Spiegelwelten:UM-Spiel 2012 Santiago vs Animalien (Gruppe B)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iggy Guttapercha...
... und Mehmet?!

Hallo liebe Zuschauer, ich bin Iggy Guttapercha und darf Sie herzlich zur heutigen UM-Begegnung zwischen Santiago und Animalien begrüßen! Neben mir sitzt der äußerst geschätzte Mehmet, der Dönermann. Er kommt momentan leider nicht zu Wort, da er noch mit seinem Mittagessen beschäftigt ist, es könnte aber auch sein Abendfladenbrot sein oder irgendwas dazwischen.

Vorgeplänkel

Iggy: Heute haben wir es mit einer sehr ungewöhnlichen Location zutun. Zugegeben, generell ist Spiegelwelten-Fußball immer recht ungewöhnlich, aber heute wird zum ersten Mal ein Spiel im bescheidenen Heim der englischen Queen ausgetragen. Wir befinden uns erstmals live im Windsor Castle. Genauer gesagt im Empfangssaal und...
Mehmet: Ey, Moruk - hassu Ahnung wo die ganzen Zuschauer sind?
Iggy: Das wollte ich gerade ansprechen. Der Palast ist zwar groß, Zuschauer vorort würden jedoch den Spielfluss behindern. Anwesend sind lediglich wir zwei, die Mannschaften samt ihren Coaches, die Queen höchstpersönlich und womöglich auch einige ihrer Familienangehörige und zu guter Letzt ein Schiedsrichter, da Linienrichter angesichts der Tatsache, dass es kein Aus gibt, unnötig sind. Die Spieler spielen heute somit Hallenfußball, dürfen den Ball jedoch auch gegen Wände knallen.
Mehmet: Korrekt Alter, das heißen die blöde Zuschauer uns nix hören?
Iggy: Nicht ganz, sie sehen und hören uns. Um das Gelände herum wurden Leinwände, unter der Aufsicht von Rotröcken und örtlichen Bobby's, aufgestellt. Es haben sich bereits mehr als 30.000 Zuschauer angesammelt.
Mehmet: Oooh, scheißendreck, dass misch diese Opfers gehört haben.
Iggy: Äh, ja. Betrachten wir die Teams: Santiago musste sich erst einmal im Relegationsspiel gegen Saphira durchsetzen. Heute spielen sie wie gewohnt mit ihrem Standardkader. Die Animalier hatten zwar anfangs Glück, da sie sich direkt für die UM qualifizierten, doch vor Kurzem ereignete sich vor den Küsten des Tierreichs ein Unfall. Lange Rede, kurzer Sinn: Aggressive Flöhe haben die Säugetiere heimgesucht und es blieben nicht einmal die Nationalspieler verschont. Die meisten von ihnen sind heute dennoch hier, aber es fehlt Wolfgang Schäfer, der Spielmacher der Mannschaft. Er befindet sich momentan im Hotel, wird vielleicht beim nächsten Spiel gegen Luxusburg wieder dabei sein. Was das betrifft, sind viele Animalier der Meinung, dass der Unfall von Luxusburg beabsichtigt war. Wir können uns also jetzt schon mal auf eine dynamische Partie einstellen. Zurück zum jetztigem Spiel : Stürmer Wladyslaw Gurlanski springt für Schäfer ein.
Mehmet: Ey, Iggy - hassu gesehn die Tor? Wo ist?
Iggy: Die Tore samt ihren Torhütern, befinden sich jeweils in irgendwelchen anderen Räumen. Die Spieler müssen sie suchen. Auf mehreren Bildschirmen und dank der Bild-im-Bild-Funktion können wir und die Zuschauer alles verfolgen, da überall Kameras installiert wurden. Angefangen wird hier, im Empfangssaal. Wie ich sehe möchte der neu-englische Schiedsrichter Davy Daffyd Price auch schon beginnen.

Erste Halbzeit

1. Minute

Iggy: Anpfiff! Santiago hat Anstoß! Nachdem Gorgonzola seinem Teamkollegen Sito passt, rennt dieser Richtung Ausgang, oh nein er wendet und begibt sich nun zur Treppe, genauergesagt zu einer von vielen Treppen und betritt oben einen Saal in der sich eine Tafelrunde befindet. Beide Teams rennen ihm hinterher, viele Animalier leisten Sito keinen Widerstand, abgesehen von McCall, der bei sich eine Ganzkörperrasur machen ließ, um von keinen Flöhen heimgesucht zu werden. Dieser nähert sich Sito und... aua... er stößt Sito gegen eine aufgestellte Ritterrüstung!
Mehmet: Lamm voll krass böse. Muss betrafen. Muss töten. Muss essen.
Iggy: Nicht nötig, der Schiri reagiert prompt und McCall sieht gelb.

5. Minute

Alte Naehmaschine.jpg

Iggy: Nachdem Sito nun aus der Rüstung befreit wurde, erhält das Team Santiagos einen Freistoß. Die Frage ist nur in welche der Türen sie nun hineinschießen. Der Schütze Hugo Boss wählt eine Tür in Richtung Norden, vor ihr befindet sich anscheinend eine sehr alte, und bestimmt unbezahlbare, traditionelle Nähmaschine.
Queen: Well, you are right, Iggy. This is eine sehr unbezahlbare thing in our Familienbesitz. I got it von meiner Mum and she bekam es by my Großvater.
Iggy: Schön... Boss nimmt Anlauf, schießt und VOLLTREFFER! Das Gerät fliegt in tausend Einzelteile, einen solch präzisen Schuss sieht man selten.
Mehmet: Meinstu nischt der Gerät?
Die Queen verkneift sich mit aller Kraft eine strenge Mimik. Sie scheint nicht amused zu sein.

7. Minute

Iggy: Inzwischen dominieren die Animalier wieder das Spiel, wenn auch etwas holprig. Krokofath übernimmt die Rolle eines Liberos, um seine Kameraden frontal zu unterstützen, schließlich blieb er als Reptil vollständig von Flöhen verschont. Momentan finden sämtliche Rangeleien um den Ball in einem Raum statt, indem sich viele Gemälde und Werke internationaler Künstler befinden. Zum Bedauern der Queen, aber zum Vergnügen aller geht so manches Kunstwerk kaputt. Das hat den Vorteil, dass die Rarität der Werke, die weltweit öfters kopiert wurden, steigt, gilt natürlich nicht für die schönen Unikate. Aber wieviele hat die Queen denn schon davon?
Mehmet: Ey...EY!!! Was soll die scheiße du Alte?! Muckst du rum oder?
Iggy: Mehmet, was ist los? Die Queen ist doch mit dem Nachtrauern ihrer Privatgegenstände beschäftigt.
Mehmet: Nischt die alte King-Frau. Die andere da! Die will voll Stress und so. Die produziert misch, egal wo isch hingehe, guckt sie misch an. Ey, was guckst du Alter?!

Was guckst du?

Iggy: Was?! Achso... Du meinst wahrscheinlich die Mona Lisa, Du musst wissen sie... Mehmet?
Mehmet läuft auf das Gemälde zu, hängt es von der Wand ab und verpasst ihm/ihr eine Kopfnuss, so dass sein Schädel ein Loch durch das Bild bohrt und vorne wieder rausschaut. Er schmeißt die Mona Lisa zu Boden, betätigt einen Anruf, worauf plötzlich einige seine Kumpels bzw. Brüder bzw. Cousins bzw. Onkel erscheinen, die mit Messern und Dönerspießen auf das Gemälde einstechen.
Mehmet: Fertisch. Was hassu gesagt?!
Iggy: Oooookay...

10. Minute

Iggy: Beide Teams machen sich jetzt auf den Weg in Richtung... momentan mal, da fehlt doch einer! Wo ist McCall? Meeeeehmet?! Was hast Du mit dem Schaf gemacht? Sag bloß Du...
Mehmet verdrückt gerade einen Döner.
Mehmet: Scharf? Nein, isch mag nischt scharf.
Iggy: Nicht scharf, Schaf. Wo ist das Schaf?!
Mehmet: Achso, die Schaf. Sag doch gleisch oder bissu behindert? Isch hab nischt angefasst die Schaf - isch schwöre auf die K...
Iggy: Oh, da ist ja McCall. Er scheint die Garderobe der Queen aufgesucht zu haben, was man am dicken Mantel merkt. Welch Ironie! Ein Tier, das Tierfell trägt. Erinnert einen an die Metapher mit dem Wolf im Schafsfell, was aufgrund McCalls aggressive Haltung durchaus treffend ist.
Mehmet: Was labersch du?! Hassu überhaupt gelernt?!
Mehmet fuchtelt dabei wie wild mit seinen Armen herum.
Iggy: Mehmet, wenn Du den Kerl vom öffentlichen Integrationstest parodieren willst, machst Du das falsch.
Mehmet: Halt's Maul!

14. Minute

Iggy: Endlich! Die Teams haben nun eines der Tore gefunden. ES IST ANSCHEINEND DAS ANIMALISCHE UND VIEEERA IST AM BALL. Aber wo ist der Keeper? Wo ist Jumbo, der Elefant?!
Mehmet: Ey Du Opfa, der is in Küsche frisst dort. So eine fette Fressmaschine, ey.
Mehmet verzehrt nebenbei schon seinen siebten Döner.

Jumbo diese Fressmaschine... moment! Falsches Bild!

Iggy: Tatsächlich, auf einem der Bildschirme sehen wir, wie sich Jumbala dort eingenistet hat. Junge, die Queen besitzt oder besser gesagt besaß ganz schön viele verschiedene Nussarten. Und...
TOOOOR!!! Tor für Santiago! Obendrein auch noch ein schönes von Vieeera, in das untere linke Eck. Als wäre kein Torhüter im Tor! Es folgt der Anstoß und zwar zwei Räume weiter.


20. Minute

Iggy: Nachdem alle den Raum erreicht haben, indem die Animalier ihren Anstoß ausführen sollen, geht das Spiel auch schon weiter.
Mehmet: Das hat aber lange gedauert, ey.
Iggy: Das musst Du nicht extra erwähnen, das ist jedem klar. Erklärungen zerstören jeden Witz!
Mehmet: Witz?! Was laberschtu?

Wie will man sich hier nur zurecht finden?

Iggy: Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht. Das Spiel verwirrt mich, es sind nicht einmal mehr alle Spieler anwesend. Man verliert sich hier schnell und momentan sind die Animalier in der Überzahl. Die Stürmer Foxington und Ziegoz betreten samt Ball einen neuen Raum... nun haben auch sie das gegnerische Tor gefunden! Torhüter Kan LeMan hat sich hier bestimmt gelangweilt, in diesem trostlosen Raum mit Whirlpool, Bowlingbahn und Gogotänzerinnen. Nun bemerkt auch er die Stürmer und bereitet sich in seinem Kasten vor. Foxington nähert sich, ZIEHT AB UND LEMAN HÄLT! Aber der Ball, der BALL PRALLT VON SEINER FAUST AB UND ZIEGOZ MACHT'S!
TOOOR! Tor für Animalien. Gleichstand - es steht 1:1!
Iggy: Die Spieler verlassen den Raum, um erneut einen Anstoß auszuführen, außer Tomasino und Gorgonzola, die ganz angetan von den Gogos sind.

26. Minute

Iggy: Nachdem der Anstoß ausgeführt wurde, gingen sich Klappstock de Mendes und El Bullo scheinbar grundlos an die Gurgel. Beide kassieren gerade eine gelbe Karte. Nun kann das Spiel fortgesetzt werden. Naja, anscheinend doch nicht. Ich weiß, ich habe heute schon ähnliche Fragen gestellt, aber wo ist der Ball? Er muss wohl bei dem ganzem Chaos verloren gegangen sein...
Mehmet: ALTER! Isch schwöre isch war's nischt! Isch schwöre auf Al...
Iggy: Mehmet, keiner verdächtigt Dich. Der Ball taucht bestimmt gleich auf.

31. Minute

Iggy: Inzwischen wurden alle in Zweier-Teams aufgeteilt, um den Ball zu finden. Ratet mal, mit wem ich suchen darf.
Mehmet: Mit wer?! Soll isch ihn schlagen?
Iggy: Bitte, tu das. Nebenbei können wir dank den Kameras beobachten, wie alle anderen mit der Suche zurechtkommen. Coach Hichago hat sich mit der Queen zusammengetan. Vielleicht werden die ja in der Küche fündig.
Queen: Ich bin glad, that I suche with you the balls - oh, excuse me, i meinte the football, Mr. Coach Hichago.
Hichago: Nicht doch meine liebe Senorita, nennen Sie mich Carlos.
Queen: Fine Carlos. Is there auch eigentlich any Misses Hichago?
Hichago: Nein, gibt es nicht. Oh, schauen sie, meine Liebste. Da unter dem Tisch liegt glaube ich der Ball. Wollen Sie sich nicht mal bücken, um danach zu greifen?
Queen: I do it gerne.
Iggy: Oh mein Gott. Nein, ich bezweifle, dass sie dort fündig werden. Schauen wir doch lieber mal, was der liebe Bacharov macht, der alleine unterwegs ist. Okay, dieser wird wohl auch beschäftigt sein, da er so eben die geheime Schnapsbrennerei der Queen gefunden hat.

37. Minute

Iggy: Der Ball wurde zwar noch nicht gefunden, dennoch scheinen sich die Spieler alle großartig zu amüsieren. Das Windsor Castle bietet wirklich viele Vergnügungsmöglichkeiten. Wer sich schon immer einmal gefragt hat, wohin die Steuergelder der englischen Bürger fließen, abgesehen in die Kriegsführung, wurde nachdem heutigem Tag schlauer.
Iggy lässt sich von einem Dienstmädchen massieren, während Mehmet weiter Kunstwerke zerstört, die ihn grundlos "anmucken".

43. Minute

Iggy: Oh, moment. Da ist ja der Ball! Nachdem die Animalier das Ausgleichstor erzielten, ließ man den Ball dort einfach liegen! LeMan begibt sich zum gegnerischem Kasten. Wird das vielleicht das erste Tor des jungen Torhüters?! Er macht sich bereit, aber da kommt sein Teamkollege Sito. Dieser bedankt sich bei LeMan und schießt!!!
TOOOR!!!
Somit steht es 2:1 für Santiago!


45. Minute

Iggy: Wir haben in der ersten Halbzeit viele schöne Aktionen gesehen und ... oh, ja genau so, gut so, noch etwas fester. Ja, meine Schultern sind ordentlich verspannt. Wir sehen uns nach der Halbzeitpause!

Zweite Hälfte

47. Minute

Iggy: Entspannt geht es weiter, Mehmet wird wohl noch ein bisschen brauchen bis er wiederkommt.. er sucht gerade nach Dönerbuden an den Ecken. Hehehehehehehe.. und davon gibt es hier im Palast ganz schön viele! Die beiden Teams behacken sich regelrecht, jetzt ist viel Körper mit im Spiel.. Animalien rennt einem 2:1 Rückstand aktuell hinterher, jetzt ist es ganz ganz wichtig, möglichst zeitnah den Ausgleich zu erzielen. Pardo und einer der Opinel-Zwillinge da mit viel Körper in der Ecke des Wohnzimmers, das bringt die königliche Stehlampe in der Ecke gehörig zum Schwanken! Und sie kippt langsam um, nahezu in Zeitlupe, die Szenerie erstarrt. Frei nach einem dieser sinnvollen Youtube-Videos spielt sich nur vor unseren Augen eine Kettenreaktion der Extraklasse ab. Die Lampe fällt auf den jüngsten thronfolgenden Hosenscheißer, der aufweint und nach Mami ruft, doch nur die Queen ist da.. sie kommt angesprintet, stolpert über eben jene Lampe und landet zwei Räume weiter auf dem Küchentisch, wo sie zielgenau eine Orange zum Rollen bringt, die auf einen Löffel fällt, auf dessen Stiel noch ein Sessel lag, welcher nun im hohen Bogen aus dem Fenster fliegt und die begeisterte Menge denkt, es würde sich dabei um den stämmigen Bacharov beim Stage-Diving handeln..

53. Minute

Gleitet ins Geschehen: Mary Poppins.

Iggy: Wir befinden uns noch immer in der Kettenreaktion.. Bacharov wurde von den Fans zurückgeworfen und landet im Badezimmer, wo eine überraschte Haushaltsgehilfin beim Duschen aufkreischt und vor Schreck den Duschvorhang herunterreißt, welcher von einer plötzlichen Windböe gepackt aus dem Fenster fliegt und gerade so noch als Auffanghilfe für Mary Poppins dient, deren Regenschirm gerade einen Defekt hatte.. Wer war jetzt der Lebensretter? Die sich prügelnden Pardo und Opinel? Oder gar der Schiri der zu Spielbeginn anpfiff? Die Nation New England, die die UM organisiert?

55. Minute

Iggy: Mary Poppins landet sicher auf einem Balkon, wo gerade Tomasino verweilt.. Mary Poppins hebt ihren Zylinder, um sich für das freundliche Niederknien von Tomasino zu bedanken, der dabei nur hingefallen war.. Und wer sich an den starken Wind von eben erinnert, der weiß, was jetzt passiert! Der Zylinder wird Mary Poppins samt Auto aus der Hand gerissen und fliegt in die Lüfte, von Aufwinden getrieben.. Eine Schraube lockert sich, ein ganzer Reifen fällt ab, doch das Auto fliegt von dannen. Der Autoreifen inspiriert Affsaki Kenji, der von der Bank aus aufspringt und wilde Turnübungen am Reifen vollführt, das ist Sport! Turnsport! Mittlerweile haben sich alle Spieler und Betreuer ungläubig auf den Balkonen versammelt, um der Kettenreaktion ungläubig zuzusehen.

58. Minute

Der Reifen springt zwei, drei mal auf dem Boden auf und rollt einem Staubsaugervertreter über dem Fuß, welcher gerade am königlichen Palast klingelte, nun aufschreit "naaaaaaaaaaaar"!!! Die Tür geht auf, der Reifen rollt rein und Mehmet, der Dönermann steht in der Tür, so meint er doch das Wort "Dönaaar" vernommen zu haben! Leider gibt es für ihn hier nur einen Staubsauger, doch der Reifen ist immer noch in Bewegung, stößt nun eine Vase um, die gaaanz langsam umkippt und auf dem Boden aufschlägt, jedoch keinen Kratzer davon trägt! Stattdessen ein Riss im Boden des Palastes, der sich immer weiter ausbreitet, verzweifelte Mitglieder der Königsfamilie, die versuchen ihn mit Tesafilm wieder zuzukleben und irgendwo dazwischen ein rattenähnliches Geschöpf auf der Suche nach einer Eichel, die aus der Vase gekullert war und nun diesen Riss ausgewirkt hat!

61. Minute

Ordentlich Ducktape, produziert aus den Lippen von sog. "Duckfase-Posern", schon schleimig, klebrig ist es, und schon ist der Riss repariert, und auch die Ratte schafft es die Eichel aus dem Boden zu ziehen, jedoch mit so viel Schwung, dass die Eichel durch die Luft fliegt und Mehmet dem Dönermann direkt in den neuen MEGA-Staubsauger, welchen er jetzt ausprobiert.. Der saugt wirklich alles an! Ein paar Fans kleben schon an den Fensterscheiben bei dem Zug der da vorne rauskommt und neben einem Schrank, zwei Schmuck-Schwertern und der Queen fliegt auch der Ball heran! Achtung Mehmet!

63. Minute

Immer für ein Tor gut.

Den Staubsauger immer noch in der Hand flüchtet Mehmet durch die Räume Richtung Tor Santiagos! Doch da! Er stolpert über eine auf dem Boden liegende Lampe, landet auf einem kleinen Hosenscheißer und bleibt im Tor von Santiago liegen! Hinter ihm fliegen der Ball und die Queen heran! Der Ball! Er landet im Tooooooooooooooooooooooooooooooooooor!! 2:2, ich sach mal Pardo war's! Unglaublich! Und die Queen? Die landet auf Mehmet dem Dönermann, was höchst unschön aussieht, doch damit die Presse morgen nichts unvorteilhaftes zu schreiben hat, verpasst sie ihm nun eine königliche Schelle und hält ihm das Staubsaugerrohr voll in die Fresse! Wie gesagt! 2:2.

76. Minute

Die Möbel sind alle wieder hingestellt, die Spieler in den Räumen verteilt, das Spiel kann fortgesetzt werden.. Wer hier gewinnen will, muss das jetzt zeigen! Und Krokofath ist motiviert, schließlich kann er ohne Flöhe mittlerweile spielen. Das Reptil nimmt Anlauf, weiß wo das Tor in Santiago steht. SCHUSS! LATTE! LATTE VON BRUNO JUPITER! Der sich gerade mit dem Staubsauger oder dem Dönermann oder der Queen - ich kann es im Gewurschtel nicht genau erkennen - vergnügt. Von da aus zurück an die LATTE und zu Krokofath, SCHUSS! 2:3!

79. Minute

Santiago am Abgrund! Rückstand knapp zehn Minuten vor Spielende, kann das Team nochmal zurück kommen? Der Einzige der gerade kommt, ist Bruno Jupiter mal wieder UND DAS IST WITZIG. VERDAMMT WITZIG! PIPI! KACKA! HODENARSCHKREBS! Gorgonzola wirkt motiviert, sucht verzweifelt den Ball! Ja, da da ist er! Doch eine Putzkolonne wertet ihn als Abfall, der Ball verschwindet in der Putzkolonne.. Bacharov rammt die sie alle weg! Dabei fliegt der Ball aus der Mitte in die Luft, mittlerweile golden poliert von den Putzfrauen und schwebt über den Köpfen für einen Moment.. Pardo oder Sito, wer gewinnt das Kopfballduell? Da! Ein Knirps auf einem Besen kommt an und schnappt sich den Ball! "MEIN SCHNATZ" brüllt er dabei, ist das Gollum? Nein, der trägt doch keine Brille! Der Jüngling wirft den Ball und trifft ins animalische Tor! Tor! Tor! Tor! 9 ¾:3! Das ist der Sieg für Santiago, wenn hier nichts mehr passiert!

84. Minute

Es entbranden Diskussionen, wem die Tore nun gut geschrieben werden, denn der Junge auf dem Besen ist verschwunden, irgendwie durch ne Wand geflogen oder so, VERRÜCKT!
Also ich sach mal so, der Pardo kann es diesmal nicht gewesen sein.. Jungs, wer von euch möchte denn Torschützenkönig der UM werden? Sito? Ja? Okay, dann hat Sito jetzt 6 Tore davon geschossen und den Rest schreiben wir Mary Poppins, Mehmet, der Queen und einem Reifen zugeschrieben!

91. Minute

Abpfiff! Hier gibt es nichts mehr zu holen für Animalien. Santiago gewinnt mit 9 ¾ zu 3!

Nationalteam Santiago
(Santiago)
Gruppenphasenspiel der UM 2012, Gruppe B Animalisches Nationalrudel
(Animalien)
Santiago 10.06.2012, Buckingham Palace

Zuschauer: Knapp 30.000
Schiedsrichter: Nicht wichtig

Animalien
Soccerball.svg 1:0 Vieeera (14.)

Soccerball.svg 2:1 Sito (43.)
Soccerball.svg 9 ¾:3 Eigentlich der Junge auf dem Besen, offiziell sechs mal Sito und alle anderen so ein bisschen (79.)

Soccerball.svg 1:1 Ziegoz (20.)

Soccerball.svg 2:2 Pardo (63.)
Soccerball.svg 2:3 Krokofath (76.)

Beste Spieler:
Ein Reifen, ein Junge auf dem Besen, Mary Poppins
Beste Spieler:
Pardo und Mehmet, der Dönermann
Yellow card.svg Klappstock de Mendes Yellow card.svg El Bullo, McCall
New England
SwEnglandflagge.png Universumsfußballmeisterschaft 2012 SwEnglandflagge.png


Die Welt zu Gast bei Besseren!


BewerbungenTeilnehmerRelegationsspieleVorrundeFinalrundeBerichte & Zusammenfassungen

Das Maskottchen.