Ecken!
Iggy: Der Schiedsrichter gibt Ecke für Al-Andalus.
Avicenna: Aber welche denn?
Iggy: Na, die da!
Avicenna: Die da?
Iggy: Nein, die dahinten!
Avicenna: Jene dort?
Iggy: Auch falsch. Der Spieler geht aber auch in die Falsche.
Avicenna: Das ist verwirrend hier! Was spielen wir hier eigentlich?
Iggy: Keine Ahnung. Der Spieler schiesst...
Avicenna: ...den Würfel!
Iggy (genervt): Den Würfel. Uuuund trifft!
Avicenna: TOOOOOR!
Iggy: TOOOOOR!
Avicenna: Aber für wen denn?
Iggy: Der Schiedsrichter entscheidet auf Eigentor.
Avicenna: Was? Hat der Tomaten auf den Augen? Das ist nicht unser Tor! Genauer gesagt, sehe ich überhaupt kein Tor.
Iggy: Da muss ich dir aber Recht geben. Außerdem war das ein klares Abseits. Der König stand im Schach!
König Said Abu Abdallah: Ich stehe nicht im Schach! Und wenn, dann ändern wir das. (Springt aus dem Schach und wirft Geldscheine vom Balkon.)

53. Minute

Da wird der Bauer zur Dame

Iggy: Franzoséland macht die große Rochade.
Avicenna: Al-Andalus opfert einen Läufer uuuund...
Iggy: ...kann einen Turm schlagen.
Avicenna: Franzoséland kontert und sicher sich einen Springer.
Iggy: Währenddessen hat sich ein andalusischer Randbauer mit seinem Rollator soweit nach vorne geschoben, dass...
Avicenna: Er eine unglaubliche Metamorphose hinlegen kann.
Iggy: Nun wird er in Windeseile zur Dame umoperiert.
Avicenna: Franzoséland sagt Schach.
König Said Abu Abdallah: Nix da! (Springt aus dem Schach und wirft Geldscheine vom Balkon.)

58. Minute

Wenn noch ein paar Geldscheine mehr runterregnen, kaufe ich die Schloßalle.

Iggy: Der zur Dame umoperierte Bauer räumt nun ganz schön auf.
Avicenna: In der Tat. Er bzw. sie zieht so oft, wie er bzw. sie will. Ähm, es schlägt drei Franzoséländische Bauern gleichzeitig.
Iggy: Das scheint mir aber nicht ganz regelgerecht! Gerade hat sie einen Randbauern geschlagen. Das geht doch nicht!
Avicenna: Klar geht das. Wir spielen doch kein Dame!
Iggy: So? Warum machen wir dann so viel Wind um die Dame? Sie ist ja nicht mal eine.
Avicenna: Jetzt schon.
Iggy: Mhm. Das wäre mal eine kreative Lösung für Bauer sucht Frau.
Avicenna: Schach! Der andalusische König steht im Schach!
König Said Abu Abdallah: Niemals! (Springt aus dem Schach und wirft Geldscheine vom Balkon.)

62. Minute

Ein Schach

Iggy: Während sich der andalusische König aus dem Schach befreit hat, sind die Franzosé in einer Zwickmühle.
Avicenna: Mühle zu! Springer tot.
Iggy: Währenddessen suchen die franzosé Bauern verzweifelt eine Mühle um ihr Mehl zu mahlen.
Avicenna: Mühle zu! Turm tot.
Iggy: Halt mal! Seit wenn geht denn so Schach?
Avicenna: Ich dachte wir spielen Fußball? Oder Dame?
Iggy: Ich glaube keiner hat die Regeln hier so recht verstanden.
Avicenna: Der Schiedsrichter sitzt auf einem Stuhl und trinkt Bier.
Podolski: Eh! Was soll die Scheiße, eh! Machtma ein bisschen Action hier!
Iggy: Angriff der Franzosé auf den andalusischen König. Schach!
König Said Abu Abdallah: Neeein! (rennt vor einem Schach weg, das ihn aber verfolgt) So helfe uns doch jemand! Man töte dieses Schach und verbiete es!

66. Minute

In so einem Outfit würde ich mich nicht vor die Straße trauen.

Avicenna: Da das Schachspiel in Al-Andalus...
König Said Abu Abdallah: Er hat das Wort gesagt! Er hat es gesagt! Aaaargh.
Avicenna: Verzeiht Majestät. Ich werde nie wieder Schach sagen!
König Said Abu Abdallah: Aaaah! Er wiederholt seine Sünde! rennt immer noch panisch im Kreis Man steinige ihn!
Avicenna: Nicht doch Majestät, habt Gnade.
König Said Abu Abdallah: Oki
Avicenna: Aeh, wo war ich?
Iggy: Bei dem Spiel, das man nicht sagen darf.
Avicenna: Ah, ja. Da das Spiel mit den schwarzen und weißen Feldern soeben verboten worden ist in Al-Andalus, spielen die Spieler jetzt Halma.
Iggy: Wirklich ätzend, oder? Aller hüpfen auf dem zwölfeckigen Feld hin und her und eigentlich passiert nichts.
Avicenna: Stimmt.
Iggy: Wo bleibt ein Elfmeter?
(Ein Schach schleicht sich von hinten an und erschreckt König Said Abu Abdallah, der daraufhin wie ein Mädchen aufschreit und im Kreis rennt.)

70. Minute

Iggy: Während der König sich hier fürchterlich blamiert...
König Said Abu Abdallah: Wir doch nicht!
Iggy: Natüüürlich nicht! Auf jeden Fall haben die Franzosé die Zeit genutzt und haben schon zwei Männchen in das Haus gebracht. Die haben aber auch ein verdammtes Würfelglück!
Avicenna: In der Tat! Jetzt haben sie auch noch eine große Straße und einen 4er-Pasch gewürfelt.
Iggy: Al-Andalus würfelt eine sechs und kann ein weiteres Männchen einsetzen.
Avicenna: Damit haben sie sich ein Full House erwürfelt.
Iggy: Wie? Die haben doch erst ein Männchen drin?
Avicenna:Oh, eine drei. Das ist schlecht. Da muss wohl nun die Chance herhalten...
Iggy: Bist du blind? Das heisst Franzoséland kann ein andalusisches Männchen rausschmeissen!
Avicenna: Mensch, ärger dich doch nicht immer so schnell!
Iggy: Das ist aber sehr kniffelig, wenn man so in Rätseln spricht, wie du!
Ein Schach: Hat jemand den König gesehen?
Avicenna: Nein, tut mir leid.

74. Minute

Skat? Wer ist den auf diesen Schmarren gekommen?

Iggy: Der Schiedsrichter hat so eben die Würfel eingesammelt und verteilt gerade Spielkarten.
Avicenna: Das ist korrekt. Wenn ich das richtig sehe ist Pik Trumpf.
Iggy: Genau. Al-Andalus spielt aus.
Avicenna: Was wird denn eigentlich gerade gespielt?
Iggy: Tippe auf Bauernskat.
Avicenna: Das scheint mir logisch.
Iggy: „Letzte Karte“ für Al-Andalus.
Avicenna: Das dürfte schwierig werden für die Franzosé.
Iggy: Und Al-Andalus macht Schluss mit dem Herzbuben. Das bedeutet Doppelmau.
Podolski: Doppelmau? Ok, zwei Tore für die Spananier.
Avicenna: Es geht weiter. Die Gäste entscheiden sich Grand zu spielen.
Iggy: Da werden sie wohl sehr gute Karten haben.
König Said Abu Abdallah: (leise) Ist es weg?
Avicenna: Was?
König Said Abu Abdallah: (leise) Na, das es?
Avicenna: Welches es?
König Said Abu Abdallah: (leise) Na, das böse es?
Avicenna: Ach, das es. Nein, das ist weg. Wir spielen ja auch kein Schach mehr!
Ein Schach: Ja? Wer hat nach mir gerufen? (Der König rennt panisch weg.)

80. Minute

Iggy: Hier ist mittlerweile das totale Chaos ausgebrochen. Niemand weiss so recht, was wir hier eigentlich spielen. Fußball, Schach oder doch irgendetwas ganz anderes?
Avicenna: Wirklich sehr unübersichtlich. Manche Spieler bauen jetzt aus Holzklötzchen Türme, andere wiederum versuchen den anderen mit Holzklötzchen den Weg zu versperren. Der Schiedsrichter ist dabei eingeschlafen.
Iggy: Und seine Majestät glaubt sich in Lebensgefahr. Ehrlich gesagt ist es mir so aber lieber. Zwar totales Chaos, aber immerhin keine Bombe mehr und keine Elefanten.
Avicenna: Richtig. Da bin ich auch sehr beruhigt.
Iggy: Natürlich ergeben sich so auch andere Probleme. Was sollen wir jetzt eigentlich kommentieren? Welches der vielen Spiele? Welche Spieler? Den Schiedsrichter?
Avicenna: Alles scheint leider wegzufallen.

Ein komisches geflecktes Wesen. Sieht aus wie ein Fußball. Aber das hier hat ja nichts mit Fußball zu tun. Worüber sollen wir aber sonst berichten?

Iggy: Ich sehe gerade auf der Uhr, dass wir noch rund zehn Minuten mit Programm füllen müssen.
Avicenna: Oh, wunderbar. Ich freu mich schon auf nachher. Meine Frau hat Pilav gemacht.
(Ein Wecker klingelt)
Avicenna: Was ist denn das?
Iggy: Ein Wecker.
Avicenna: Wo kommt denn der her?
Iggy: Hm. Ach ja.
Avicenna: Ach ja was?
Iggy: Man spielt Schach doch auf Zeit, sonst wäre doch der Wecker nicht hier, oder?.
Said Abu Abdallah: Er hat das Wort gesagt! Das Wort.
Avicenna: Und was bedeutet das?
Iggy: Das irgendjemand verloren hat, weil er keine Zeit mehr hat.
Avicenna: Wer hat denn keine Zeit mehr?
Iggy: Keine Ahnung. Aber ich sehe, dass der Schiedsrichter wach geworden ist.

88. Minute

Zahl gewinnt? Wie ekelig! Konnte Zahlen schon in der Schule nicht ausstehen.

Podolski: Äh. Ich glaube wir sind fertig hier.
Iggy: Wer hat denn jetzt gewonnen?
Podolski: Keine Ahnung. (Wirft eine Münze)
Avicenna: Das war doch wohl keine Münze?
Podolski: Doch. Zahl gewinnt.
Iggy: Wer ist Zahl?
Podolski: Keine Ahnung. Wer hat hier denn eigentlich gespielt?
Avicenna: Al-Andalus gegen das Franzoséland.
Podolski: Achso. Und was mache ich hier?
Iggy: Den Schiedsrichter, den Schiedsrichter.
Podolski: Öh. Dann gewinnt der Würfel.
Avicenna: Der Würfel?
Podolski: Guck nich so behindert. Natürlich hat nicht der Würfel gewonnen. Aber Zahl gewinnt und deswegen gewinnt Würfel. So einfach.
Iggy: Ah ja. Und was heisst das jetzt?
Podolski: Alter. Stress mich jetzt nicht. Ich würfel jetzt. (Murmelt und würfelt) Voll die Dummen, eh.
Avicenna: Der Würfel zeigt fünf.
Podolski: Ja ach ne.
Iggy: Und was bedeutet das nun wieder?
Podolski: Das machen wir jetzt plus die Tore, ne?
Avicenna: Also 9 zu 11 für Franzoséland? Wozu braucht man da Würfel.
Podolski: Spast. Das kann ich auch selbst so Mathe und so. Also die Franzosé gewinnen. Punkt.

Nachgeplänkel

Iggy: Das war ein höchst eigenartiges Spiel und wir bedanken uns bei allen Zuschauern. Heute haben die Franzosé gewonnen und sind damit im Endspiel. Al-Andalus ist raus.
Avicenna: Was für eine Schande. Da hatten wir mal so gute Karten, indem der Sport aus viel und Brettspiele aus dem Altersheim gespielt wurden und trotzdem verlieren wir. Trotz der gerechtfertigten Freilose.
Iggy: Damit verabschieden wir uns für heute!
Avicenna: Auch von mir ein freundliches Auf Wiedersehen.
Iggy: Tschüß.
Said Abu Abdallah: (ermattet) Schach! Mache mal jemand diese Schach weg! Es will mich fressen! Schach! Schach! Schach!

Eנف - andalusisches Amateurteam
(Al-Andalus)
Halbfinale der UM 2014 Équipe nationale
(Franzoséland)
Al-Andalus 28.11.2014, 18 Uhr in Alhambra (Al-Andalus.png Al-Andalus)

Zuschauer: Zur Anwesenheit bestochen
Schiedsrichter: Lukas Podolski

Franzoséland
Soccerball.svg 1:0 Turm auf A8 (03., ET)

Soccerball.svg 2:0 Lightening (09., auf welcher Seite spielt er eigentlich?)
Soccerball.svg 4:6 Herzbube (74., Doppelmau)
Soccerball.svg 9:11 Würfel (88., Schiedsrichterwillkür)

Soccerball.svg 2:1 Elefantenherde (12.)

Soccerball.svg 2:2 Elefantenherde (12.)
Soccerball.svg 2:3 Elefantenherde (12.)
Soccerball.svg 2:4 Elefantenherde (12.)
Soccerball.svg 2:5 Elefantenherde (12.)
Soccerball.svg 2:6 Eigentor (47.)
Soccerball.svg 9:11 Würfel (88., Schiedsrichterwillkür)

Karten: Karten: