Spiegelwelten:Dagobert vom Ylomp

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
You shall not pauperize!
Dagobert vom Ylomp 2014 während einer Armutsaustreibung.

Dagobert vom Ylomp (bürgerlich Knéckjhang Fils DeRiche; * 16. April 1927 in Ylomp City) ist das religiöse Oberhaupt der Zeugen Kapitalisti. Dadurch hat er in Luxusburg großen Einfluss auf innen- und außenpolitische Entscheidungen.

Leben

Knéckjhang DeRiche wurde im Jahr 1927 in Ylomp City im Süden der luxusburgischen Hauptinsel Richie geboren. Seine Eltern waren Lieutenant Baron Thibault DeRiche und Baronesse Geneviève DeRiche von Senza-Taxis. Knéckjhang DeRiche stammt direkt vom Gründer Luxusburgs, Monsieur Fils de Riche, ab.

DeRiche war während seiner Kindheit ständig in Kontakt mit der kapitalistischen Religion. Er wuchs in der heiligen Stadt der Zeugen Kapitalisti auf, von seinem Kinderzimmer aus konnte er den heiligen Berg Ylomp sehen. Seine Eltern nahmen ihn mehrmals zu Zeremonien im Geldspeicher, dem wichtigsten Heiligtum der Zeugen Kapitalisti, mit. So weckten sie in ihm schon sehr früh die Begeisterung für Zahlungsmittel.

Im Alter von 15 Jahren hatte DeRiche seine Sammlung seltener französischer Gedenkmünzen komplettiert und stellte sie auf einer Messe in Güldstadt aus. Der Knabe war eine absolute Attraktion auf der Veranstaltung und machte auch den kapitalistischen Priester Däraler Frang auf sich aufmerksam, durch den er später zur Kirche der Zeugen Kapitalisti stieß.

DeRiche studierte Chemie mit Spezialisierung auf Edelmetalle, Wirtschaftswissenschaften und kapitalistische Religionswissenschaften an der Universität von Ylomp City und später an der Universität von Port Monnaie. Mit 27 Jahren wurde er im Geldspeicher zum Priester geweiht und predigte während vielen Jahren in einem Stadtteil von St. Trôpen. Im Alter von 56 Jahren kehrte er nach Ylomp City zurück und gab Seminare an der dortigen Universität. Auch begann er zu dieser Zeit, für verschiedene luxusburgische Zeitungen Gastbeiträge zu verfassen. Seine Kolumne im Güldtstädter Handelsblättchen machte ihn einer breiten Masse bekannt.

Im Jahr 2013 erlag Ylompa V. einem Herzleiden und die Kirche der Zeugen Kapitalisti ernannte DeRiche zu ihrem neuen Oberhaupt. Er nahm darauf hin den Namen Dagobert vom Ylomp an.

Oberhaupt der Zeugen Kapitalisti

Der Geldspeicher in Ylomp City.

Seit Dagobert vom Ylomp das Oberhaupt der Zeugen Kapitalisti ist, wandelt er die Kirche in großen Schritten nach seinen teils radikalen Vorstellungen um.
Seit dem luxusburgisch-bushländischen Krieg 2010 stark anti-christlich eingestellt, wettert er nicht nur gegen andere Religionen, sondern auch gerne mal gegen Minderheiten. Unter anderem gegen die (größtenteils christlichen) Portugiesen und Russen in Luxusburg wurde er ausfallend. Zuletzt sprach er sich mehrmals öffentlich gegen die Währungsunion mit Electronia aus.

Seit seinem Amtsantritt wird die Mammonanbetung wieder aktiv praktiziert und sogar von der Kirche der Zeugen Kapitalisti gefördert. Außerdem wird eine Annäherung zwischen Staat und Kirche beobachtet, die von Kritikern als "bedenklich" bezeichnet wird. Tatsächlich sitzt mit Dagobert vom Ylomp das religiöse Oberhaupt der Zeugen Kapitalisti auch in der Ethikkommission, einem wichtigen Gremium, das großen Einfluss auf innen- und außenpolitische Entscheidungen ausübt.