Spiegelwelten:Solon Winckelzug

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Solon Winckelzug
Der McGyver unter den Staatsmännern
Solon Winckelzug, mit vollständigem Namen Prof. Dr. biol. vet. habil., Dr. med. vet., Dr. jur. et rer. pol., MA phil. Solon Klaus-Hiob Winckelzug ( * 06. März 1948/1739 OZR in Eklatabad, Vereinigtes Königreich Hinterwald) ist ein Hinterwalder Akademiker und Politiker, der zur Zeit das Amt des Großkanzlers im Staate Hinterwald bekleidet. Darüber übt er im Freistaat Quadratl als Lord-Bürgermeister bis August 2011 die höchste Regierungsgewalt ausübt. Er gilt in vielen Bereichen als die Verkörperung des modernen Hinterwald, worin sich sowohl Freunde als auch Feinde erstaunlich einig sind. Lediglich der Tonfall entscheidet hier über das eine oder das andere.

Kindheit und Jugend

Solon Winckelzug kam 1948 als ältester der drei Söhne von Abraham und Salomé Winckelzug in der beschaulichen Kleinstadt Eklatabad auf der Insel Itz zur Welt. Die Winckelzugs zählten zu den wohlhabenderen und hygienischeren Teilen der Gesellschaft. Zwar ist das Prinzip des Adels in Hinterwald weithin unbekannt, jedoch würden die Winckelzugs in anderen Ländern als Grundbesitzer wohl dem Landadel zugerechnet werden. In jedem Fall wuchs Solon Winckelzug nicht gerade in ärmlichen Verhältnissen auf. Über seine frühen Lebensjahre ist wenig bekannt. Sicher ist nur, dass Winckelzug als einziger der drei Söhne von Abraham Winckelzug die 1955-56 auf Itz grassierende Fußsohlenfäule überlebte, der auch die Mutter Salomé zum Opfer fiel. Lediglich Vater Abraham und Sohn Solon überstanden die Seuche unbeschadet. Weitere Angehörige der Familie sind nicht bekannt.

Jahre der Bildung

Universität Itz
Hier wirkte Winckelzug für über 55 Jahre - anfangs als renitenter Student, später als Professor, Rektor und Großkanzler.

Ab dem zehnten Lebensjahr besuchte Winckelzug die Elementarschule in Eklatabad, mit sechzehn wechselte er in die Sekundarschule, die er mit fünfundzwanzig mit der Hochschulreife abschloss. In seiner Schulzeit fiel Winckelzug weder durch besonders gute noch besonders schlechte Leistungen auf - ein durchschnittlicher Schüler, dem weder Großes zugetraut noch von ihm verlangt wurde. Entgegen der allgemeinen Annahme entschied sich der junge Solon unmittelbar im Anschluss an seine Schulzeit für ein Studium an der nahe gelegenen Universität Itz.
Zunächst belegte Winckelzug Seminare und Vorlesungen in Theoretischer und Angewandter Biologie (Großwildjagd), fühlte sich jedoch bald trotz ausgedehnter Exkursionen nicht mehr ausgelastet, so dass er zusätzlich im Nebenfach Machiavellistik und Experimentelle Philologie. Woher Winckelzug die Zeit für die entsprechenden Studien nahm, blieb sowohl seinen Kommilitonen, seinen Professoren als auch im selbst ein ewiges Rätsel. Alle Versuche, Winckelzug mit Prüfungen zu Fall zu bringen, blieben erfolglos: Er bestand sie alle mit Bravour und stellte die bis heute gültigen Rekorde bei diesen auf; teilweise erfand er noch zusätzlich Fragen, die seine Lehrmeister ins Schwitzen brachten, die er aber schnörkellos präzise beantwortete. Ihm gelang es, nach nur zwölf Jahren in drei der vier Fächer zu promovieren (nur die Experimentelle Philologie schloss er nur mit dem Magistergrad ab) und in Angewandter Biologie zu habilitieren. Dabei sorgte Winckelzug für einen gehörigen Eklat, da er alle Arbeiten selbstständig ohne das geringste Plagiat verfasste - damit dürfte er der erste Akademiker aus Itz sein, der überhaupt eigene Arbeiten vorlegte - die Universitätsleitung war ratlos und versuchte, den jungen Feuerkopf wegzuloben.
Nun allerdings zeigte sich Winckelzugs mieser Charakter. Die jahrelangen Nachstellungen seiner Kommilitonen und Professoren hatte er nie vergolten, sondern die Sabotageversuche schön säuberlich gesammelt und abgeheftet. Nun allerdings präsentierte er die Rechnung: Dank seiner Beweissammlung bestand für ihn die Möglichkeit, jeden einzelnen seiner Ziehväter, seiner Mitstudenten und die gesamte Universitätsleitung in einen ausgewachsenen Skandal zu verstricken, der ausnahmslos jeden den jeweiligen Posten gekostet hätte. Das Ende vom Lied war die Ordinierung Winckelzugs als Professor für Angewandte Biologie, der kurz darauf die Ernennung zum Rektor und wenig später zum Großkanzler der Universität Itz folgte. Mit nur 48 Jahren hatte Winckelzug 1996 damit das höchste Amt erreicht, das ihm in akademischer Hinsicht offenstand.

Berufung in den Staatsdienst

In den folgenden vierzehn Jahren bis 2010 stand Winckelzug an der Spitze der Universität - eine Zeit, in der er die Organisation dieser "Rumpelkammer", wie er sie nannte, vollkommen auf den Kopf stellte. Hatte die Universität bis dahin eher den Charakter eines Museumsdorfes gehabt, wehte nun ein anderer Wind durch die altehrwürdigen Hallen. Insbesondere die Einrichtung des Forschungstraktes für Experimentalliteratur muss als Winckelzugs richtungsweisendste Entscheidung gelten. Hier begannen im Sommer 2006 die Forschungen an der Archivbombe, in die lange vergessene Erkenntnisse aus der K-Raum-Forschung einflossen. Winckelzugs große Stunde kam jedoch erst im Zuge des drohenden Dimensionscrashs. Die politische Führung des bis dahin weitgehend isolierten und meist auch unbekannten Hinterwald zeigte sich vor allem ratlos - was tun, wenn die eigene Welt in die Brüche geht. Die damaligen Halbkanzler ersuchten die Universität Itz um Rat und im Idealfall eine Lösung des Problems. Doch auch dort hatte man nicht die eine, alles ins Positive wendende Lösung fertig ausgearbeitet in der Schublade liegen. Angesichts der sich verschärfenden Krise taten die Hinterwalder Halbkanzler und die Regierungen das Vernünftigste, was sich machen ließ: sie traten zurück. So erheiternd der Zustand der Kopflosigkeit für den Moment auch sein mag, als Dauerlösung schien er nicht geeignet. Frei nach dem Motto "Gib dem, der am lautesten motzt, den Posten mit der größten Verantwortung" beriefen die Hinterwalder Halbkönige (diedamit erstmals seit fast einhundert Jahren soetwas wie politische Aktivität zeigten) Solon Winckelzug an die Spitze der Regierung. Man hob für ihn die traditionelle Ämterdoppelung auf und machte ihn zum Großkanzler des Vereinigten Königreiches.

Politisches Wirken

Die Geister, die ich rief
Das Literarische Dominion Apark ist eine echte Bereicherung für Hinterwald, zugleich aber auch beständiger Quell von Problemen.

Das politische Parkett erwies sich als die Mutter, in wie geschaffen war für die Schraube Winckelzug. Zwar agierte er Anfangs in Sachen Archivbombe etwas unglücklich und verschwand durch einen K-Raum-Unfall samt der Hinterwalder Hauptstadt Quadratl in eine K-Raum-Spalte, jedoch erwiesen sich all diese Dinge als vorteilhaft für Winckelzug. So hatte er das Glück, während des Hinterwalder Rentenkrieges in einer anderen Dimension festzustecken, so dass die teils verhängnisvollen Entscheidungen seines Vertreters Esra Lynchhausen nicht auf ihn zurückfallen konnten. Auch die Mitgliedschaft Hinterwalds in der ZORNIG konnte von Winckelzug getrost als Fehlentscheidung Lynchhausens abgetan und beendet werden. Mit einem gewagten, letztlich aber erfolgreichen Befreiungsschlag entledigte sich Winckelzug aller Altlasten einschließlich Lynchhausen, den er auf der Position des Flottenchefs kaltstellte (worüber Lynchhausen nicht unglücklich war).

Nicht dagegen, sondern dafür
Der Weltsicherheitsrat ist Winckelzugs liebste Spielwiese.

Diese Erfolge bildeten den Ausgangspunkt für Winckelzugs eigene Politik. Er führte Hinterwald in den Weltsicherheitsrat, schuf Hinterwald mit dem Hinterweltprogramm aber zugleich einen Rückzugsort namens Apark in einer literarischen Zwischendimension. Durch den Zugewinn dieses Literarischen Dominions verdreizehnfachte Winckelzug die Hinterwalder Bevölkerung und stärkte dessen Wirtschaft in einem noch nicht abzuschätzenden Ausmaß. Zeitweilig unterstützte Winckelzug die Idee eines Literarischen Weltenreichs, das die Schaffung und Kolonisierung weiterer Buchweltstaaten vorsah, nahm dann jedoch Abstand von diesem Vorhaben: Es zeigte sich zu deutlich, dass eine derartige Imperiumsbildung Hinterwald am Ende zerstören würde, immerhin hatte man schon mit Apark genügend Probleme.
Vielmehr bemüht sich Winckezug seit dem Apark-Experiment verstärkt darum, die Sicherheit und Unabhängigkeit Hinterwalds durch eine verstärkte Bindung an den Weltsicherheitsrat zu erreichen. Im Kommunistischen Krieges gehörte Hinterwald zu jener Allianz, die Ostfriesland und später auch Florentia in die Schranken wies. Allerdings weiß Winckelzug um die Probleme dieser Organisaton, um ihre langwierigen Entscheidungsprozesse und die tendenzielle Führungsschwäche. Die Tatsache, dass sich Hinterwald geopolitisch an der Nahtstelle zwischen den Blöcken befindet, zwischen Weltsicherheitsrat und Hauke Ackermanns AGdAIS, führt dazu, dass Winckelzug beständig eine klare Linie und Entschlossenheit des Rates einfordert.

Charakter

Seinem aufbrausenden Naturell zum Trotz besitzt Winckelzug die Geradlinigkeit einer Brechstange. Das ganze akademische Titelgepränge liegt wie ein dünner Lack über einer Person, die auch unter steinzeitlichen Verhältnissen oder auf einem mittelalterlichen Schlachtfeld eine gute Figur gemacht hätte. Wenn der Wind nur rau und das Essen schlecht genug sind, blättert die verweichlichte Schale ab und beweist, dass man auch in Ausschüssen, Konferenzen, Seminaren und Vorlesungen das Zeug zum ganzen Kerl erlangen kann.
Einerseits bedeuten Ämter und Titel Winckelzug herzlich wenig, andererseits gehört er auch nicht zu jenem Typus, der die Macht um der Macht willen haben will. Winckelzugs Interesse liegt stattdessen im Funktionieren von Dingen. Wenn er sich dafür in der letzten Reihe ganz hinten anstellen muss, tut er dies anstandslos. Allerdings erfordert es weitaus öfter den einen oder anderen Raubsau-Auftritt - und es ist nicht zu leugnen, dass Winckelzug hieran ziemlichen Gefallen findet.

Kitchener03a.png
Hinterwald - Hund abschaffen, selber bellen.



Stadt, Land, FlussKultur, Sport und PersönlichkeitenGroßartige ErfindungenAktuelles und Historisches

Kitchener03b.png